Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Thema 3: Der deutsche Wortschatz in Dynamik Teil 1. Das neue Wortgut in der deutschen Gegenwartssprache.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Thema 3: Der deutsche Wortschatz in Dynamik Teil 1. Das neue Wortgut in der deutschen Gegenwartssprache."—  Präsentation transkript:

1 Thema 3: Der deutsche Wortschatz in Dynamik Teil 1. Das neue Wortgut in der deutschen Gegenwartssprache

2 Plan Das Anwachsen des Wortschatzes und seine Wege Klassifikation der Neologismen Die Wendewörter als Neologismen

3 Wortschatz Stabiler Wortschatz Labiler Wortschatz (Bewegungsfeld des Neuaufnahmens, Veraltens, Verschwindens)

4 Wortschatz Stabiler Wortschatz 92 % Labiler Wortschatz (Bewegungsfeld des Neuaufnahmens, Veraltens, Verschwindens) 8 %

5 Umfang des deutschen Wortschatzes Das Lexikon ist ein offenes System. Die Wortzahl wächst an. Der Umfang des Wortschatzes kann nur geschätzt werden: – Wörter 5 – 10 Millionen Wörter – Wörter Wörter (bei Theodor Storm)

6 Neubildungen Okkasionalismen (Ad-hoc-, Einmal-, Augenblicks-, Individualbildungen) von lat. occasio ‚Gelegenheit Kennzeichen: starke Kontextabhängigkeit, seltene Verwendung, Kurzlebigkeit Wortschatzbereiche: Mediensprache, Jugendsprache, Sprache der Dichtung Neologismen griech. neos ‚neu‘ + logos ‚Wort‘ zeigen gewisse Haltbarkeit und hohe Vorkommens - häufigkeit Der Weg von der Usualisierung (Verbreitung der Neubildung) über die Akzeptierung bis zur Integrierung der Neubildung

7 Gründe für die Bildung der Okkasionalismen Lexikalische Lücken (neue oder nicht benannte Gegebenheiten) Das Bedürfnis die Sprechereinstellung auszudrücken Das Ziel der Sprachökonomie Schnüffelbilanz ‚über Spürhunde des Zolls auf der Suche nach Drogen‘ Neue Gegebenheit: nein Sprechereinstellung: Sprachwitz Sprachökonomie: ersetzt eine Umschreibung Mediensprache: Bildzeitung ( ) Verwendungshäufigkeit: einmal

8 Das Heranwachsen des Wortinventars geschieht durch Entlehnungen Konstruierung der neuen Wörter aus bekannten Teilen Wortschöpfungen

9 Das Heranwachsen des Wortinventars geschieht durch Entlehnungen - aus den Fremdsprachen User, Provider, Bungee-Jumping piercen, chatten, voipen (2006)

10 Das Heranwachsen des Wortinventars geschieht durch Entlehnungen - aus den Fremdsprachen User, Provider, Bungee-Jumping piercen, chatten, voipen (2006) - Binnenentlehnungen tanken klönen abzischen

11 Das Heranwachsen des Wortinventars geschieht durch Entlehnungen - aus den Fremdsprachen User, Provider, Bungee-Jumping piercen, chatten, voipen (2006) - Binnenentlehnungen tanken (Alkohol trinken) klönen (gemütlich miteinander reden) abzischen (sich rasch entfernen)

12 Das Heranwachsen des Wortinventars geschieht durch Konstruierung der neuen Wörter aus bekannten Teilen der Doppelklick, die Erlebnisgesellschaft, die Selbsthilfegruppe, der Kuschelrock, der Elchtest, die Reichstagsverhüllung, die Parallelgesellschaften (2004) die Brötchentaste (2006) die Auflaufkinder (2006) die O-Haut

13 Das Heranwachsen des Wortinventars geschieht durch Wortschöpfungen – neue Wörter, die erstmals in der Verbindung von Formativ und Bedeutung stehen, aus nichts schöpfen - Byte - Yuppie - Kodak, - Timex - Viagra - die Schnulze

14 Definitionen eines Neologismus Als Neologismen werden Wortbildungen und Wortschöpfungen bezeichnet, die zu einer bestimmten Zeit neu in den Wortschatz aufgenommen werden. (Ingrid Kühn) Ein Neologismus ist eine lexikalische Einheit bzw. eine Bedeutung, die in einem bestimmten Abschnitt der Sprachentwicklung in einer Kommunikationsgemeinschaft aufkommt, sich ausbreitet, als sprachliche Norm allgemein akzeptiert und in diesem Entwicklungsabschnitt von der Mehrheit der Sprachbenutzer über eine gewisse Zeit hin als neu empfunden wird. (Dieter Herberg)

15 Definitionen eines Neologismus Wortneubildungen, die eine gewisse Haltbarkeit zeigen und die Stufe des Okkasionalismus verlassen, werden zum Neologismus. (Christiane Wanzeck) Новые слова, представляющие собой общеязыковые неологизмы, воспринимаются как таковые только до тех пор, пока ощущается их новизна, а затем они становятся обычными компонентами словарного состава данного языка. (К.А. Левковская)

16 Klassifikation der Neologismen von Dr. phil. Ulrich Schnörch (wissenschaftlicher Mitarbeiter am IDS) Neue lexikalische Einheiten, die in ihrer Einheit aus Form und Bedeutung im deutschen Wortschatz bis zu einem mehr oder weniger genau bestimmten Zeitpunkt nicht vorhanden waren: Neulexeme (neue Einwortlexeme) Neuphraseologismen (neue Mehrwortlexeme) Neue Bedeutungen, wenn bei einer im Deutschen etablierten mono- oder polysemen lexikalischen Einheit zu deren vorhandener Bedeutung bzw. zu deren vorhandenen Bedeutungen eine neue Bedeutung hinzukommt. Neubedeutungen

17 Neologismus = neues Lexem Jobmaschine – ‚das, was Arbeit schafft‘ Turbokapitalismus – ‚rücksichtsloser Kapitalismus‘ Kompetenzsog – ‚ausgeweitete Entscheidungs- befugnis‘ Kultmarke – ‚Marke mit hohem Prestige‘ wegtherapiebar – ‚heilbar durch Therapie‘ verCDUlern – etwas (SPD) fast zur CDU machen‘ Twittertwatter – ‚unbedeutende (dumme) Twittereinträge /engl. Twatter ‚Trottel‘/

18 Neologismus = neue Bedeutung neue den Anwendeungsbereich einer Bedeutung erweiternden Gebrauchsweisen etablierter Wörter: Lichterkette – ‚Protestform‘ abhängen – ‚sich ausruhen‘ brennen – ‚CD mit Daten beschreiben‘ Nesthocker – ‚jüngerer bei den Eltern wohnender Erwachsener‘ Das IDS-Projekt „Neologismen der 90er Jahre“ hat nachgewiesen, dass den größten Teil der Neologismen die neuen Lexeme bilden.

19 IDS-Projekt „Neologismen der 90er Jahre“ Patchworkfamilie - Familiengemeinschaft, in der die elterlichen Partner nach Trennung, Scheidung oder Verwitwung eines bzw. beider Partner mit gemeinsamen Kindern und/oder mit Kindern aus den jeweils früheren Verbindungen zusammenleben Neologismentyp: Neulexem Patchworkfamilie kann auch eine unter englischem Einfluss entstandene Lehnübersetzung sein (vgl. engl. patchwork family). Typische Verwendungen in / mit einer Patchworkfamilie leben die moderne Patchworkfamilie seit Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts in Gebrauch

20 Zeitliche Verteilung der Gebrauchshäufigkeiten zu "Patchworkfamilie"

21 Klassifikation der Neologismen von R.Klappenbach, W. Steinitz Neuwörter – neue Wörter, die es im Deutschen nicht gegeben hat (mobben, das Outsourcing; ABM) Neuprägungen – neue Wörter, die aus bekannten Teilen (deutschen oder fremden) nach bekanntem Muster gebildet sind (die Mobbing-Opfer, die ABM-Stelle; sich outen, simsen) Neubedeutungen – alte Wörter, die ihre Bedeutung verändert haben oder eine neue Bedeutung bekommen haben (surfen, Virus, Fenster, Maus; online sein)

22 Klassifikation der Neologismen Leitfossilien (das Leitfossil) erscheinen und verschwinden, sind nur ein Paar Jahre aktuell Millenium (1999), Millenium-Problem, Millenium- Fieber, Millenium-Krawatte, Millenium-Wurst Dauerbrenner erscheinen im Wortschatz und bleiben lange Disko (1978), Jogging (1979), Wende (1989), Ostalgie (1993), Multimedia (1995), Euro (1996)

23 Klassifikation der Neologismen: Leitfossilien / kurzlebige Wörter Schlagwörter/Trendwörter – häufig und gern gebrauchte Begriffe von großer gesellschaftlicher Bedeutung, benennen gesellschaftliche Neuerungen Tschernobyl (1986), Anderkonto (1999) Ampelkoalition (2006), Jamaika-Koalition / Schwampel-Koalition, Große Koalition; Modewörter – auch häufig gebrauchte Begriffe, die hauptsächlich die Aktualität der Sprechereinstellung demonstrieren frustriert, kolossal, Millenium, To-do-Liste ultra-, mega-, brand-, tierisch-, geil-

24 Klassifikation der Neologismen von Chr. Römer und B. Matzke Okkasionelle Neologismen sind einmalig, werden im Rahmen einer Kommunikationssituation gebildet und finden dann aber nicht wieder Verwendung. Ich möchte das mal Zeitinseln nennen. (ARD „Frühstücksfernsehen“ 2002) Vorübergehende Neologimen entstehen zu einem bestimmten Zeitpunkt; werden intensiv genutzt, finden aber nicht in den Kernwortschatz Eingang. z.B. sich ablösende Steigerungselemente ultra-, super-, mega-, brand-, tierisch-, geil- Temporäre Neologismen sind Neuwörter, die Eingang in den Usus einer Gruppe oder in den Usus einer Varietät finden und festes Mitglied im Wortschatz werden.

25 Internetdatenbanken und Lexika der Neologismen Wortwarte Deutsches Neologismenwörterbuch Sprachnudel. Wörterbuch der Jetztsprache

26 Verein deutsche Sprache / VDS als Bürgerinitiative gegründet vereint über Menschen aus verschiedenen Ländern bestimmt nach Untersuchungen Wörter und Unwörter des Jahres Purismus (das Deutsche vor dem Verdrängen durch das Englische schützen) ‚Rechner' statt ‚Computer', ‚Luftkissen' statt ‚Airbag', ‚Programm' statt ‚Software'

27 Wörter des Jahres Disco 1979 – Jogging, Holocaust 1982 – Ellenbogengesellschaft 1986 – Tschernobyl 1990 – die neuen Bundesländer 1991 – Besserwessi, Stasisyndrom, abwickeln 1992 – Jammerossi, einheitsmüde, DDR-Nostalgie 1993 – Ostalgie 1995 – Multimedia

28 1996 – Sparpaket, Euro 1997 – Tamagotshi 1998 – Viagra, der R-Day, Ökosteuer 1999 – Millenium, 2002 – Teuro, der PISA-Schock 2003 – googeln, Deutschland sucht den Superstar 2004 – Hartz IV, Praxixgebühr 2005 – Bundeskanzlerin, Telenovela 2006 – Fanmeile, Rechtschreibfrieden Wörter des Jahres

29 2007 – Klimakatastrophe, Das Leben der Anderen 2008 – Finanzkrise, Datenklau 2009 – Abwrackprämie (Umweltprämie), twittern 2010 – Stuttgart 21, Sarrazin-Gen 2010 – Wikileaks, Vuvuzela 2011 – Arabellion, Merkozy 2011 – Fukushima, guttenbergen 2012 – Rettungsroutine, Kanzlerpräsidentin 2012 – wulffen, Netzhetze Wörter des Jahres

30 Wort des Jahres 2013 Platz 1: GroKo Wort des Jahres

31 Wort des Jahres 2013 Platz 3: Armutseinwanderung Wort des Jahres

32 Wort des Jahres 2013 Platz 6: Ausschließeritis Wort des Jahres

33 Wort des Jahres 2013 Platz 10: Freund hört mit! Wort des Jahres

34 Wort des Jahres 2014 Platz 1: Lichtgrenze Wort des Jahres

35 Wort des Jahres 2014 Platz 3: Götzseidank Wort des Jahres

36 Wort des Jahres 2014 Platz 4: Russlandversteher Wort des Jahres

37 Wort des Jahres 2014 Platz 6: Willkommenskultur Wort des Jahres

38 Wort des Jahres 2014 Platz 8: Terror-Tourismus Wort des Jahres

39 Wort des Jahres 2014 Platz 10: Generation Kopf unten Wort des Jahres


Herunterladen ppt "Thema 3: Der deutsche Wortschatz in Dynamik Teil 1. Das neue Wortgut in der deutschen Gegenwartssprache."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen