Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mensch und Gesellschaft In Baden-Württemberg in allen Politikfeldern und Entscheidungen danach handeln, welche Auswirkungen sie auf die veränderte politische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mensch und Gesellschaft In Baden-Württemberg in allen Politikfeldern und Entscheidungen danach handeln, welche Auswirkungen sie auf die veränderte politische."—  Präsentation transkript:

1 Mensch und Gesellschaft In Baden-Württemberg in allen Politikfeldern und Entscheidungen danach handeln, welche Auswirkungen sie auf die veränderte politische Situation durch den demographischen Wandel haben Umgang mit gesellschaftlichen Veränderungen erfolgreich bewältigen Demographischen Wandel erfolgreich bewältigen Angemessene und tragfähige Rentensysteme Globales Konzept eines Erwerbslebenszyklus Solidarität mit sehr alten Menschen Lebenssituation älterer Menschen und die Interessen von Kindern und Jugendlichen als gleichberechtigt anerkennen Die dezentrale Versorgungsinfrastruktur für eine alternde Gesellschaft stützen Kinderland ausbauen Kinder- und familienfreundliche Verhältnisse schaffen mit dem Projekt Schritt für Schritt ins Kinderland Familien stärken Familienpolitische Verbesserungen, die auch wirklich den Familien mit Kindern zugute kommen Bessere Integration von Jugendlichen Aktive Kinder-, Jugend-, Ausbildungs- und Bildungspolitik Solidarität zwischen den Generationen Miteinander und Füreinander der Generationen Grundrechte des Einzelnen sichern Armut und soziale Ausgrenzung beseitigen Armut allgemein: Bis 2010 die Zahl der Personen, die von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht sind, entscheidend verringern Sozialschutz im Hinblick auf demografischen Wandel sichern Geschlechterstereotypen abbauen – Gleiche Chancen für Mädchen und Jungen Kinderarmut mindern Gleichbehandlung von Männern und Frauen Zur Verbesserung der Chancengerechtigkeit soll das Gender Mainstreaming als Leitprinzip berücksichtigt werden Weitere Einzelziele zu Chancengleichheit: s. Arbeit und Beschäftigung Strukturelle Chancengleichheit verbessern – Gender Mainstreaming Elternarbeit verstärken und Elternverantwortung einfordern Behinderte Menschen in die Lage versetzen, ihr Recht auf Würde, Gleichbehandlung, eigenständige Lebensführung und Teilhabe an der Gesellschaft in Anspruch zu nehmen Kinder und Jugendliche mit Benachteiligungen und individuellen Beeinträchtigungen in BW durch Unterstützung von sozialpäda- gogischen Angeboten der Jugendhilfe in die Lage versetzen, ein eigenständiges Leben zu führen. Sie verfügen künftig über einen schulischen Abschluss und sind in Ausbildung und Beschäftigung integriert Konzipierung einer EU-Migrantenpolitik Achtung der kulturellen Vielfalt Die deutsche Sprache ab dem Vorschulalter konsequent vermitteln Integrationskurse verbessern Integration von Migranten sichernChancengleichheit für alle schaffen Von Anfang an deutsche Sprache fördern Lebenssituation von Frauen und Mädchen verbessern, Gleichberechtigung verwirklichen Integration vor Ort unterstützen Kultur und Integration: Kulturelle Pluralität leben – interkulturelle Kompetenz stärken Integration durch Sport – Potentiale nutzen, Angebote ausbauen, Vernetzung erweitern Medien-Vielfalt nutzen Integration durch bürgerschaftliches Engagement und gleichberechtigte Teilhabe stärken: Interkulturelle Öffnung der Organisationen Die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund wird in allen Lebensfeldern gestärkt Erhöhung des Anteils der Bildungsausländer an den Studierenden Weltoffene Wissenschaft Weitere Einzelziele zu Integration von Migranten: s. Arbeit und Beschäftigung Gesellschaftliche Partizipation ausbauen Ehrenamtliches Engagement stärken/fördern Weitere Einzelziele zu: Aktive Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen: s. Staat und Verwaltung, Oberziel: Transparente und offene Verwaltung sichern Eigenverantwortung des Einzelnen als Teil der Gesellschaft stärken Zahl der Einbrüche bundesweit pro Jahr gegenüber 2002 bis zum Jahr 2010 um 10% bis auf senken Hohe Lebensqualität sicherstellen Persönliche Sicherheit weiter erhöhen Kriminalität reduzieren Gewalt- und Jugendkriminalität eindämmen Bevölkerung vor Straftaten durch Prävention und Resozialisierung schützen; Folgen von Straftaten durch Opferhilfe lindern Auswertung und Nutzung der zur Verfügung stehenden Informationen zur Erhöhung der Sicherheit unter Berücksichtigung des Datenschutzes Eigener Zielbereich ´Innere Sicherheit´ gem. Strategische Ziele im Fachbereich Polizei Terrorismus und Extremismus umfassend bekämpfen Internet- und Computerkriminalität qualifiziert bekämpfen Schneller und qualitativ hochwertiger Rechtsschutz Justiz stabil in der Gesellschaft verankern Kriminalität wirkungsvoll bekämpfen, Kriminalprävention Gaststättengesetz modifizieren Handel unverzichtbar für lebendige Innenstädte Bauliche Aufwertungsstrategien Für zentrale Funktionen zentrale und integrierte Standorte nutzen und Instrumentarium des Landesplanungsgesetzes nutzen Brachflächen nutzen Erholungsflächen bereitstellen Technische und soziale Grundinfrastruktur auch in der Fläche bereitstellen Polyzentrische Entwicklung und Innovationen sichern, indem Städte und Stadtregionen vernetzt werden Regionalentwicklung, um die Lebensqualität zu verbessern Kürzung der Regionalisierungsmittel verhindern Neue Formen der Partnerschaft und der politischen Zusammenarbeit zwischen Stadt und Land schaffen Lebenswerte Innenstädte erhalten im Zusammenwirken von Wohnungsbau, Stadterneuerung, Denkmalschutz Ladenschluss und Sperrzeiten liberalisieren Qualitätsvolle öffentliche Räume und Wahrung der Baukultur herstellen und sichern Innere Sicherheit auf hohem Niveau Hohe Mitarbeiterorientierung (Polizei) Bedarfsorientierter Personal- und Mitteleinsatz (Polizei) Nachhaltige Stadt- und Siedlungsentwicklung leistenKulturelles Leben fördern Einen neuen Platz für Senioren schaffen Finanzierung der sozialen Sicherungssysteme von der Umlagenfinanzierung auf die Kapitaldeckungsfinanzierung umstellen Kultur- und Erholungslandschaft gestalten Vielfalt des Kulturangebots sicherstellen Kulturelles und historisches Erbe bewahren Aktive Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen 10a


Herunterladen ppt "Mensch und Gesellschaft In Baden-Württemberg in allen Politikfeldern und Entscheidungen danach handeln, welche Auswirkungen sie auf die veränderte politische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen