Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Unterweisungsmodul Arbeitsmedizinische Vorsorge und Immunisierung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Unterweisungsmodul Arbeitsmedizinische Vorsorge und Immunisierung."—  Präsentation transkript:

1 Unterweisungsmodul Arbeitsmedizinische Vorsorge und Immunisierung

2 Unterweisungsinhalte - Beispiele Rechtliche Grundlagen Angebots- und Pflichtuntersuchungen Untersuchung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz Ärztliche Bescheinigung und Vorsorgekartei Immunisierung … © LZK BW 11/2013

3 CD-ROM PRAXIS-Handbuch & Navigator © LZK BW 11/2013

4 CD-ROM PRAXIS-Handbuch & Navigator © LZK BW 11/2013

5 Arbeitsmedizinische Vorsorge – Nachschlagewerk! © LZK BW 11/2013

6 Arbeitsmedizinische Vorsorge © LZK BW 11/2013

7 Rechtliche Grundlage Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) Verordnung seit Frühzeitige Erkennung und Verhütung arbeitsbedingter Erkrankungen einschließlich Berufskrankheiten Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit Fortentwicklung des Gesundheits- schutzes © LZK BW 11/2013

8 Welche Untersuchungen gibt es? Angebotsuntersuchungen Pflichtuntersuchungen Wunschuntersuchungen Welche Untersuchungsarten/- bzw. fristen gibt es? Erstuntersuchungen:Vor Aufnahme einer Tätigkeit. Nachuntersuchungen:Während einer bestimmten Tätigkeit oder anlässlich ihrer Beendigung. © LZK BW 11/2013

9 Wer kann in der Praxis hiervon betroffen sein? Angestellte Zahnärzte; Zahnarzthelferin; Zahnmedizinische Fach- angestellte; Zahnmedizinische Fachassistentin; Dentalhygienikerin; Laborpersonal; Reinigungspersonal; … Wer trägt die Kosten? Die Kosten für die Untersuchungen trägt der Arbeitgeber (Praxisinhaber). © LZK BW 11/2013

10 Wer darf untersuchen? Ärztin/Arzt, die/der berechtigt ist, die Gebiets- bezeichnung Arbeitsmedizin oder die Zusatz- bezeichnung Betriebsmedizin zu führen. Wie finde ich einen Arbeitsmediziner/ Betriebsmediziner? Arztsuche unter Adresslisten bei Ihrer LZK BW Krankenhäuser Telefonbuch Gelbe Seiten © LZK BW 11/2013

11 Merkblatt – Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen > 2 - < 4 h © LZK BW 11/2013

12 Merkblatt – Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen 4 h © LZK BW 11/2013

13 Merkblatt – Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen

14 1 h ununterbrochene Bildschirmarbeit © LZK BW 11/2013

15 Merkblatt – Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen © LZK BW 11/2013

16 Was ist zu dokumentieren? Unterweisung (Aufklärung der Beschäftigten). Dokumentation des Angebots einer Vorsorgeuntersuchung. Dokumentation der Veranlassung einer Vorsorgeuntersuchung. ArbMedVV: Vorsorgekartei über Pflicht- untersuchungen (Ärztliche Bescheinigungen) mit Angaben über Anlass, Tag und Ergebnis jeder Untersuchung führen. Empfehlung: Muster-Vorsorgekartei mit den ärztlichen Bescheinigungen der Untersuchungen (Muster auf der CD-ROM). © LZK BW 11/2013

17 Immunisierung des Praxispersonals? © LZK BW 11/2013

18 Impfbuch © LZK BW 11/2013

19 Immunisierung des Praxispersonals? Angebot durch den Praxisinhaber Keine Impfpflicht in Deutschland! Grundsätzliche Empfehlung: Hepatitis-B-Schutzimpfung Dokumentation des Impfangebots Die Ablehnung eines Impfangebotes ist allein kein Grund, gesundheitliche Bedenken gegen die Ausübung einer Tätigkeit auszusprechen (Dokumentation) Kosten der Immunisierung © LZK BW 11/2013

20 Organisation der arbeitsmedizinischen Vorsorge – Schritt für Schritt Schritt 1:Beurteilen, ob eine Infektionsgefährdung besteht und Feuchtarbeiten durchgeführt werden. Schritt 2:Suche nach einem Arzt, der berechtigt ist, die Gebiets- bezeichnung Arbeitsmedizin oder die Zusatz- bezeichnung Betriebsmedizin zu führen (Vertrag!). Schritt 3:Die Beschäftigten aufklären und unterweisen über die arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen und Immunisierung (Dokumentation). Schritt 4:Die erforderlichen arbeitsmedizinischen Vorsorge- untersuchungen den Beschäftigten anbieten (Angebots-untersuchungen) bzw. veranlassen (Pflichtunter- suchungen) Dokumentation! Schritt 5:Vorsorgekartei führen (ärztliche Bescheinigungen). © LZK BW 11/2013

21 Achtung: Nicht vergessen, das Thema Arbeitsmedizinische Vorsorge in der Zahnarztpraxis bearbeiten Sie mit der Checkliste und der Gefährdungsbeurteilung (Dokumentation und Aktualisierung). © LZK BW 11/2013


Herunterladen ppt "Unterweisungsmodul Arbeitsmedizinische Vorsorge und Immunisierung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen