Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Achtung Kleingedrucktes, das oft für Ärger sorgt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Achtung Kleingedrucktes, das oft für Ärger sorgt."—  Präsentation transkript:

1 Achtung Kleingedrucktes, das oft für Ärger sorgt

2 Kostenfallen im Internet Schnell geklickt – und lang bestellt Neugier teuer bezahlt Tappen in die Abo-Falle Im Internet gibts nicht umsonst Zahlen mit persönlichen Daten [zur Erinnerung]

3 Schnell geklickt – und lang bestellt

4 Das Jamba- Imperium oder – wenn alle JAMBA sch… finden, warum gibts die noch??

5 eine beispielhafte (?) AGB

6 Wirklich umsonst ? Immerhin ist der Hinweis auf anstehende Werbung offen Free sms

7 Hier ist es schon komplizierter

8 Upps- doch eine fette AGB

9 Jetzt doch nicht direkt ? - die wollen nur meine handynummer

10 ..gähn.. – das ist ja kompliziert PS – zumindest bei mir kam nie ein Passwort an. Aber meine Handy- Nummer ist weg …und die des Empfängers des Empfängers

11 Der Spiegeltrick Du bekommst eine Werb mit einem interessanten Angebot. Du klickst auf den link. Du siehst die Startseite, die dir Tolles verspricht [z.B. günstige Markenartikel] Du sollst dich zur Nutzung anmelden. Du durchstöberst das Angebot nach versteckten Kosten und findest nichts. Du meldest dich an.

12 …und dann? Passiert nichts – keine Bestätigungsmail, keine Passwortzusendung, rein gar nichts. Nach 14 Tagen kommst du ein Rechnung über 148. Du hast [so die Rechnung] ein Abo abgeschlossen. Ja wie – wann und wo?

13 Der Trick… Die tolle Seite, auf der du dich angemeldet hast, ist ein fake. Sie erscheint nur, wenn die über den Werbelink aufgerufen wird.www.Adresse Kein Wort von den Kosten! Wenn die dann über den Browser aufgerufen wird – oh Wunder: Da stehen alle anfallenden Kosten.www.Adresse KEINE WERB S ANKLICKEN !!!Also : KEINE WERB S ANKLICKEN !!! g

14 …die Nummer mit gefälschtem Alter Da gibt es die tollsten Angebote im Internet und du willst mitmachen bei ebay und Co. Also neue Adresse angelegt. Schnell angemeldet und versehentlich das Alter mit 18 angegeben. Endlich – vieles im Netz wird zugänglich.

15 Konsequenzen Wer 18 im Netz ist, wird auch als Volljähriger behandelt. Alle A[u]ktionen sind rechtsverbindlich. Bei einem etwaigen Rechtsstreit kann der Anbieter mit dem Hinweis des Betruges (Vortäuschung einer Geschäftsfähigkeit) durchaus punkten. …aber was tun, wenn der Zeigefinger mal zu schnell war….?

16 …Mama und Papa sind die besten unbedingtunbedingt den Schriftverkehr den Eltern zeigen, Internetrecherche – i.d.R. trifft es immer viele Ahnungslose oder Blauäugige, Die Verbraucherzentralen haben diverse Briefe für Internetabzocke zum download, Einen Überblick über bekannte Abzocker gibt abzocke/www.computerbild.de/internet- abzocke/

17 ..und dann? Auf jede Rechnung schriftlich antworten. Musterbriefe gibts oft im Internet. Keine mails zurückschicken. Ideal ist ein Einschreiben mit Rückschein. Dann in aller Ruhe alle weiteren Schreiben abwarten.

18 Kommt ein gerichtlicher Mahnbescheid unbedingt binnen 14 Tagen Einspruch !! Wer diese Frist versäumt muss den Betrag zahlen!!Wer diese Frist versäumt muss den Betrag zahlen!!

19 Welche Internetabzockfallen sind noch bekannt?


Herunterladen ppt "Achtung Kleingedrucktes, das oft für Ärger sorgt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen