Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstudie für die Schaffung eines durch die AREV zu verleihenden Gütesiegels für Exzellenz im Weintourismus Sitzung des Vorstands der AREV 13. und 14.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstudie für die Schaffung eines durch die AREV zu verleihenden Gütesiegels für Exzellenz im Weintourismus Sitzung des Vorstands der AREV 13. und 14."—  Präsentation transkript:

1 Vorstudie für die Schaffung eines durch die AREV zu verleihenden Gütesiegels für Exzellenz im Weintourismus Sitzung des Vorstands der AREV 13. und 14. März – Ungarn Zwischenbericht: Erste Ansätze der Überlegungen 1

2 Das Team von OUTREMER verfügt über eine gute Kenntnis der Aufwertung und Förderung von touristischen Gebieten an verschiedenen Orten weltweit. Mit der von der AREV durchgeführten Studie über mittelständische Unternehmen wurde eine umfassende Bestandsaufnahme der touristischen Strukturen in ihren Mitgliedsregionen vorgenommen. Die vorliegende Studie soll einen Beitrag zu den Überlegungen der Organe der AREV über die Möglichkeiten leisten, wie die Stärken der Mitgliedsregionen in Imagekampagnen und Werbung gegenüber der Konkurrenz in den jüngeren Weinerzeugerländern unterstrichen und ausgebaut werden können. Es geht darum, den Weinregionen Europas in den Augen der weltweiten Kundschaft ein schärferes Profil zu verleihen. 2

3 DIE FRAGEN 3

4 Die Fragen: 1: Wie lässt sich der gute Ruf eines Weines als Anreiz für den Besuch eines Gebietes nutzen? Bsp.: - Bordeaux-Wein ist ein Wein von Weltruf, aber Aquitanien ist wenig bekannt. - Der Tokajer ist heutzutage allgemein anerkannt, doch wer weiß schon, wo sich das Komitat Borsod befindet? 2: Wie kann man in einem touristisch viel besuchten Gebiet bekannt machen, dass dort Qualitätsweine erzeugt werden, die eine weltweite Anerkennung wert sind? Es kommen sehr viele Touristen nach Österreich, aber kennt man seine Weine in China oder in den USA? 4

5 Um welche Ziele geht es? 1 – Dafür sorgen, dass die Kenner und Liebhaber eines Weins zu Besuchern in seinem Anbaugebiet werden. 2 – Dafür sorgen, dass die Touristen, die in eine europäische Region kommen, zu Kennern und Liebhabern der Weine werden, die dort erzeugt werden. 5

6 Der Nutzen liegt auf der Hand: In den europäischen Weinbaugebieten einen höheren Mehrwert schaffen Breiter gefächerte Arbeitsplätze schaffen Das Image und den Ruf der Weinbaugebiete Europas durch Bekanntmachen ihrer Produkte, aber auch ihrer geographischen Lage, ihrer Landschaft und ihrer kunsthistorischen und kulturellen Bedeutung fördern. Die Kundengruppen in China, Amerika, Russland, Indien und Südamerika erschließen, die die interessantesten Potenziale für Tourismus und Absatz der Produkte darstellen. 6

7 Die Schaffung eines Gütesiegels für Exzellenz ist für die Mitgliedsregionen der AREV Ausdruck ihres gemeinsamen Willens, an Profil zu gewinnen. Um sich den Herausforderungen des Wettbewerbs besser zu stellen. OUTREMER möchte ihre Entscheidungen der AREV erläutern, indem sie einige Fragen beantwortet. Wie ist Wettbewerbssituation? Die bedeutenden weinerzeugenden Regionen der Welt haben ihre Weinbaugebiete zu leistungsstarken Werkzeugen für den Tourismus gemacht und dabei nicht auf Europa gewartet. Zu Beginn sollte eine kurze Bestandsaufnahme der Wettbewerbssituation vorgenommen werden. Outremer kümmert sich darum. 7

8 Wen wollen wir auf dem internationalen Tourismusmarkt ansprechen? Die Besucher und die Touristen direkt Die privaten, auf Weintourismus spezialisierten Veranstalter Die öffentlichen Einrichtungen: Fremdenverkehrsämter, regionale Tourismusverbände, staatliche Stellen Die auf Weintourismus spezialisierten Veranstalter persönlich und online im Internet Die Reiseveranstalter und Busunternehmen Die Eventagenturen und Organisatoren von Geschäftsreisen, die auf Weintourismus spezialisiert sind. Die Grundzüge des Gütesiegels für Exzellenz sind in Abhängigkeit von den Antworten auf diese Fragen in gewissem Rahmen flexibel. 8

9 Welche geographische Zielgruppe will die AREV vor allem ansprechen? die europäischen Kunden die amerikanischen Kunden die chinesischen Kunden oder sämtliche Kunden Überlegung: *Europäer sind a priori Kenner und mit dem Auto unterwegs. Sie können daher bei ihrem weintouristischen Besuch den Wein direkt kaufen. *Wegen der Flugreise und der kulturellen Distanz sind Reisende aus dem nichteuropäischen Ausland eher für emotionale Aspekte empfänglich und kaufen den Wein bei Händlern in ihrem Herkunftsland. 9

10 Die gesamte Studie steht unter zwei Aspekten: - Wie positionieren wir die europäischen Weinbaugebiete auf dem weltweiten Tourismusmarkt? Die Antwort darauf lautet: bei der WERBUNG ansetzen. - Wie schaffen wir die Bedingungen für einen nachhaltigen und wettbewerbsfähigen europäischen Weintourismus? Die Antwort darauf lautet: bei der QUALITÄT ansetzen. Die Idee eines von der AREV zu verleihenden Gütesiegels entspricht diesen beiden Anforderungen. 10

11 ARBEIT MIT GÜTESIEGELN 11

12 Definition von Gütesiegel nach Wikipedia Als Gütesiegel Gütezeichen oder Qualitätssiegel werden grafische oder schriftliche Produktkennzeichnungen bezeichnet, die eine Aussage über die Qualität eines Produktes machen sollen, eventuell auch über eingehaltene Sicherheitsanforderungen oder Umwelteigenschaften. ProduktkennzeichnungenQualität Zur Wiedererkennung trägt das Gütesiegel Erkennungszeichen wie Name, Logo etc.Logo 12

13 Wir erleben im Bereich der Tourismusindustrie eine explosionsartige Entwicklung bei den Gütesiegeln, deren Funktion pervertiert wird, wenn sie reine Verkaufswerkzeuge werden. Die Gütesiegel werfen Fragen auf: Soll man Kriterien vereinheitlichen, die sich von einem Land zum anderen unterscheiden, ohne Rücksicht auf die Besonderheiten jedes Gebietes? Läuft man mit der Verbreitung von Gütesiegeln nicht Gefahr, alle bisherigen Bemühungen zunichte zu machen, nach dem Grundsatz bei einem Übermaß an Information bleibt sie auf der Strecke? 13

14 Im Grunde werden mit den Gütesiegeln zwei verschiedene Ziele verfolgt: - Die Gütesiegel zur Bewahrung und zum Schutz von Landschaften, Traditionen und Kulturerbe - Die Gütesiegel zur Absatzförderung Die Kriterien für ein Gütesiegel sind in den beiden Fällen natürlich nicht dieselben. Anhand verschiedener Beispiele wird es OUTREMER den Entscheidungsträgern der AREV ermöglichen, sich für ihren Schwerpunkt zu entscheiden. 14

15 Die Wirkung von Gütesiegeln beruht grundsätzlich darauf, dass sie ihr Publikum für die Werte sensibilisieren, für die sie stehen. Beim Weintourismus gibt es eine gegenseitige Überlagerung von Gütesiegeln, an denen man deutlich den allgemeinen Wunsch erkennen kann, Qualität zu unterstreichen und damit Touristen vertrauenswürdige Orientierungspunkte an die Hand zu geben und den Weintourismus zu fördern. Diese Indikatoren sind weiterhin Orientierungspunkte, an denen man insgesamt sehen kann, dass die Regionen und die Winzer mit Gütesiegel ihre Besucher unter optimalen Bedingungen empfangen können. 15

16 TOURISMUS UND WEIN – EIN GÜTESIEGEL ODER EINE MARKE DER AREV ERFOLGREICH EINFÜHREN? 16

17 Vor allen technischen, organisatorischen und rechtlichen Schritten muss sich jede Prozedur für ein GÜTESIEGEL auf die folgenden Prinzipien stützen: Können eine Weinbauregion und ihre Gebiete genauso als Produkte betrachtet werden wie ihre Weine? Kann man bei den Weinbauregionen von einem weintouristischen Markt sprechen? Die Antwort lautet natürlich: JA Sind Marketing und Vertrieb dieser Regionen untereinander vergleichbar? Die Antwort lautet natürlich: NEIN Anhand welcher Kriterien kann man den Erfolg der Marketingstrategie einer weintouristischen Region bewerten? Die Antworten darauf sind vielfältig. 17

18 OUTREMER wird in Abhängigkeit von den Antworten der AREV auf die folgenden Fragen mehrere Szenarien unterbreiten: Was wollen wir mit dem Gütesiegel auszeichnen? - Die Attraktivität der bekanntesten europäischen Weinbaugebiete in Verbindung mit dem Renommee der großen Weine Die touristisch ausgesprochen typischen und authentischen europäischen Weinbaugebiete mit ihrem Know-how, ihrem Kulturerbe und ihren Landschaften (z.B. Weinlagen am Meer und in Berggebieten) Die weniger bekannten europäischen Weinbauregionen, deren Profil geschärft werden soll 18

19 Bezieht sich das Gütesiegel auf die Regionen und ihr Gebiet oder auf die Akteure? Weingüter Genossenschaften Weinbaugemeinden Landschaftliche Besonderheiten etc. 19

20 Wer soll entscheiden? Gütesiegel werden meist von der Verwaltung oder von Berufsverbänden verliehen. Sie sind normativ und institutionell. Im Bereich des Weintourismus gibt es nach wie vor nur wenige europäische Gütesiegel. Die meisten davon gelten nur landesweit. Die AREV als Organisation ist in ihrem Vorgehen weniger gebunden. Aber ihre Glaubwürdigkeit wird damit verknüpft werden, wie gründlich sie die Jury auswählt, die über die Kriterien für die Verleihung des Gütesiegels und seiner Erhaltung entscheiden wird. Dieses Thema liegt außerhalb der Kompetenz von Outremer. Doch es können Vorschläge gemacht werden. 20

21 Wenn der Gegenstand des Gütesiegels Qualität und nachhaltiger Tourismus sein sollen, das heißt: die Zufriedenheit der Kunden, muss man sich fragen, wo der weintouristische Kenner steht. Das heißt, dass man die Nachfrage nach weintouristischen Produkten und ihre Entwicklung in Richtung von Qualitätsprodukten analysiert, die stärker auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt sind. Der Weintourist wünscht sich neue Erfahrungen und Begegnungen und will eine Pause von seinem Alltag erleben. Er kommt des Weines wegen, aber auch um die Geschichten zu hören, die man ihm erzählt. Durch die Entwicklung der Idee eines europäischen weintouristischen Gütesiegels können die europäischen Weinbaugegenden identifiziert werden, die als Reiseziele seine Erwartungen erfüllen. 21

22 DIE VERMITTLER 22

23 Die ausländischen Kunden im Blick Für eine Analyse der tatsächlichen Erwartungen des weintouristischen Kunden und seiner Wahrnehmung der europäischen Weinbaugebiete befragt OUTREMER die europäischen Reiseveranstalter, die auf den Empfang von Ausländern spezialisiert sind, und sichtet die Fachpresse. Für die britischen Kunden: Grape Escapes Für die belgischen Kunden: B-Tours, Rendez vous en France, Destination vignoble Für die deutschen Kunden: Vin Tour Für die niederländischen Kunden: Cazebonne Für die amerikanischen Kunden: Decanter Tours Für die chinesischen Kunden: Caissa Touristic Für die brasilianischen Kunden: Biarritz Turismo Mit weiteren wird noch Kontakt aufgenommen, und zahlreiche Internetauftritte werden analysiert. 23

24 Der Geist des Gütesiegels Die Antworten auf diese ersten Fragen sind notwendig, denn sie bieten uns eine Orientierung bei der Auswahl der Kriterien für die Aufwertung des touristischen Potenzials von weintouristischen Reisezielen. Hervorhebung ihrer Reichtümer Hervorhebung ihrer Akteure Auftritt beim Kunden Profil der Reiseziele Fördern von Synergien … 24

25 Projektverantwortliche: Evelyne Lequien 25


Herunterladen ppt "Vorstudie für die Schaffung eines durch die AREV zu verleihenden Gütesiegels für Exzellenz im Weintourismus Sitzung des Vorstands der AREV 13. und 14."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen