Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Uwe Habermann D-GUI Gestaltung von Benutzeroberflächen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Uwe Habermann D-GUI Gestaltung von Benutzeroberflächen."—  Präsentation transkript:

1 Uwe Habermann D-GUI Gestaltung von Benutzeroberflächen

2 Was machen Venelina & Uwe? * Neue Firma: V&U Ltd. * * * Geschäftsführer: Venelina & Uwe * Softwareprojekte mit VFP * Visual Extend * Hohe Qualität zu günstigen Preisen * Entwicklung in Varna, Bulgarien

3 Agenda * Vergangenheit * Erfahrung und Erkenntnisse * Gegenwart * VFP 9 * VFP 9 und was man daraus machen kann * Zukunft * Windows Presentation Foundation

4 Fragen? Jederzeit!

5 Die Herausforderung * Was können wir unseren Kunden bieten? * Was sehen unsere Kunden? * Benutzeroberfläche und Bedienbarkeit als Alleinstellungsmerkmal

6 Die Bedeutung * Aushängeschild * Marketing * Verkauf auf Messen * Kundenzufriedenheit * Combobox Überdruss

7 Die Geschichte * Bemühung zu Benutzerfreundlichkeit * Grenzen durch technische Möglichkeiten * Grenzen durch Erkenntnisse in der Ergonomie * FoxPro für DOS setzte Maßstäbe

8 Die Geschichte von VFP * VFP 3 – Objektorientierung * Vielzahl von Steuerelementen * Harmonische Integration in Windows 95 * VFP 7 – XP Themes * VFP 9 * IDE wie Office 97 * Endanwendung wie Office XP = Jahr 2002 * Was nun?

9 Die Erwartung * Fehlerfreiheit * Selbstverständlich! * Erfüllung der Anforderungen * Selbstverständlich! * Was können wir noch bieten? * Einfache Bedienbarkeit * Selbstverständlich?

10 Die Grundlagen * Abstraktion * Daten-konzentrierte Benutzeroberfläche * Aufgaben-konzentrierte Benutzeroberfläche

11 Daten-konzentrierte Benutzeroberfläche * Abbildung des Datenmodells in Formularen * Typische Entwicklersicht

12 Aufgaben-konzentrierte Benutzeroberfläche * Abbildung der Geschäftsfälle, wie sie in der realen Welt des Anwenders vorkommen * Typische Anwendersicht

13 ! * Unsere Kunden erwarten eine Aufgaben- orientierte Benutzeroberfläche, die ihre typischen Geschäftsfälle abbildet und nicht das Datenmodell

14 Geschäftsfälle * 1.Datenerfassung * Hauptsächlich Tastaturarbeit * 2.Daten suchen, vielleicht ändern, auswerten * Bedienung mit der Maus meistens möglich * Bedienung erforderlich?

15 Geschäftsfälle * Wichtiger als Anforderungen! * Anforderungen sind oft falsch * Geschäftsfälle sind immer richtig * Wir wollen Geschäftsfälle abbilden!

16 Der Entwicklungsprozess * Der Anwender steht im Vordergrund * Einbeziehung des Anwenders * Design * Bedienbarkeitstests * Funktiontests

17 Qualitätsmerkmale * Bedienbarkeit * Nützlichkeit * Angenehmheit (Likeability)

18 Bedienbarkeit * Maß für Einfachheit * Subjektives Maß * Funktion schnell erreichbar * Wenig Bedienungsschritte * Zeitbedarf

19 Nützlichkeit * Hohe Funktionalität * + Word für DOS * - Taschenrechner * Erledigung vieler Geschäftsfälle * Nutzen

20 Angenehmheit * Gefühl * Subjektive Meinung * Farbgebung * Persönlich * Nützlich * Angenehm Einsatz Weiterempfehlung * Zufriedenheit

21 Zeitbedarf * Entdeckung * Suche nach Funktionen * Lernen * Herausfinden wie… * Effizienz * Geübter Anwender

22 Akzeptanz * Erkennen der Bedienbarkeit * Merkmale * Splashscreen * Titelzeile, Menü, Symbolleiste * Statuszeile * Multifunktionsleiste

23 Akzeptanz * Findet der Anwender die Funktionen, die er zur Erledigung seiner Geschäftsvorfälle benötigt? * Wie hoch ist der Lernaufwand? * Ist das Sudium der Dokumentation oder gar ein Einführungskurs erforderlich? * Oder findet der Anwender intuitiv in einer grafischen Benutzeroberfläche alle benötigten Funktionen auf den ersten Blick?

24 ! * Ein Benutzeroberfläche ist dann gut designt, wenn sie genau das macht, was der Anwender erwartet

25 Arm und reich * Reiche Benutzeroberfläche * Viele Typen von Steuerelementen * Global einheitliche Steuerung * Arme Benutzeroberfläche * Wenig verschiedene Steuerelemente * Eingeschränkte Steuerung * Web-Anwendung * FoxPro ist reich!

26 Beispiele * Zuerst kommen die schlechten Beispiele!

27 Warum?

28 Was ist passiert?

29 Wie kann ich das rückgängig machen?

30 Wohin klicken?

31

32 Beispiele * Jetzt kommen bessere Beispiele

33 Office 2002 (XP) Oberfläche * Realisiert mit native VFP * VFP Menü * VFP Symbolleiste mit Hottracking * Öffnen Dialog mit Labels und Images

34 Office 2003 Oberfläche * Realisiert mit VFP und DBI Controls * ActiveX Steuerelemente * Menü mit ctToolbar * Symbolleiste mit ctToolbar * Öffnen Dialog mit ctListbar * ähnlich Outlook

35 Sedna DBI Controls * ctContact Kontaktliste wie in Outlook * ctDays Kalender Tagesansicht * ctDEdit Datums- und Zeiteingabe * ctDropMenu Rechtsklickmenü * ctFrame Hintergrund * ctListBar Navigationsbereich * ctToolBar Menü und Symbolleiste * ctTray Windows System Tray

36 Sedna DBI Controls * Kostenloser Download

37 Office 2007 Oberfläche * Realisiert mit native VFP * Multifunktionsleiste (Ribbon Bar) * Labels und Images

38 Multifunktionsleiste * Kostenloser Download von VFPX nu&referringTitle=Home

39 GDIPLUS Oberfläche * Kostenlose Downloads * Schaltflächen * Hintergrund * Geschäftsgrafik

40 GDIPLUS Schaltflächen * Drag&Drop auf Formular

41 GDIPLUS Hintergrund * Drag&Drop auf Formular oder * Programmatisch hinzufügen SET CLASSLIB TO gradobjects ADDITIVE this.AddObject("farbverlauf", "gradbackground") WITH this.farbverlauf.backcolor1 = RGB(192,128,0).backcolor2 = RGB(255,255,255).gradientmode = 3 ENDWITH

42 GDIPLUS Geschäftsgrafik * Drag&Drop auf Formular * Programmatische Ansteuerung

43 GDIPLUS Transparente Formulare * Transparenz zur Laufzeit einstellbar * Nur mit Top Level Forms möglich * Thisform.ShowWindow = 2

44 GDIPLUS Abgerundete Formulare * Code Im Activate Ereignis * Für jedes Formular einsetzbar

45 Ein Blick in die Zukunft * Mit VFP und VS realisierbar * Windows Presentation Foundation Benutzeroberfläche

46 Vielen Dank und viel Spaß mit den Demos! Bitte denkt an die Bewertungsbögen! Uwe Habermann


Herunterladen ppt "Uwe Habermann D-GUI Gestaltung von Benutzeroberflächen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen