Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NACHHALTIGES BAUEN IN FINNLAND UND SCHWEDEN - Gebäudetechnik 08.05.2014 | Dr. Christian Schiefer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NACHHALTIGES BAUEN IN FINNLAND UND SCHWEDEN - Gebäudetechnik 08.05.2014 | Dr. Christian Schiefer."—  Präsentation transkript:

1 NACHHALTIGES BAUEN IN FINNLAND UND SCHWEDEN - Gebäudetechnik | Dr. Christian Schiefer

2 Caverion entwirft, errichtet und betreibt benutzerfreundliche und energieeffiziente Gebäude und Industrieanlagen.

3 Caverion 3 Umsatz 2,5 Mrd. Euro Starke Marktposition in allen Kernmärkten 13 In 13 Ländern aktiv. Hauptsitz in Finnland 250 Standorte in Ihrer Nähe. ca Aktionäre. Gehandelt an der Börse in Helsinki 55% des Umsatzes durch Service und Wartung ca Mitarbeiter Servicefahrzeuge

4 Caverion Caverion in Europa Text 4

5 Caverion Gebäudetechnik und Anlagenbau Brandschutztechnik Sprinkler 5 Sanitärtechnik Heizungs- und Kältetechnik Lüftungs- und Klimatechnik Elektro- und Nachrichtentechnik Mess-, Steuer-, Regelungstechnik

6 Caverion Service, Facility Management und Sonderkompetenzen Service Kundendienst ServiFlex TM 6 Facility Management Sanierung Umbau Kleinanlagenbau Vorfertigung Energiespar- maßnahmen Tunnel- technik Energiespar- maßnahmen

7 Haustechnik-Konzepte aus Finnland und Schweden

8 Caverion Energieeinsparung bei Renovierung und Neubau 8 ° Energieeinsparung durch technische Lösungen ° Abluftwärmepumpen ° Erdwärmenutzung ° Solarenergie ° …

9 Caverion Innovative Lösungen 9 ° Merenkulkijanranta – Meerwasserkühlung für Luxusappartements

10 Caverion Nachhaltiges Quartier Eco-Viikki in Helsinki 10 ° Energie ° Niedrigenergiebauweise ° Blockheizkraftwerk für Strom und Wärmeerzeugung ° Photovoltaik 200m² ° Thermische Solarenergie 1,400 m² ° Materialien ° Flexible und innovative Holzkonstruktionen ° Verwendung von natürlichen Baumaterialien

11 Caverion Haustechnik-Konzepte aus Finnland und Schweden 11 ° Konsequente Realisierung von Energiesparmaßnahmen ° erhöhte Investitionskosten werden für reduzierte Betriebskosten in Kauf genommen ° z.B. Verpflichtende Verwendung von Wärmerückgewinnung ° Nutzung von Fern/Nahwärme ° Großvolumige Bauten praktisch ausschließlich über Fern/Nahwärmenetze versorgt ° Erdwärme ° Wärmepumpen gekoppelt mit Meer/Seewasser ° Thermische Solaranlagen ° Photvoltaik ° Fernwartung

12 Haustechnik und Holzbau

13 Caverion Haustechnik und Holzbau 13 Direkte Auswirkungen Indirekte Auswirkungen Keinerlei Auswirkungen ° Verringerte Speicher- massen gegenüber Stahbeton. ° Gestaltung der Wand-, Deckendurchführungen bez. Luftdichtheit. ° Ggf. Verringerte Feuchtig- keitsspeicherung (abhängig von Wand/Deckenaufbau) ° Holzböden mit Fussboden- heizungen: Fussboden- temperatur auch in Randzonen max. 29°C ° Haustechnikkonzepte, ° Auslegung ° Errichtung ° Betrieb der Anlagen ° Gestaltung der Wand-, Deckendurchführungen, Brandabschottungen Erhöhter Platzbedarf! ° Verringerte Körperschall- übertragung von haus- technischen Anlagen ° Befestigung von haus- technischen Anlagen u. Rohrleitungen

14 Caverion Haustechnik und Holzbau 14

15 Caverion ° Heizung, Klima, Lüftung, Sanitär, Sprinkler, Kälte, Gewerbekälte, MSR ° Elektrischer Anlagenbau, Prozess- und Gebäudeleittechnik, Tunneltechnik ° Service und Facility Management Wien Linz Innsbruck Markt Allhau Graz Salzburg Bruck Melk Stocking Caverion Österreich - Standorte 15

16


Herunterladen ppt "NACHHALTIGES BAUEN IN FINNLAND UND SCHWEDEN - Gebäudetechnik 08.05.2014 | Dr. Christian Schiefer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen