Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arbeitsmobilität in der EU. Wie ist die Arbeitslosenquote? -2013 hat mit 12% einen neuen Negativrekordstand erreicht. -Die Länder mit weniger Arbeitlose.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arbeitsmobilität in der EU. Wie ist die Arbeitslosenquote? -2013 hat mit 12% einen neuen Negativrekordstand erreicht. -Die Länder mit weniger Arbeitlose."—  Präsentation transkript:

1 Arbeitsmobilität in der EU

2 Wie ist die Arbeitslosenquote? hat mit 12% einen neuen Negativrekordstand erreicht. -Die Länder mit weniger Arbeitlose sind: - Deutschland mit 7,9%; -Ősterreich mit 9,9% -Holland mit 10,3%

3 Was machen diese Länder? Sie unterstützen die Lehrlinge : es werden hier schon in der Schule Ausbildungsprogramme angeboten.

4 Welche sind die Lösungen für die EU? Deutschland und Italien kooperieren in der Berufsbildung mit Projekten und Initiativen

5 The job of my life Deutschland bietet: -Sprachkurse in Herkunftsland und in Deutschland - Praktikum in Deutschland - Unterzeichnung des Ausbildungsvertrags

6 Was hilft die Jungen um der Arbeit in der EU zu finden? - Gute Sprachkenntnisse haben, die sind für die Arbeitsaufnahme und das Zurechtfinden ein Muss.

7 Was ist der ESF? Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das wichtigste Finanzierungsinstrument der EU zur Unterstützung von Beschäftigungmaβnahmen. Er ist gegründet durch die Römischen Verträge ( 1957 )

8 Man muss aufpassen, dass sie Jugendlichen nicht ausgenutzt werden. Darum sollten Firmen, Gewerkschaften und Politiker zusammenarbeiten.

9 Danke für die Aufmerksamkeit! Beatrice Cabrini Margherita Cianci 4AL ESABAC


Herunterladen ppt "Arbeitsmobilität in der EU. Wie ist die Arbeitslosenquote? -2013 hat mit 12% einen neuen Negativrekordstand erreicht. -Die Länder mit weniger Arbeitlose."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen