Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt: Barrierefreies Pilgern Stufe I: Entwicklungsstufe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt: Barrierefreies Pilgern Stufe I: Entwicklungsstufe."—  Präsentation transkript:

1 Projekt: Barrierefreies Pilgern Stufe I: Entwicklungsstufe

2 Organigramm der St. Jakobusgesellschaft Rheinland-Pfalz- Saarland e.V. Vorstand der St. Jakobusgesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland e.V. PräsidiumRegionalgruppenMitgliederversammlung Eingerichtete Arbeitskreisen

3 AK Projekt Barrierefreies Pilgern AK leitet das Projekt, bildet Teams und koordiniert die Tätigkeiten erstellt einen Finanzierungsplan ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit erstellt Berichte für den Vorstand und die Mitgliederversammlung AK leitet, Koordiniert, bildet Teams Team Worms- FT LU Team RP SP Team GER Team SÜW – LD SWP Weitere Teams Bei Bedarf

4 Teams im Projekt Barrierefreies Pilgern Kontakt mit den kommunalen Verantwortlichen Einbeziehen von vorhandenen Einrichtungen, wie CBF, Werkstätten, Verbände u.a. Absprache über konkretes Vorgehen Folgende Teams wurden gebildet: WO-FT-LU, RP- SP, GER, SüW –LD. Weitere können später bei Bedarf gebildet werden. AK- Mitglieder Mitwirkende aus Einrichtungen Verbände Beratende Personen kommunale und örtliche Mitwirkende

5 Aufgaben der Teams Vergewisserung der politischen Akzeptanz Festlegung einer behindertenfreundlichen Streckenführung unter Berücksichtigung des historischen Wegverlaufs Dokumentation von neuralgischen Punkten Erarbeitung von Alternativ- und oder Lösungsvorschlägen Berichterstattung in den AK

6 Die einzelnen Teams Team 1: Worms – Bobenheim-Roxheim – Frankenthal – Ludwigshafen –Hildegard Brand –Rainer Brand –Hildegard Becker-Janson –Klaus Strobel –Michaela Lindemann Team 2: Rheinpfalzkreis - Mutterstadt/Neuhofen – Limburgerhof – Schifferstadt (Dudenhofen) – Stadt Speyer – Römerberg –Peter Feisthamel –Klaus Tischendorf –Stefan Dreeßen –Klaus Strobel (nur für die Wegführung) Team 3: Kreis Germersheim: Lingenfeld – Germersheim – Hördt – Rülzheim –Theo Roth –Peter Doll Team 4: Südliche Weinstraße: Herxheim – Offenbach – Stadt Landau – Ilbesheim – Eschbach – Leinsweiler - Klingenmünster – Gleiszellen – Pleisweiler - Bad Bergzabern. –Martien van Pinxteren –Brigitte Garth –Theo Roth AK Worms – FT – LU RP-Kreis Speyer Germersheim Kreis SÜW Landau Evtl. weitere Teams

7 Projekt: Barrierefreies Pilgern Umsetzungsstufe

8 AK Projekt Barrierefreies Pilgern Zuständig für behördliche Genehmigungen Gewinnung von Sponsoren Erstellung von Texten und Broschüren Umsetzung durch Delegation von Teilaufgaben Einweihung (2015/16 ?) auch abschnittsweise möglich. AK 2. Stufe GenehmigungFinanzierung Umsetzung durch Delegation Erstellen von Texten, Broschüren Einweihung

9 Aufgaben der Teams Beschilderung nach einheitlichen Kriterien, in Zusammenarbeit mit Kommunen und Einrichtungen/Verbänden für Menschen mit Behinderung Festlegung der Pflegeintervallen und der zuständigen Personen/ Gruppen Dokumentation Vorbereitung der Eröffnungsfeier


Herunterladen ppt "Projekt: Barrierefreies Pilgern Stufe I: Entwicklungsstufe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen