Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. iur. Roger Brändli Einführung ins Privatrecht Assessment-Stufe Übung 4 OR Besonderer Teil (besondere Vertragsverhältnisse) Dr. iur. Roger Brändli Lehrbeauftragter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. iur. Roger Brändli Einführung ins Privatrecht Assessment-Stufe Übung 4 OR Besonderer Teil (besondere Vertragsverhältnisse) Dr. iur. Roger Brändli Lehrbeauftragter."—  Präsentation transkript:

1 Dr. iur. Roger Brändli Einführung ins Privatrecht Assessment-Stufe Übung 4 OR Besonderer Teil (besondere Vertragsverhältnisse) Dr. iur. Roger Brändli Lehrbeauftragter für Privatrecht an der Universität St. Gallen Mailadresse: Unterlagen:www.jurius.chwww.jurius.ch Telefon:

2 Dr. iur. Roger Brändli Vertragsverletzung Vertrags- verletzung Schuldner leistet nicht Schuldner leistet nicht gehörig (Schlecht- erfüllung) Unmöglichkeit der Leistung Schuldner- verzug (nur wenn Leistung möglich ist) Art. 97 ff. oder 119 OR Art. 102 ff. OR Verletzung von Hauptleistungs- pflichten Verletzung von Nebenpflichten Art. 97 ff. OR Allgemeine Vorschriften: Art. 97 ff. OR Spezielle Vorschriften: z.B. Kauf, Art. 197 ff. OR WerkV, Art. 367 ff. OR

3 Dr. iur. Roger Brändli Unmöglichkeit anfängliche nachträgliche objektive subjektive objektive subjektive Gültigkeit des Vertrages Nichtigkeit des Vertrages nach OR 20 II

4 Dr. iur. Roger Brändli Unmöglichkeit der Vertragsleistung Verschuldete Unmöglichkeit Sache geht durch Verschulden des Schuldners unter, er ist nach Art. 97 Abs. 1 OR schadenersatzpflichtig. Unverschuldete Unmöglichkeit Sache geht durch Zufall (höhere Gewalt, Drittverschulden) unter. Die Forderung des Gläubigers gilt nach Art. 119 Abs. 1 OR als erloschen. Regel: Die Gegenforderung geht bei zweiseitigen Verträgen nach Art. 119 Abs. 2 OR unter. Ausnahme: Beim Kauf geht die Gegenforderung (Kaufpreis) nicht unter, wenn der Käufer nach Art. 185 Abs. 1 OR die Gefahr der Sache zu tragen hat (Art. 119 Abs. 3 OR).

5 Dr. iur. Roger Brändli Schuldnerverzug (Überblick)

6 Dr. iur. Roger Brändli Schuldnerverzug (Wahlrechte nach Art OR)

7 Dr. iur. Roger Brändli Schuldnerverzug (Wahlrechte nach Art OR)

8 Dr. iur. Roger Brändli Vertragsverletzung Vertrags- verletzung Schuldner leistet nicht Schuldner leistet nicht gehörig (Schlecht- erfüllung) Unmöglichkeit der Leistung Schuldner- verzug (nur wenn Leistung möglich ist) Art. 97 ff. oder 119 OR Art. 102 ff. OR Verletzung von Hauptleistungs- pflichten Verletzung von Nebenpflichten Art. 97 ff. OR Allgemeine Vorschriften: Art. 97 ff. OR Spezielle Vorschriften: z.B. Kauf, Art. 197 ff. OR WerkV, Art. 367 ff. OR

9 Dr. iur. Roger Brändli Fall: Der undichte Wintergarten Problemkreise: Schaden an Skulptur Undichtigkeit des Wintergartens Schaden an Einrichtung

10 Dr. iur. Roger Brändli Schaden an Skulptur Anspruchsgrundlagen? 1. Ansprüche gegen Arbeiter unerlaubte Handlung (Art. 41 OR) 2. Ansprüche gegen Kessler Vertrag (Art. 101 i.V.m. Art. 97 OR) unerlaubte Handlung (Art. 55 i.V.m. Art. 41 OR)

11 Dr. iur. Roger Brändli Undichtigkeit des Wintergartens (1) Vertrags- verletzung Schuldner leistet nicht Schuldner leistet nicht gehörig (Schlecht- erfüllung) Unmöglichkeit der Leistung Schuldner- verzug (nur wenn Leistung möglich ist) Art. 97 ff. oder 119 OR Art. 102 ff. OR Verletzung von Hauptleistungs- pflichten Verletzung von Nebenpflichten Art. 97 ff. OR Allgemeine Vorschriften: Art. 97 ff. OR Spezielle Vorschriften: z.B. Kauf, Art. 197 ff. OR WerkV, Art. 367 ff. OR

12 Dr. iur. Roger Brändli Undichtigkeit des Wintergartens (2) Mängelhaftung (Art. 367 ff. OR) Rechtsbehelfe (Art. 368 OR) Voraussetzungen: allgemeine –: Mangel, Mängelrüge, kein Selbstverschulden besondere –: Wandelung: erheblicher Mangel Minderung: Minderwert Nachbesserung: keine übermässigen Kosten Mangelfolgeschaden: Verschulden am Werkmangel

13 Dr. iur. Roger Brändli Schaden an Einrichtung Mangelfolgeschaden (= Folge des Mangels) Art. 368 Abs. 1/2 OR Beachte: Schneider kann sich auch auf Art. 41 OR berufen!

14 Dr. iur. Roger Brändli Vertrags- verletzung Schuldner leistet nicht Schuldner leistet nicht gehörig (Schlecht- erfüllung) Unmöglichkeit der Leistung Schuldner- verzug (nur wenn Leistung möglich ist) Art. 97 ff. oder 119 OR Art. 102 ff. OR Verletzung von Hauptleistungs- pflichten Verletzung von Nebenpflichten Art. 97 ff. OR Allgemeine Vorschriften: Art. 97 ff. OR Spezielle Vorschriften: z.B. Kauf, Art. 197 ff. OR WerkV, Art. 367 ff. OR


Herunterladen ppt "Dr. iur. Roger Brändli Einführung ins Privatrecht Assessment-Stufe Übung 4 OR Besonderer Teil (besondere Vertragsverhältnisse) Dr. iur. Roger Brändli Lehrbeauftragter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen