Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Medienkonzeption 1 Filmanalyse Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Medienkonzeption 1 Filmanalyse Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski."—  Präsentation transkript:

1 Medienkonzeption 1 Filmanalyse Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski

2 Allgemeine Angaben: -Originaltitel:The Crying Game -Erscheinungsjahr:1992 -Erscheinungsland:Großbritannien -Dauer:112 Minuten -Bildformat:16:9 -Einspielergebnis:ca. 60 Mio. US-Dollar -Genre:Thriller

3 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Handlung: Der britische Soldat Jody wird in Irland von der IRA entführt. Während seiner Gefangenschaft freundet er sich mit seinem Entführer Fergus an. Jody erzählt ihm von seiner Freundin Dil in London. Fergus soll Jody exekutieren, doch Jody gelingt die Flucht, dabei wird er von einem Panzer überrollt. Fergus taucht in London unter…

4 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Neil Jordan (Drehbuch & Regie): Geboren am 25. Februar 1950 in Sligo, Irland Er studierte Anglistik und Geschichte am University College in Dublin gründete er die Irish Writers Cooperative und hatte Erfolge mit Romanen und Kurzgeschichten. Für den Story-Band "Night in Tunesia" wurde er mit dem Belletristik-Preis des britischen Guardian ausgezeichnet. >>

5 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Neil Jordan (Drehbuch & Regie): Krieg und Liebe als Miteinander und Gegeneinander sind in Neil Jordans Filmen auf seltsame Weise verwoben. Das Ungewöhnliche, unschuldig Faszinierende findet man immer wieder. Aufregend an Jordans Filmen ist auch das Gefühl für einprägsame Schauplätze. >>

6 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Neil Jordan (Drehbuch & Regie): Weitere Filme von Neil Jordan: -Angel, Straße ohne Ende (1983) -Zeit der Wölfe (1984) -High Spirits, Die Geister sind willig! (1988) -Wir sind keine Engel (1989) -Interview mit einem Vampir (1994) -Butcher Boy, Der Schlächterbursche (1997) -Das Ende einer Affäre (1999)

7 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Stephen Rea (Fergus): Geboren am 31. Oktober 1943 in Belfast, Irland Rea ist das vierte Kind einer protestantischen Arbeiterfamilie gründet Stephen Rea mit dem Bühnenautor Brian Friel die Field-Day-Theatre-Company. Vor allem mit Regisseur Neil Jordan arbeitete er häufig zusammen. Reas Stärke ist eine gewisse Unterkühltheit, die sich mit einer oft witzig anmutenden Lässigkeit paart

8 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Forest Whitaker (Jody): Geboren am 15. Juli 1961 in Longview, Texas Forest Whitaker wächst vorwiegend auf dem Lande auf. Als Klein-Forest acht Jahre ist, sieht er den ersten weißen Mann - im Fernsehen erhält Whitaker beim Filmfestival in Cannes den Darstellerpreis für sein Porträt der Jazz-Legende Charlie Parker in Clint Eastwood's "Bird". Forest Whitaker ist bekannt dafür, dass er voll in die Rolle des anderen einsteigt.

9 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Jaye Davidson (Dil): Geboren 1968 in Riverside, Californien Seine kurzlebige Schauspielkarriere begann, als er im Alter von 25 Jahren aus der Londoner Schwulenclubszene für The Crying Game entdeckt wurde. Seine Homosexualität war von Anfang an bekannt. Im Film Stargate spielt Davidson den Goauld Sonnengott Ra.

10 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Miranda Richardson (Jude): Geboren am 3. März 195 in Southport, England Nach der Schule besucht sie in Bristol zwei Jahre die Theaterschule des Old Vic, bevor sie ihre Schauspielkarriere an einem Provinztheater in Manchester beginnt. Ihr Filmdebüt gibt sie 1985 mit der herausragenden Darstellung in Mike Newells Dance with a Stranger. In Louis Malles "Verhängnis" (1992) wird sie für den Oscar nominiert.

11 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Gestaltung (Licht & Farbe): An den beiden Hauptspielplätzen Irland und London unterscheidet sich die Farb- und Licht- Komposition.

12 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Gestaltung (Licht & Farbe): Szenen - Versteck in Irland: Das Bild wirkt sauber und klar, es überwiegen erdige Brauntöne und frische Grüntöne. Die Szenen in Irland spielen überwiegend am Tage.

13 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Gestaltung (Licht & Farbe): Szenen - London: In vielen Einstellungen wiederholt sich ein warmer orangebrauner Farbton. Die Kontraste sind weicher. Die Szenen spielen überwiegend nachts.

14 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Gestaltung (Bildkomposition): Die folgend Filmausschitte wurden mit einem Raster versehen, welches den Goldenen Schnitt im Bezug auf Längen- und Flächenproportionen erkenntlich macht.

15 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Gestaltung (Der Goldene Schnitt):

16 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Gestaltung (Der Goldene Schnitt):

17 Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski Gestaltung (Der Goldene Schnitt):


Herunterladen ppt "Medienkonzeption 1 Filmanalyse Verena Stöhr, Hanjo Timmers, Ulrich Steinlechner, Ingo Sobolewski."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen