Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Patryk Kalinowski. Standort Dortmund auf der Karte Nordhein-Westfalen 51°31N 7°28E.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Patryk Kalinowski. Standort Dortmund auf der Karte Nordhein-Westfalen 51°31N 7°28E."—  Präsentation transkript:

1 Patryk Kalinowski

2 Standort Dortmund auf der Karte Nordhein-Westfalen 51°31N 7°28E

3 Grundlagen Daten Dortmund ist eine Stadt im Westen von Deutschland. Es ist eine der größten Städte in Nordrhein-Westfalen und Deutschland. Seine Fläche ist gleich 280,42 km² und ist in 12 Stadtteil aufgeteilt. Flagge Dortmund Flagge Nordrhein-Westfalen

4 Die Bedeutung von Dortmund in Deutschland Dortmund ist ein bedeutendes industrielles Zentrum. Dortmund ist das Zentrum der Finanz und Handels mit verschiedenen Banken, Unternehmen und Börsen. Dortmund ist die Heimat von zahlreichen Hochschulen und Universitäten.

5 Sport in Dortmund Borussia Dortmund-Deutsch Sportverein, in dem die haupt rolle wird Fußball. Borussia ist einer der Gründer der Bundesliga und einer der die erfolgreichsten in Deutschland: Acht Titel Meisterschaft Drei Pokal Deutschland Pokal der Pokalsieger 1966 Champions League 1997 Pokal Intercontinental Außerhalb ergänzung Ziffer Borussia Fußballvereins hat auch ein Team Handball und Tischtennis. Teamlogo Signal Iduna Park

6 Dortmund-Attraktive Stadt mit vielen Facetten Dortmund hat auch für Touristen viel zu bieten: Ob ein Besuch im Brauereimuseum, Entspannung im Westfalenpark oder ein Spaziergang an der Hohensyburg - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Gründe für einen Besuch in Dortmund sind überzeugend: Dortmund ist nicht nur ein idealer Tagungs- und Kongressstandort, sondern verfügt auch über ein ausgezeichnetes Freizeit- und Kulturangebot - außerdem ist Dortmund eine erstklassige Einkaufsstadt. Zudem laden zahlreiche gastronomische Betriebe zum Verweilen und Genießen ein. Und nicht zuletzt lockt Weltklasse- Fußball die Menschen in die Stadt.

7 Hohensyburgstraße Die Hohensyburg (Sigiburg oder Syburg)-Befindet sich auf dem Syberg oberhalb des Zusammenflusses von Ruhr und Lenne in den künstlich angelegten Hengsteyseeim südlichen Dortmunder Stadtteil Syburg. In der Nähe befindet sich die Spielbank Hohensyburg. Die Umgebung ist alsNaturschutzgebiet Ruhrsteilhänge Hohensyburg ausgewiesen und geschützt. Der Syburger Bergbauweg erschließt Relikte neuzeitlichen Bergbaus. Trümmer Syburg

8 Adlerturm Dortmund Der Adlerturm-Ist ein rekonstruierter Turm der mittelalterlichen Stadtmauer in Dortmund, der 1992 über den originalen Fundamenten des einstigen Wehrturms errichtet wurde. Der 30 Meter hohe Turm wurde auf Pfeiler gesetzt, um die erhaltene Bausubstanz der Fundamente des ursprünglichen Adlerturms aus dem 14. Jahrhundert und der angrenzenden Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert nicht zu beeinträchtigen. Der Turm beherbergt auf sechs Stockwerken eine Ausstellung zur mittelalterlichen Stadtgeschichte. Zu sehen sind Ausgrabungsfunde vom Kuckelketor,Höll enturm und vom Adlerturm selbst. Ein Modell der mittelalterlichen Stadt und zeitgenössische Darstellungen veranschaulichen das Erscheinungsbild Dortmunds im Verlauf der vergangenen Jahrhunderte. Waffen und Objekte aus der Zeit der Großen Dortmunder Fehde sind ebenso zu sehen. Der Adelturm in Dortmund

9 Ambientetrauort Torhaus Rombergpark Am Rande eines der schönsten Dortmunder Parkanlagen, des Rombergparks, liegt das 1681 erbaute Torhaus des ehemaligen Schlosses Brünninghausen. In diesem historischen Gemäuer befindet sich die Städtische Kunstgalerie Torhaus Rombergpark. Über eine schmale Wendeltreppe erreicht man den ca. 100 qm großen halbrunden Saal, in dem im Jahr 1968 zum ersten Mal Kunstwerke präsentiert wurden. Heute bietet die städtische Kunstgalerie interessierten Besuchern ein abwechslungsreiches Programm mit Ausstellungen zeitgenössischer heimischer Künstler. Torhaus Rombergpark

10 Schloss Brünninghausen Schloss Brünninghausen war ein Wasserschloss in Dor tmund. Der Besitz gehörte im 13. Jahrhundert den Herren von Brünninghausen undvon Stark.

11 Westfalenpark Der Westfalenpark Dortmund wurde zur ersten der drei dortigen Bundesgartenschauen. Auf dem Gelände des alten Kaiser-Wilhelm-Hains, des Buschmühlenparks, einer Mülldeponie und verwilderten Kleingartenanlagen entstand eine Parkanlage, deren Mittelpunkt das mit 220 Metern damals höchste deutsche Gebäude, der Florianturm bildet. Der Park zählt mit 70 Hektar zu den großen innerstädtischen Parkanlagen in Europa und dient als beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel in Nordrhein-Westfalen. Er beheimatet das Deutsche Rosarium, das seinen Besuchern mehr als verschiedene Rosenarten präsentiert und ist Ort vieler Konzerte und regelmäßig stattfindender Veranstaltungen, wie etwa des Festivals Juicy Beats oder des Lichterfestes. Besonders beliebt sind die Konzerte auf der Seebühne sowie das a- cappella-Festival und die Trödelmärkte. Viele Veranstaltungen finden unter dem in der Mitte des Parks gelegenen Sonnensegel statt. Dabei waren die 1980er-Jahre-Partys oder die Ibiza- Partys Publikumsmagneten, die weit über Besucher anzogen. Westfalenpark in Dortmund

12 Museum Ostwall Das Museum Ostwall für moderne und zeitgenössische Kunst in Dortmund wurde 1947 gegründet. Die Sammlung umfasst Gemälde, Skulpturen, Objekte und Fotos des 20. Jahrhunderts und über 2500 graphische Blätter aus dem Expressionismus und der klassischen Moderne bis zur aktuellen Gegenwart. Direktor des Museums ist Kurt Wettengl. Neuer Museum Ostwall

13 Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Patryk Kalinowski. Standort Dortmund auf der Karte Nordhein-Westfalen 51°31N 7°28E."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen