Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ostern Das Wort Ostern kommt in der christlichen Lehre von dem Wort Osten. Die Blicke der Frauen, die zuerst am leeren Grabe Jesu standen, richteten sich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ostern Das Wort Ostern kommt in der christlichen Lehre von dem Wort Osten. Die Blicke der Frauen, die zuerst am leeren Grabe Jesu standen, richteten sich."—  Präsentation transkript:

1 Ostern Das Wort Ostern kommt in der christlichen Lehre von dem Wort Osten. Die Blicke der Frauen, die zuerst am leeren Grabe Jesu standen, richteten sich nach Osten zum Sonnenaufgang, da sie glaubten, dass Jesu von dort auf die Erde zurück kommt. Deswegen sind die Kirchen nach Osten ausgerichtet gebaut worden, in manchen fällt das Licht der aufgehenden Ost-Sonne durch ein besonderes Fenster auf den Altar. Der Name des Osterfestes lässt sich also gut deuten als das östliche, morgendliche Fest. Das Wort Ostern kommt vom Namen Ostara (istok), so hieß die germanische Göttin des Frühlings, der Fruchtbarkeit und der Morgenröte. Zu Ehren dieser Göttin haben die Germanen im Frühling ein großes Fest veranstaltet. Deswegen heißt das erste große Fest im Frühling Ostern Ostern ist für das Christentum das wichtigste Fest im Jahr, bedeutet es doch durch die Auferstehung Jesu Christi ein Fest der Freude, des Lichtes, der Überwindung des Traurigen und Unverständlichen.

2 Ostehase Der Osterhase ist heute als österlicher Eierbringer bekannt. Erste Belege für den Osterhasen aus dem Jahre 1678 sind von Georg Franck von Franckenau, einem Medizinprofessor aus Heidelberg überliefert. Vor über dreihundert Jahren ist der Brauch im Elsaß, in der Pfalz und am Oberrhein entstanden.Die Verbindung zwischen Ostern und Osterhase kann auf verschiedene Arten erklärt werden. Der Hase kommt im Frühjahr zur Futtersuche in die Dörfer und Gärten und aufgrund des ungewöhnlichen Verhaltens sich in Menschennähe aufzuhalten, wird im gleichzeitig das Ablegen der besonderen Eier angedichtet.In Verbindung steht damit das Frühlingserwachen der Tiere und Pflanzen in dieser Zeit. In Zürich ist aus alten Aufzeichnungen der Osterhase als Eierbringer überliefert. Auch die Terminierung des Osterfestes läßt eine Verbindung zum Hasen zu. Das Osterfest wird am ersten Sonntag des Frühlingsvollmondes gefeiert und der Hase gilt als Mondtier. Aus weltlicher Sicht, galt der Gründonnerstag als Abgabe- und Zinstermin für Schuldner an die Gläubiger.Einerseits ist überliefert, daß die Gläubiger in Eiern oder Hasen bezahlt wurden, siehe das Haushaltsbuch eines Speyrer Domherrn.

3

4 Osterngedichte Allmählich flüchten ertappte, Wintermonde ins All Gemütlich entpellen Rinden zarte Blüten Und vertraut duzen Weidekätzchen Die beschwipste Frühlingszeit Geläufig schwatzen Rosa und Gelb Zu Ostern sich lange aus Dazu legt der Brauch gescheckte Eier Zum Fest der Auferstehung Versteckt in den Wald

5 Osternlebensmittel Die Osternlebensmittel sind Süßigkeiten Schokolade mehr fürs Osternest

6 Quiz Was bedeutet das Wort Ostern? Wofür ist der Osternhase bekannt?


Herunterladen ppt "Ostern Das Wort Ostern kommt in der christlichen Lehre von dem Wort Osten. Die Blicke der Frauen, die zuerst am leeren Grabe Jesu standen, richteten sich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen