Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Freude am gemeinsamen musikalischen Lernen RAUM und ZEIT geben...

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Freude am gemeinsamen musikalischen Lernen RAUM und ZEIT geben..."—  Präsentation transkript:

1 Der Freude am gemeinsamen musikalischen Lernen RAUM und ZEIT geben...

2

3 Instrumental-Unterricht (einzeln oder in Gruppen)

4 MGA / JeKi / Klassenmusizieren

5 Bläserklasse, Mus. Grundschule oder Jedem Kind ein Instrument

6 Bläserklasse, Mus. Grundschule oder Jedem Kind ein Instrument GEFAHR:

7 Zeitlich und quantitativ ideal: MDU (MultiDimensionaler InstrumentalUnterricht) Zeitlich und quantitativ ideal: MDU < (MultiDimensionaler InstrumentalUnterricht < )

8

9 Lernen mit mindestens zwei UnterrichtsPartnern

10 Lernen in mehreren Räumen

11 Lernen in flexiblen Zeiten

12 Lernen mit UnterrichtsPartnern versch. Alters

13 Lernen mit UnterrichtsPartnern versch. Niveaus

14 Lernen mit mehreren Lehrkräften

15 Lernen verschiedener Instrumente

16 einige Nebenwirkungen von MDU…: Lehrer: Warten können Koordinator Entlastung Kompetenz-Plus Team-Player Schüler: Selbstständigkeit Lernen WOLLEN (Natürliches Lernen) Wachsende Normalität Musikschule: Sinnvolle Kooperationen Flexibilität und Vereinfachung Arbeit im Team

17 MultiDimensionaler InstrumentalUnterricht

18 Heute: MultiDimensionaler InstrumentalUnterricht

19 L L L S S S S S S S S S S S Sen S S S S L S S S S S S S S S S S S MultiDimensionaler InstrumentalUnterricht

20 L L L S S S S S S S S S S S S S S S L S S S S SS S S S S S S Sen

21 MultiDimensionaler InstrumentalUnterricht MultiDimensionaler InstrumentalUnterricht < Internationales Pilot-Projekt Tagesmusikschule

22 Konkret: Wie kann mit MDU < eine MusikTagesSchule / TagesMusikSchule konzeptioniert und umgesetzt werden?

23

24 MDU an einer Musik-Tagesschule bescheidener Anfang MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag "normale" Tagesschule MDU (KV) MDU (Str) MDU (Blä)

25 MDU an einer Musik-Tagesschule weiter entwickelt MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag "normale" Tagesschule MDU (KV) "normale" Tagesschule MDU (Str) "normale" Tagesschule MDU (Blä) "normale" Tagesschule MDU Zupf) "normale" Tagesschule MDU (Perc) oder: "normale" Tagesschule MDU (KV+Str) MDU (Blä+Perc) MDU (KV+Blä) MDU (Zupf+Perc) MDU (Str+Zupf)

26 MDU an einer Musik-Tagesschule gewachsene Ausbauform MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag Integriert in die Tagesschule: MDU < (div. Instr.) Integriert in die Tagesschule: MDU < (div. Instr.) Integriert in die Tagesschule: MDU < (div. Instr.) Integriert in die Tagesschule: MDU < (div. Instr.) Integriert in die Tagesschule: MDU < (div. Instr.)

27 Durch Realisation von MDU möglich: Aufbau eines Tagesmusikschul-Angebotes Voraussetzung hierfür: Kompetenz der Lehrkräfte in erweiterten Unterrichtsformen

28 Seit ich meinen Unterricht auf MDU umgestellt habe, weist nicht nur meine Lehrtätigkeit, sondern mein ganzes Dasein eine höhere Lebensqualität auf. Andreas Schaffer, Leiter der Musikschule Liebenfels / Kärnten

29 "MDU gibt meinen Schülern und mir Freiheit, Motivation und Gelassenheit. Seitdem ich MDU unterrichte, sind meine Schüler viel selbstständiger geworden, bringen auch eigene Ideen mit und können sich gegenseitig kennen lernen. Masahiro Sekine, Querflötenlehrer an der Joseph-Schmidt-Musikschule in Berlin

30

31 Was ist also vergleichbar mit dem sorgfältigen Erlernen eines Instrumentes? MDU in Form des Internationalen Pilot-Projekts Tagesmusikschule MDU < in Form des Internationalen Pilot-Projekts Tagesmusikschule

32 daher startet ab Schuljahr 2009/10: Internationales Pilot-Projekt TagesMusikschule MDU < (Beginn jährlich im August/September) Es folgen: Infos zu Eckdaten (= 5. Umsetzung im Projekt)

33 3 Projekt-Ziele möglich: 3 Projekt-Ziele möglich: Als eigenes Angebot der Musikschule oder Kooperation mit Tagesschule oder Integration in Tagesschule (im Anschluss an eine entsprechende Ausbildung möglich)

34 Zeitrahmen der Ausbildung: Sommer 2009 bis Sommer 2012 (dann wieder , ) 2012 d.h.: Wie sieht die Situation im Jahr 2012 (nicht heute!) aus? Werden dann Pilot-Erfahrungen notwendig sein?

35 D?D? D? D D D CH CH? I (ST) A? C?H CH? D? A?

36 Mehrere Pilot-Musikschulen MS 01 MS 02 MS 03 MS 04 MS 05 MS 06 MS 07 MS 08 MS 09 MS 10 MS 11 MS 12

37 Mehrere Pilot-Musikschulen (in diesem Beispiel mit je 6 Lehrkräften) MS 01 MS 02 MS 03 MS 04 MS 05 MS 06 MS 07 MS 08 MS 09 MS 10 MS 11 MS 12 StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY StrTast Zupf Holz Blch XY

38 Ausbildungsumfang pro Jahr: Ein viertägiges Ausbildungsseminar / Region MS 01 MS 02 MS 03 MS 04 MS 05 MS 06 MS 07 MS 08 MS 09 MS 10 MS 11 MS 12 Kompetenz im Simultanunterricht

39 Ausbildungsumfang pro Jahr: Ein viertägiges Ausbildungsseminar / Region MS 01 MS 02 MS 03 MS 04 MS 05 MS 06 MS 07 MS 08 MS 09 MS 10 MS 11 MS 12 Kompetenz in alters- und niveaugemischten Gruppen

40 Ausbildungsumfang pro Jahr: Ein viertägiges Ausbildungsseminar / Region MS 01 MS 02 MS 03 MS 04 MS 05 MS 06 MS 07 MS 08 MS 09 MS 10 MS 11 MS 12 Kompetenz im fächerübergreifenden Lehrerteam

41 Str Tast Zupf Holz Blch XY Str Tast Zupf Holz XY Str Tast Zupf Holz Blch XY Str Tast Zupf Holz XY Str Tast Holz XY Str Tast Zupf Holz Blch XY Str Tast Zupf Holz XY Str Tast Zupf Holz Blch XY Str Tast Zupf Holz Blch XY Str Tast Zupf Holz XY Str Tast Zupf Holz Blch XY Str Tast Zupf Holz XY Blch Zupf Blch Zupf Holz XY Tast Zupf Blch XY Blch

42 EMP SLXY Spiel XY EMP SL CD XY EMP SL CD XY Spiel Gew EMP Comp CD XY EMP Comp XY Gew EMP SL CD XY Spiel EMP SL CD XY EMP SL XY Spiel XY EMP SLXY Spiel XY EMP SL XY EMP SL CD XY Spiel XY Comp CD XY Comp Verw CD SL XY EMP SL Gew XY EMP Gew

43 A I D D I A I CH D I A A A I A D D D A D D

44

45 Unterrichtsbesuch (passiv oder aktiv nach Wunsch) Kollegiales Gespräch Persönliche Standortbestimmung Individuelle Beratung Erarbeiten einer Vision

46

47

48

49

50 viel Wissenswertes und Querverweise viel Wissenswertes und Querverweise KONTAKT: Gerhard Wolters Hofackerweg 3 CH Wichtrach KONTAKT: Gerhard Wolters Hofackerweg 3 CH Wichtrach Tel: oder Tel: oder


Herunterladen ppt "Der Freude am gemeinsamen musikalischen Lernen RAUM und ZEIT geben..."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen