Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Österreichische Gleichbehandlungsgesetz. Gender Mainstreaming.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Österreichische Gleichbehandlungsgesetz. Gender Mainstreaming."—  Präsentation transkript:

1 Das Österreichische Gleichbehandlungsgesetz

2 Gender Mainstreaming

3 1979 Gleichbehandlungsgesetz 2004 Anpassung an die EU - Antidiskriminierungsrichtlinie

4 1.) Diskriminierungsverbot bei Arbeitsverhältnissen 2.) Stellenausschreibungen und Benachteiligungsverbot 3.) Rechtsfolgen und Ansprüche bei Diskriminierung

5 1.) Diskriminierungsverbot bei Arbeitsverhältnissen: Ethnischer Zugehörigkeit Religion oder Weltanschauung Alter Sexueller Orientierung Geschlecht

6 Diskriminierungsverbot gilt: Begründung des Arbeitsverhältnisses Festsetzung des Entgelts Gewährung freiwilliger Sozialleistungen Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung Beruflicher Aufstieg (Beförderung) Beendigung des Arbeitsverhältnisses

7 Diskriminierung: Benachteiligende Differenzierungen, die ohne sachliche Rechtfertigung vorgenommen werden Diese liegt auch bei der Anweisung einer Person zur Diskriminierung vor

8 Arten der Diskriminierung: Unmittelbare Diskriminierung Mittelbare Diskriminierung Sexuelle Belästigung

9 Unmittelbare Diskriminierung: Wenn eine Person auf Grund ihres Geschlechtes in einer vergleichbaren Situation eine weniger günstigere Behandlung erfährt, als eine andere Person erfährt, erfahren hat oder erfahren würde

10 Mittelbare Diskriminierung: Wenn dem Anschein nach neutrale Vorschriften, Kriterien oder Verfahren Personen, die einem Geschlecht angehören, benachteiligen können, außer sie sind gerechtfertigt und zur Erreichung des Zieles angemessen und erforderlich

11 Sexuelle Belästigung: Durch Arbeitgeberin oder Arbeitgeber Am Arbeitsplatz durch Dritte, schuldhaftes Unterlassen der Abhilfe Im Zusammenhang mit Arbeitsplatz durch Dritte (Berufsausbildung)

12 2.) Stellenausschreibung und Benachteiligungs- verbot: Offene Stellen müssen durch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler und das Arbeitsmarktservice diskriminierungsfrei ausgeschrieben werden

13 3.) Rechtsfolgen und Ansprüche bei Diskriminierung: Recht auf Schadenersatz/Einbeziehung in die verweigerte Maßnahme oder Leistung Entschädigung für die erlittene Beeinträchtigung

14 Wer hilft: Anwaltschaft für Gleichbehandlung Gleichbehandlungskommission


Herunterladen ppt "Das Österreichische Gleichbehandlungsgesetz. Gender Mainstreaming."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen