Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Rücken Begrüssung!!!!.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Rücken Begrüssung!!!!."—  Präsentation transkript:

1 Der Rücken Begrüssung!!!!

2 Inhaltsverzeichnis Die Rückenmuskulatur Der Aufbau der Wirbelsäule
Die häufigsten Rückenschäden Gesund leben ist alles

3

4 Der Aufbau der Wirbelsäule
Eigentlich ist der Begriff irreführend. Wirbelsäule - das erinnert an etwas Festes, Starres. Das Gegenteil ist der Fall. Unser Rückgrat ist eine Aneinanderreihung von Wirbeln, die flexibel miteinander verbunden sind. Wirbelsäule Die wie ein S geschwungene Form der Wirbelsäule verleiht dem Körper nicht nur die nötige Stützkraft für den aufrechten Gang, sondern gleichzeitig ein hohes Maß an Elastizität. Als Körperachse trägt sie den Kopf, die Rippen und die oberen Gliedmaßen. Grob unterscheidet man bei der Wirbelsäule einen beweglichen und einen unbeweglichen Teil: Beweglich ist der obere Teil (also Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule), während Kreuzbein und Steißbein in ihrer Position starr bleiben. Die Wirbelsäule bildet den Kanal für das empfindliche Rückenmark, welches das Gehirn mit dem peripheren Nervensystem verbindet. Aufbau der Wirbelsäule 32-33 Wirbelknochen (Vertebra) sind durch Bandscheiben miteinander verbunden. Sie machen etwa ein Viertel der gesamten Wirbelsäulenlänge aus. Diese elastischen Stoßdämpfer bilden zusammen mit den Wirbelkörpern eine biegsame Säule, die vom Hals bis zum unteren Ende des Rückens reicht. Muskeln und Bänder verbinden die Wirbel zusätzlich miteinander und machen das Rückgrat auf diese Weise beweglich. Die gesamte Wirbelsäule besteht aus sieben Halswirbeln, zwölf Brustwirbeln, fünf Lendenwirbeln, fünf Kreuzbeinwirbeln und dem Steißbein aus drei bis vier Steißwirbeln.

5 Woher kommen die häufigsten Rückenschäden
Rückenschmerzen können viele Ursachen haben. Zu den häufigsten zählen: Wirbelsäulenverkrümmung Verrenkungen, z.B. durch Sturz, plötzliche Dreh- oder Bückbewegungen Bandscheibenschaden oder Bandscheibenvorfall Fehlhaltungen und einseitige Belastung mit nachfolgenden Muskelverspannungen Streß mit Verspannung der Rückenmuskulatur Wirbelbruch z. B. durch Osteoporose Rückenschmerzen - kleine Übungen beugen vor Die meisten Menschen leiden mindestens einmal im Leben unter Rückenschmerzen. Betroffen sind immer häufiger auch Frauen und Männer unter 30 Jahren und in welcher Berufsgruppe man auch nachfragt, Rückenprobleme gehören fast in jedem Bereich zu den Standardleiden. So sind Rückenleiden auch die häufigste Ursache für Krankmeldungen und vorzeitigen Ruhestand. Daran ist natürlich auch unsere Lebensweise schuld – sie begünstigt Rückenprobleme erheblich. Im Kampf gegen dieses "Volksleiden"gilt deshalb die Devise: Vorbeugen ist Erfolg versprechender als Rückenschäden zu beheben. Häufigsten Ursachen von Rückenleiden Rückenschmerzen können viele Ursachen haben. Zu den häufigsten zählen: Wirbelsäulenverkrümmung Verrenkungen, z.B. durch Sturz, plötzliche Dreh- oder Bückbewegungen Bandscheibenschaden oder Bandscheibenvorfall Fehlhaltungen und einseitige Belastung mit nachfolgenden Muskelverspannungen Streß mit Verspannung der Rückenmuskulatur Wirbelbruch z. B. durch Osteoporose Auf Grund von Bewegungsmangel, Übergewicht

6 Gesund Leben ist alles! Weltweit haben heute rund 2 Milliarden Menschen auf der Erde Probleme mit dem Stützapparat, 80 bis 90 % davon wissen nicht woher die Beschwerden kommen. Und auch in Österreich ist es die Volkskrankheit Nummer eins. Jährlich 7,5 Mio. Krankenstandtage! In erster Linie sind sicher Bewegungsmangel, die falsche Bewegung und das ständige Sitzen für die Kreuzbeschwerden verantwortlich. Durch eine zu schwache oder erschlaffte Muskulatur – vor allem der Bauchmuskel, wird die Wirbelsäule zuwenig straff zusammen gehalten. Hier hilft nur eines: durch gezielte Trainings die Muskulatur stärken. Aber auch die falsche Ernährung und Nikotingenus sind Risikofaktoren. Nach einer schwedischen Studie zu Folge haben Raucher durch den ständigen Sauerstoffmangel und einer Unterversorgung der Bandscheiben mit Nährstoffen je nach Konsum ein 20 – 80%ig höhere Wahrscheinlichkeit von Rückenleiden. Depressionen, Angstneurosen, Probleme am Arbeitsplatz sind ebenfalls Faktoren, die sich negativ auf unsere Wirbelsäule auswirken, speziell im Schulterbereich. Und das Naheliegendste, unser Bett, wird meist überhaupt nicht beachtet. Dabei helfen bei einem schlechten Bett Massagen, Spritzen und Tabletten oft nur vorübergehend!  


Herunterladen ppt "Der Rücken Begrüssung!!!!."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen