Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wann bist DU im Herzensfrieden?. Verstand Wille.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wann bist DU im Herzensfrieden?. Verstand Wille."—  Präsentation transkript:

1 Wann bist DU im Herzensfrieden?

2

3 Verstand

4 Wille

5 Verstand Sinne Wille

6 Verstand GemütSinne Wille

7 Verstand GemütSinne Wille

8 Verstand GemütSinne Wille

9 Wann sind deine Sinne frei?

10 Sehen?

11 Wann sind deine Sinne frei? Sehen? Hören?

12 Wann sind deine Sinne frei? Sehen? Hören? Fühlen?

13 Wann sind deine Sinne frei? Sehen? Hören? Fühlen? Riechen?

14 Wann sind deine Sinne frei? Sehen? Hören? Fühlen? Riechen? Schmecken?

15 Wann sind deine Sinne frei? Sehen? Hören? Fühlen? Riechen? Schmecken? Wenn sie gesund sind!

16 Verstand GemütSinne Wille

17 Wann ist dein Gemüt frei?

18 Gefühle?

19 Wann ist dein Gemüt frei? Gefühle? Leidenschaften?

20 Wann ist dein Gemüt frei? Gefühle? Leidenschaften? Sehnsüchte?

21 Wann ist dein Gemüt frei? Gefühle? Leidenschaften? Sehnsüchte? Wenn ich sie weder über- noch unterbewerte, sondern lerne, ganz natürlich damit umzugehen.

22 Verstand GemütSinne Wille

23 Wann ist dein Verstand frei?

24 Wenn du in der Wahrheit bist! Wann ist dein Verstand frei?

25 Wenn du in der Wahrheit bist! Christus sagt: ICH BIN DIE WAHRHEIT! Wann ist dein Verstand frei?

26 Wenn du in der Wahrheit bist! Christus sagt: ICH BIN DIE WAHRHEIT! Wenn du in CHRISTUS bist. Wann ist dein Verstand frei?

27 Verstand GemütSinne Wille

28 Wann ist dein Wille frei?

29 Wenn du 100%ig entschlossen bist zum GUTEN!

30 Wann ist dein Wille frei? Wenn du 100%ig entschlossen bist zum GUTEN! Wenn du ganz versöhnt bist!

31

32 Familie: Vater, Mutter, …

33 Freunde: Schule, Freizeit, …

34 Familie: Vater, Mutter, … Beruf: Vorgesetzte, Kollegen, … Freunde: Schule, Freizeit, …

35 Familie: Vater, Mutter, … Gesellschaft und Kirche Beruf: Vorgesetzte, Kollegen, … Freunde: Schule, Freizeit, …

36 Familie: Vater, Mutter, … Die Quelle ist die ENTSCHLOSSENHEIT ZUM GUTEN! Gesellschaft und Kirche Beruf: Vorgesetzte, Kollegen, … Freunde: Schule, Freizeit, …

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51 Wie geht Versöhnung? Du wirst verletzt!

52 Wie geht Versöhnung? Schuld ist eine Wirklichkeit, eine objektive Macht, sie hat Zerstörung angerichtet, die überwunden werden muss. Schuld muss aufgearbeitet, geheilt und so überwunden werden. Benedikt XVI., Jesus, Bd I, S. 193

53 Wie geht Versöhnung? Vergebung kostet etwas – zuerst den, der vergibt: Er muss in sich das ihm geschehene Böse überwinden, es inwendig gleichsam verbrennen und darin sich selbst erneuern, so dass er dann auch den anderen, den Schuldigen, in diesen Prozess der Verwandlung, der inneren Reinigungen hineinnimmt und sie beide durch das Durchleiden und Überwinden des Bösen neu werden. Benedikt XVI., Jesus, Bd I, S. 193

54 Wie geht Versöhnung? Wenn ich dem ANDEREN (Gott, Du, Ich) nicht vergebe, dann fessele ich IHN (Gott, Du, Ich) und lege IHN (Gott, Du, Ich) fest für immer!

55 Wie geht Versöhnung? Ich muss: 1.Die Schuld sehen! (Verletzung) 2. Den ANDEREN (Gott, Du, Ich) in meine Hand nehmen! 3. Den ANDEREN IHM in die Hand legen.

56 Meine Herzenskammer

57 Du bist entschlossen zum Guten

58

59 Nun bist DU im Herzensfrieden!!!


Herunterladen ppt "Wann bist DU im Herzensfrieden?. Verstand Wille."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen