Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rechtliche und finanzielle Aspekte von familienunterstützenden Diensten Prof. Dr. Christian Bernzen Berlin 5.12.2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rechtliche und finanzielle Aspekte von familienunterstützenden Diensten Prof. Dr. Christian Bernzen Berlin 5.12.2012."—  Präsentation transkript:

1 Rechtliche und finanzielle Aspekte von familienunterstützenden Diensten Prof. Dr. Christian Bernzen Berlin

2 Gliederung 1. Dienstleistungsverträge 2. Leistungsrecht –2.1 Anspruchsgrundlagen –2.2 Leistungsformen 3. Ordnungsrecht 4. Finanzierungsrecht –4.1 LEP/LEQ-Vereinbarungen –4.2. Kostenübernahmeerklärungen –4.3 Einzelvereinbarungen

3 1. Dienstleistungsverträge Vertragspartner: –FuD - junger Mensch (EGH SGB XII+VIII) –FuD – junger Mensch (Pflege SGB XI) –FuD – Sorgeberechtigte (HzE SGB VIII) Hauptpflichten –Geld – Dienste –Zahlungsbedingungen –Welche konkreten Dienste wann? –Verweis auf Vereinbarungen nach §§ 75 ff SGB XII/§§ 78a ff SGB VIII –Form des Vertrages Nebenpflichten –Informationen Familie an FuD FuD an Familie FuD an Jugend-/Sozialamt

4 2. Leistungsrecht I Anspruchsgrundlagen –§ 53 SGB XII EGH für Menschen mit Behinderungen zum Ausgleich behinderungsbedingter Nachteile –§§ 39, 45 b SGB XI Pflege für Pflegebedürftige zur Deckung des Pflegebedarfes –§ 35 a SGB VIII EGH für seelische behinderte junge Menschen zum Ausgleich behinderungsbedingter Nachteile –§ 27 SGB VIII HzE für Sorgeberechtigte zur Gewährleistung kindeswohlentsprechender Erziehung

5 2. Leistungsrecht II Leistungsformen –Dienstleitungen des Sozialleistungsträgers –Sachleistungen des Sozialleistungsträgers –Persönliches Budget als Ersatz von Dienst- und Sachleistungen –Dienst-/ Sachleistungsverschaffung durch Kostenübernahmeerklärungen –Geldleistungen des Sozialleistungsträgers

6 3. Ordnungsrecht Keine Heimaufsicht Aber: Fachkräftegebot nach –§ 72 SGB VIII –§ 72 a SGB VIII –Exkurs: Verpflichtungen und Rechte nach §§ 8 a f SGB VIII

7 4. Finanzierungsrecht I LEP-/LEQ-Vereinbarungen und Versorgungsverträge –Anwendungsbereich (stationär und auch ambulant) –Vereinbarungen nach § 77 SGB VIII/ Häusliche Pflege durch Einzelpersonen nach § 77 SGB XI –Vereinbarungstrias Inhalt der Leistungsvereinbarungen –Möglichst konkret Leistungen inkl. »Technikeinsatz –Möglichst konkreter Personaleinsatz inkl. »Leitung »Supervision »Kommunikation

8 4. Finanzierungsrecht II –Inhalt Entgeltvereinbarungen Fachleistungsstunden Realistische Jahresarbeitsstunden Prospektive Tarife Inflationsgerechte Sachkosten Anfahrt möglichst pauschal –Inhalt Prüfungs-/Qualitätsentwicklungs- vereinbarungen Bezug (Landes-)Rahmenvertrag Keine Rückzahlungsverpflichtungen an die öffentlichen Träger bei angeblicher Schlechtleistung

9 4. Finanzierungsrecht III Kostenübernahmeerklärungen –möglichst konkret Zeitraum Dienstleistung laut zivilrechtlichem Vertrag Entgelt in Einzelvereinbarungen –Möglichkeit gem. § 75 Abs. 4 SGB XII (mit LEP- Vereinbarungen light), § 78 a Abs. 3 SGB VIII (mit Hilfeplan nach § 36 SGB VIII), Vereinbarung nach § 77 SGB XI

10 Rechtsanwälte BERNZEN SONNTAG Mönckebergstraße Hamburg Telefon: Fax


Herunterladen ppt "Rechtliche und finanzielle Aspekte von familienunterstützenden Diensten Prof. Dr. Christian Bernzen Berlin 5.12.2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen