Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

I.GEDICHTE SCHULZEITUNG Der Sommer, der Sommer, Das ist die schőnste Zeit! Wir spielen und wir singen, Wir laufen und wir springen, Wir baden und wir.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "I.GEDICHTE SCHULZEITUNG Der Sommer, der Sommer, Das ist die schőnste Zeit! Wir spielen und wir singen, Wir laufen und wir springen, Wir baden und wir."—  Präsentation transkript:

1

2 I.GEDICHTE SCHULZEITUNG Der Sommer, der Sommer, Das ist die schőnste Zeit! Wir spielen und wir singen, Wir laufen und wir springen, Wir baden und wir lachen, Was wir nicht alles machen!

3 GEDICHTE SCHULZEITUNG Vorbei sind die Ferien, Die Schule beginnt. Die Zeit ist vergangen So schnell wie der Wind. Es ruft uns die Klingel, Das Schultor geht auf. Wir kommen, wir kommen, Wir freuen uns darauf. Zu Ende ist die Ferienzeit. Der Sommer sagt uns: Ade! Wie war es schőn im weiten Land, Im gr ű nen Wald, am gelben Strand, Am blauen Meer, am See.

4 Schulzeitung II. Wie erholen sich die deutschen Jugendlichen?

5

6 Harz Ostsee SchwarzwaldThüringen

7

8

9

10

11

12 Schulzeitung III. Und wie haben wir unsere Sommerferien verbracht? Unsere Aufsätze

13 Meine Sommerferien Ich verbrachte drei Wochen im Ferienlager. Es befindet sich am Schwarzen Meer. In diesem Sommer war es besonders interessant und mir hat es dort gefallen. Ich war in der Stadt Nowomihajlowsk. Am Tage war ich mit meinen Freunden am Strand. Wir badeten im Meer, schwammen, sonnten uns. Auf dem Sportplatz spielten wir Volleyball und Basketball. Ich besuchte den Aquapark. Ich schwam in der Schwimmhalle, besuchte Cafes. Wir aβen Eis. Ich habe Pony geritten. Es war einfach fantastisch! Ich machte auch Ausflüge in die Nachbarstädte. Ich fuhr nach Neja, nach Kostroma. Ich bin mit meinen Ferien zufrieden. Ich verbrachte drei Wochen im Ferienlager. Es befindet sich am Schwarzen Meer. In diesem Sommer war es besonders interessant und mir hat es dort gefallen. Ich war in der Stadt Nowomihajlowsk. Am Tage war ich mit meinen Freunden am Strand. Wir badeten im Meer, schwammen, sonnten uns. Auf dem Sportplatz spielten wir Volleyball und Basketball. Ich besuchte den Aquapark. Ich schwam in der Schwimmhalle, besuchte Cafes. Wir aβen Eis. Ich habe Pony geritten. Es war einfach fantastisch! Ich machte auch Ausflüge in die Nachbarstädte. Ich fuhr nach Neja, nach Kostroma. Ich bin mit meinen Ferien zufrieden.

14 Ich verbrachte den ganzen Sommer in Kostroma. Ich war dort mit meiner Mutter und meinem Bruder. Wir fuhren zum Fluss Wolga. Wir badeten viel, trieben Sport, sprangen, liefen um die Wette. Wir be- suchten viele Museen und grűne Parks. Dort fuhren wir Karussell. Es war prima! Wir besuchten auch den Zoo und sahen viele Tiere. Ich bin mit meinen Ferien zufrieden! Meine Sommerferien

15 Die Sommerferien waren toll! Ich fuhr mit meiner Familie in die Stadt Kostroma. Diese Stadt hat viele Sehenswűrdigkeiten, Plätze und Strassen. Aber das Wichtigste, was in dieser Stadt gibt, ist die Wolga. In Kostroma ging ich mit meinen Freunden zur Wolga und wir badeten dort. Es machte Spass. Im Sommer ging ich in den Wald, um Beeren und Pilze zu sammeln. In meiner Freizeit ging ich spazieren, fuhr Fahrrad und half meinen Eltern bei der Hausarbeit. Der Sommer war super !

16 Meine Sommerferien In den Sommerferien fuhr ich mit meinen Eltern nach Saransk. Dort wohnen unsere Verwandten. Saransk ist eine große und schöne Stadt. Dort gibt`s viele Sehenswürdigkeiten. Oft gingen wir durch die Stadt spazieren und gingen in den Park, ins Theater, ins Museum. Im Park, fuhren wir Karussell, hörten Musik. Saransk hat mir sehr gefallen. Ich finde die Stadt sehr attraktiv. Es war prima!

17 Meine Sommerferien Ich verbrachte eine Woche am Roten Meer. Ich ging in die Stadt mit meinen Eltern. Es war Klasse! Jeden Tag waren wir am Strand. Wir schwammen im Meer und sonnten uns, assen Eis und tranken Sprite, liefen barfuss, besuchten Aquapark. Ich baute Sandburgen. Am Abend spielten wir Volleyball, besuchten Cafes, tanzten, gingen zu Konzerten. Es war wunderbar!

18 Meine Sommerferien Ich verbrachte den Sommer einfach toll. Zu Hause kann man die Sommerferien auch sinnvoll und n űt zlich verbringen. Ich war den ganzen Sommer zu Hause und bin mit meinen Sommerferien sehr zufrieden. Fast jeden Tag traf ich mich mit meiner Freundin Marina. Wir gingen zum Fluss, badeten, schwammen, sonnten uns, spielten Badminton, Volleyball und sogar Fussball, liefen Inlineskates, gingen spazieren, lachten viel miteinander,zeichneten an der Wand mit der Kreide, sorgten f űr Tiere und Vőgel. Abends sahen wir fern und lasen B ű cher. Wir halfen den Eltern im Garten. Wir machten auch Picknick. Meine Sommerferien waren am besten!

19 Schulzeitung IV. Unsere Reportagen

20

21 Schulzeitung

22 LOSUNG schwimmen segelt fliegt spielen hupfen liest krabbelt schläft kämmt essen trinken

23

24 aussen Fuss Sosse Strasse gross Strauss Kloss weiss heiss Giessen Isidor reist nach Australien LOSUNG


Herunterladen ppt "I.GEDICHTE SCHULZEITUNG Der Sommer, der Sommer, Das ist die schőnste Zeit! Wir spielen und wir singen, Wir laufen und wir springen, Wir baden und wir."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen