Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wir informieren Sie über unsere Wahlpflichtfächergruppen Staatliche Realschule Holzkirchen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wir informieren Sie über unsere Wahlpflichtfächergruppen Staatliche Realschule Holzkirchen."—  Präsentation transkript:

1 Wir informieren Sie über unsere Wahlpflichtfächergruppen Staatliche Realschule Holzkirchen

2 Der Realschulabschluss Er bereitet besonders vor für... naturw.-techn. und ge- werblich-techn.Berufe Berufe im Dienstleistungs- bereich (Handel, Banken, Versi- cherun-gen.... denBeruf des Fach- lehrers, der Fach- lehrerin Berufe im musisch- gestaltenden, und im handwerklichen Bereich weiter- führende führendeschulische Bildungs- Bildungs- gänge gänge

3 Aufteilung in Wahlpflichtfächergruppen I II IIIa IIIb Mathematik, Naturwissenschaften Wirtschaftswissenschaften Sprachen Gestalten Basisunterricht für alle Schülerinnen und Schüler Jahrgangsstufen Wahlpflichtfächergruppen Die Realschule in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

4 Klasse Gruppe I Mathematisch naturwissen- schaftlich technisch Profilfächer: Mathematik I Physik,Chemie Informations- technologie (mit Inhalten aus Techn. Zeichnen, Informatik, Textverarbeitung) Gruppe II wirtschaftlich (kaufmännisch) Profilfächer: Mathematik II Betriebswirt- schaftslehre / Rechnungs- wesen (BWR) Informations- technologie Gruppe IIIa fremdsprach- lich Profilfächer: Französisch BWR/WR Informations- technologie Gruppe IIIb gestaltend handwerklich Profilfächer: Kunst Informations- technologie Gruppe IIIb gestaltend handwerklich Profilfächer: Kunst Informations- technologie 6-stufig

5 Fächer in allen Wahlpflichtfächergruppen 7 Kl.8.Kl.9.Kl.10.Kl. Religionslehre/Ethik2222 Deutsch4444 Englisch4434 Geschichte2222 Erdkunde222 Sozialkunde2 Biologie, (Erziehungsk. 10)222 Sport2+2 Kunst/Werken11*1*1 * Musik111 Haushalt und Ernährung2 * * nicht in Wpfgr. IIIa

6 Wahlpflichtfächergruppe I und Berufswahl gewerblich-technisch - Fotolaborant/in - Büroinformationstechniker/in - Goldschmied/in - Hörgeräteakustiker/in - Zahntechniker/in - Augenoptiker/in - Technische(r) Zeichner/in - Bauzeichner/in - "Elektronikberufe - Vermessungstechniker/in Berufe mit mathema- tisch/naturwissen- schaftlich/technischem Schwerpunkt, für die in der Praxis meist Mittlere Reife verlangt wird.

7 Wahlpflichtfächergruppe II und Berufswahl Bei den kaufmännischen Ausbildungsberufen wird sehr häufig der Realschulabschluss gefordert. wirtschaftlich - Rechtsanwaltsfachangestellte(r) -Arzthelfer(in) -Bürokauffrau/Bürokaufmann -Buchhändler/in -Fachlehrer/in -Reiseverkehrskauffrau/- kaufmann -Speditionskauffrau/-kaufmann

8 Wahlpflichtfächergruppe II und Berufswahl Bei den kaufmännischen Ausbildungsberufen wird sehr häufig der Realschulabschluss gefordert. wirtschaftlich - Sozialversicherungsfachangestellte/r - Datenverarbeitungskauffrau/ -kaufmann -Fachangestellte(r) in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen - Verwaltungsfachangestellte/r bzw. Beamtenlaufbahn im mitt- leren nichttechnischen Dienst -Industriekauffrau/-kaufmann -Bankkauffrau/-kaufmann

9 Wahlpflichtfächergruppe III a und Berufswahl Der erweiterte Fremdsprachenunterricht mit Französisch ist bei vielen Dienstleistungsberufen sehr von Vorteil. fremdsprachlich -Hotelfachfrau/-fachmann -Einzelhandelskauffrau/ -kaufmann -Flugbegleiter(in) -Verlagskauffrau/-kaufmann - Fremdsprachenkorrespon- dent/in

10 Wahlpflichtfächergruppe III a und Berufswahl Der erweiterte Fremdsprachenunterricht mit Französisch ist bei vielen Dienstleistungsberufen sehr von Vorteil. fremdsprachlich Behördendienste: -Zollverwaltung -Auswärtiges Amt -Polizeidienst -Bibliotheken -Fremdsprachensekretär(in) -Reiseverkehrskauffrau/ -kaufmann

11 Wahlpflichtfächergruppe III b und Berufswahl Der handwerklich- gestaltende Bereich mit Werken/Kunst und IT fördert Fähigkeiten und Fertigkeiten für alle Handwerksberufe; er steigert vor allem Kreativität und Vorstellungs- vermögen. gestaltend/handwerklich - fundierte Grundbildung für alle Handwerksberufe (z. B. Schreiner, Werkzeugmacher) - Erzieher/in - Berufe im Bereich Gestaltung, Werbung, Architektur - über die Fachoberschule oder Berufsoberschule und die Fachhochschule zum Techniker, Ingenieur

12 Informationstechnologie IT Neues Fach, basierend auf den bisherigen Fächern Informatik, Textverarbeitung und Technischem Zeichnen

13 Abschlussprüfung Deutsch, Englisch Identische Prüfungs- fächer Gruppe III bGruppe III aGruppe IIGruppe I Zusätz- liche Prüfungs- fächer Mathe I Physik Mathe II BwR Mathe II Franzö- sisch Mathe II Kunst

14 EIGNUNG + NEIGUNG Auswahlkriterien:

15 Fazit 1.Wahlpflichtfächer vertiefen bestimmte Sachgebiete 1.Wahlpflichtfächer können berufliche Orientierung sein 3. Jetzige Wahl beeinträchtigt spätere Berufsentscheidung nicht unbedingt

16 Realschule Fachoberschule Fachhochschule Realschule Wahlpflichtfächer- gruppe III Wahlpflichtfächer- gruppe II Wahlpflichtfächer- gruppe I % der Fachoberschüler sind Realschüler; 20 % der Realschulabsolventen werden Fachoberschüler Technik Agrarwirtschaft Wirtschaft Verwaltung Rechtspflege Sozialwesen Gestaltung Fachoberschule Fachhochschulreife Ca. 50 % der Fachhochschulstudenten sind ehemalige Realschüler Fachhochschule 6 Theoriesemester, 2 Praxissemester UniversitätDiplome (FH)