Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schweizerische Vereinigung Endoskopie Personal Association Suisse du Personnel en Endoscopie Montreux, 10. September 2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schweizerische Vereinigung Endoskopie Personal Association Suisse du Personnel en Endoscopie Montreux, 10. September 2004."—  Präsentation transkript:

1 Schweizerische Vereinigung Endoskopie Personal Association Suisse du Personnel en Endoscopie Montreux, 10. September 2004

2 Programm der Informationsveranstaltung 1. Begrüssung durch den Präsidenten Herr Eric Pflimlin 2. Sekretariat D-Schweiz und F-Schweiz Herr Matthias Keller und Frau Catherine Rouillard 3. Bericht des Quästor Frau Simone Valli 4. Informationen Fort. u. Weiterb. F-Schweiz Herr Jaques Lyvet 5. Informationen Fort. u. Weiterb. D-Schweiz Herr Michael Ortmann 6. Diverses / Diskussionen Vorstand

3 Zusammensetzung des Vorstandes §Präsident: Eric Pflimlin, Universitätsspital Basel §Vize-Präsidentin: Amparo Jacot, Universitätsspital Genf §Sekretariat franz.: Catherine Rouillard, Universitätsspital Genf §Sekretariat deutsch: Matthias Keller, Universitätsspital Zürich *Claudia Tschuor, Stadspital Waid §Fort. u. Weiterb. F: Jacques Lyvet, Universitätsspital Genf §Fort. u. Weiterb. D: Michael Ortmann, Universitätsspital Basel §Quästor: Simone Valli, Privatpraxis Visp §1. Beisitzer: Marlies Theissen, Universitätsspital Zürich §2. Beisitzer: *Claudia Tschuor, Stadspital Waid

4 Fort-/Weiterbildung Endoskopie

5 Fort-/Weiterbildung Endoskopie Publikationen Nationale KongresseInternationale Kongresse HospitationenExterne FBInterne FB Fort-/Weiterbildung gastroenterologische und pneumologische Endoskopie Internationale AGNationale AG Zusatzausbildung und Einarbeitungskonzepte Internationale Gremien

6 UEGW-ESGENA, 12. Meeting, vom September 04 in Prag Kongresssprache: Englisch 1. Slowenien Gastroenterologie und Hepatologie Kongress, vom Oktober 04 in Bled Kongresssprache: Englisch 12. ENDO CLUB NORD, vom November 04 in Hamburg Kongresssprachen: Deutsch / Englisch Fort-/Weiterbildung Endoskopie Internationale Kongresse

7 2. Nationaler-Kongress-Schweiz am September 2004 für Endoskopieassistenzpersonal, anlässlich der 69. Tagung der SGGH, in Zusammenarbeit mit der SVEP/ASPE in Montreux Kongresssprachen: Deutsch / Französisch Fort-/Weiterbildung Endoskopie Nationale Kongresse

8 European Society of Gastroenterology and Endoscopy Nurses and Associates, SVEP Vereinigung Wissenschaftlicher Beirat (Herr E. Pflimlin und Herr M.Ortmann), ECE = Erlanger Chirurgie & Endoskopie Training GmbH, in Kooperation mit der Chirurgischen Universitätsklinik Erlangen, SVEP Nominierung, Wahl in den Vorstand (Herr M. Ortmann) der European Society of Gastroenterology and Endoscopy Nurses and Associates, im Rahmen des 8th Meeting im September 04 in Prag, SVEP Fort-/Weiterbildung Endoskopie Internationale Gremien

9 European Endoscopy Nurses Forum > gegründet > Bildungsexperten aus 19 Europäische Ländern, inkl. 1x Israel > Aufgaben: Angleichung und Förderung der Fachweiterbildung Endoskopie Train-the-Trainer-Kurs, Unterstützung der Fort-/Weiterbildung im Bereich Endoskopie in den einzelnen Ländern. > 2001 Verabschiedung Europäische Tätigkeitsbeschreibung für Endoskopieschwestern und -pfleger = European Job Profile for Endoscopy Nurses European Education Working Group > am 8th Meeting 2002, Änderung des Namens von EENF in EEWG (Ländervertreter der Schweiz, Herr M. Ortmann, seit 2002 SVEP ) > Erarbeitung eines Europäischen Curriculums für den Fachbereich Endoskopie, das die Grundlage für alle nationalen FA-Kurse sein soll. Fort-/Weiterbildung Endoskopie Internationale Arbeitsgruppe

10 für DNII, Europäische Endoskopiefachausbildung (ESGENA-EEWG) 6th ENDOSCOPY NURSING CORE CURRICULUM PLANNING GROUP vom Std. für MPA, Nationale CH-Endoskopiefachausbildung, strukturiert nach der Europäischen Endoskopiefachausbildung für DNII, aber kürzerer Zeitrahmen (ESGENA-EEWG) 120 Std., Bsp. Deutschland Fort-/Weiterbildung Endoskopie Zusatzausbildung

11 MODULE 2 Clinical Modules MODULE 1 Fundamentals of Endoscopy Nursing MODULE 4 Optisimising Nursing MODULE 4 upper GI tract MODULE 4 lower GI tract 2 obligatory sub-modules 180 hours Fort-/Weiterbildung Endoskopie European Core Curriculum for Endoscopy Nurses 2 optional modules sub-modules MODULE 4 ERCP / PTC MODULE 4 Bronchoscopy / Thoracic Medicine 2 x 90 hours = 180 hours MODULE 2 Clinical Modules 2 x 90 hours = 180 hours Four modules of equal length - each module covers 180 hours (2x 90 hours per unit) = 720 hours.

12 Fort-/Weiterbildung Endoskopie Fortbildungscurriculum gastroenterologische Endoskopie für Arzthelferinnen = MPA (Bsp. Deutschland) Dauer und Gliederung 120 Stunden, in Form eines berufsbegleitenden Lehrgangs. Grundkurs > 44 Std. Unterricht > 16 Std. Praktikum Aufbaukurs incl. Abschlussprüfung > 58 Std. Unterricht > 2 Std. Prüfung

13 Arbeitsgruppe ENDOSKOPIE Gastro-/Pneumologische Endoskopiestandards Gründung: 16. Januar 2003 Gruppen-Verantwortlicher: Herr Michael Ortmann D-Schweiz * Herr Jacques Lyvet F-Schweiz Gruppenmitglieder: D-Schweiz (12 Teilnehmer) * F-Schweiz (4 Teilnehmer) Gruppentreffen: D-Schweiz, viermal im Jahr, Ganztägig ______________________________________________ Arbeitsgruppe Hygiene Vorbereitung Montreux Gründung: 12. Juli 2004 Gruppen-Verantwortlicher: Herr Matthias Keller Gruppenmitglieder: D-Schweiz (6 Teilnehmer) Gruppentreffen: viermal im Jahr, Ganztägig Fort-/Weiterbildung Endoskopie Nationale Arbeitsgruppen

14 Endopraxis Olympus Informiert Gastroenterology Nursing ESGENA Newsletter Fort-/Weiterbildung Endoskopie Publikationen

15 WEB-Adresse: seit Mai 2004WWW.SVEP.CH


Herunterladen ppt "Schweizerische Vereinigung Endoskopie Personal Association Suisse du Personnel en Endoscopie Montreux, 10. September 2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen