Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

N o r d s p a n i e n Roland Aichinger Thomas Stockner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "N o r d s p a n i e n Roland Aichinger Thomas Stockner."—  Präsentation transkript:

1 N o r d s p a n i e n Roland Aichinger Thomas Stockner

2 . Spanien gesamt: Bei ha an Rebanbaufläche werden von Winzern in knapp Bodegas 45 Millionen Liter Wein gekeltert. 3.Größtes Weinland aus Sicht der Produktion. Größtes aus Sicht der Anbaufläche. Am heutigen Weinabend werden die 7 wichtigsten Weinanbaugebiete aus dem Norden Spaniens vorgestellt.

3 Rias Baixas Ist der Küstenabschnitt im Südwesten Galiciens. Die atlantischen Winde sorgen für enorme Niederschlagsmengen von bis zu Millimeter pro Jahr. Dies ist etwa dreimal so viel wie in der Rioja. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 15 °C (Sommer max. 30 Grad, Winter max. 0 Grad). Ideale Voraussetzungen für spritzige und frische Weißweine sowie leichte, duftige Rotweine ha, dominante Sorte Albarino (weiß). Je nach Bodenbeschaffenheit und Anbaustil reicht die Palette von Apfel-, Birne-, und Aprikosennoten. Die einfachen Weine sollten binnen 2 Jahren getrunken werden, die besten Vertreter innerhalb von 4 Jahren. Boden: sand-brauner Schwemmlandboden.

4 Albarino de Fefinanes Jahrgang 2014, 13,5% Vol.Alc. Sorte: Albarino Wie auch beim Menschen gilt: Je näher der Wein an seinem Ursprung ist, umso näher liegt er bei seiner Wahrheit“ ist das Motto des Weinguts Palacio de Fefiñanes in der Region Rias Baixas. Und seine Weine sind auch wirklich Botschafter ihrer Heimat und Herkunft. Pionierarbeit leistete Fefiñanes Anfang des 20. Jahrhunderts für die berühmte spanische Weißweinrebsorte Albariño. Diese Sorte fühlt sich in dem warmen, feuchten Klima besonders wohl; die Trauben erreichen aufgrund der vielen Sonnenstunden eine perfekte Reife. Finesse, Feinheit und feine Säure sind das Markenzeichen der Albariño-Weine von Fefiñanes. Aromen: Zitrone, Pfirsich und Orangen, Birne und angenehm buttrig.

5 Rueda Rueda ist ein Weinanbaugebiet in Nordspanien mit ca ha. Rebfläche. Es liegt in Kastilien zwischen den Rotweingebieten Ribera del Duero und Toro und reicht im Norden bis zum Duero. Rueda ist bekannt für seinen Weißwein. Die Hauptrebsorte ist Verdejo mit 5380 ha. In der D.O. zugelassen sind die Trauben Verdejo, Viura, Sauvignon und Palomino. Die Weinberge liegen in einer Hügellandschaft in einer Höhe von 600 bis 800 Meter. Die besseren Lagen befinden sich im Allgemeinen näher zum Duero. Die typischen stark kieshaltigen Böden lassen nur geringe Erträge zu, bringen aber starke mineralische Töne in den Wein.

6 Rueda Viore Jahrgang 2014, 13,50% Vol. Alc. Sorten: 70% Verdejo, 30 % Viura. Seit 1890 befinden sich die Bodegas Riojanas bereits im Besitz der Familie Artacho. Im Herzen der Rioja Alta entsteht hier aus Verdejo und Viura ein frischer, fruchtbetonter und ausbalancierter Wein. In der Nase duftet der Wein leicht stachelbeerig, nach Grapefruit, Ringlotten und Zitrusfrüchten. Sehr frisch, leicht bitter im Abgang.

7 RIBERA DEL DUERO Das Klima ist sehr trocken, die Sommer sind heiß mit bis zu 40 °C und die Winter sind vergleichsweise lang. Es wurden bis zu –18 °C gemessen. Durch den langen Winter beschränkt sich die Vegetationszeit auf ca Tage. Das Klima zeigt somit eine Mischung aus kontinentalen und mediterranen Einflüssen. Der Großteil der Weinberge liegt auf Meter Seehöhe. Ribera del Duero ist eine Gegend in denen der Tempranillo voll zur Entfaltung kommt. Diese Rebsorte heißt hier Tinta del Pais. Sie unterscheidet sich durchaus vom Traubenmaterial in der Rioja. Am Duero sind die Trauben kleiner und die Schalen dicker; der Most ist somit konzentrierter. In kleinen Mengen werden auch CS, Merlot, Malbec und Garnacha tinta angebaut. Die Größe beläuft sich auf knapp über ha. Der Boden besteht aus tonigem Sand mit abwechselnden Schichten aus Kalkstein und Mergel

8 Ribera del Duero Reserva Crianca Jahrgang 2011, 13,5% Vol. Alc. Sorte: Tempranillo Weingut: Pago de l.Capellanes Das Weingut liegt in der Nähe von Pedrosa de Duero im Herzen des Weinbaugebietes Ribera del Duero, wo einige der besten Trauben des Landes wachsen. Tempranillo, die wichtigste Rebsorte der Region, spielt naturgemäß eine große Rolle – mittlerweile sind die rund 100 Hektar Weinberge, die das Weingut umgeben, ausschließlich mit Tinto Fino bestockt, dem „feinen Roten“, wie Tempranillo hier genannt wird. Durch das extreme Klima mit sehr heißen Tagen und kalten Nächten fördert die Reife der Trauben, zusätzlich hat sich Familie Rodero-Villa dazu entschlossen, weit weniger als die gesetzlich erlaubte Traubenmenge pro Hektar anzubauen. Das Ergebnis sind elegante, vielschichtige und intensive Weine, die zu den besten Spaniens zählen. Farbe und Aromen: violett / purpur, Beeren, Vanille, Lakritze

9 Toro Auf einer Rebfläche von 6000 ha produzieren 48 Weingüter 11 Millionen Liter Wein. Heiße und trockene Sommer mit bis zu 40° und kalte und frostreiche Winter sind die klimatischen Gegensätze in der Region. Die Böden sind kalkhaltig mit Sedimenten von Sand und Ton. Rote Rebsorten sind Garnacha und Tinta de Toro (Regionale Bezeichnung für Tempranillo). Weißweinsorten sind Verdejo und Malvasia. Der Tinta de Toro duftet nach Johannisbeere und Brombeere, bei reifen Weinen kommen Lakritzenoten hinzu.

10 Toro - Almirez Jahrgang 2013, 14,5% Vol. Alc. Sorte: Tempranillo. Spanien bekanntestes und bestes Weinmagazin, "PENIN", kürte Teso La Monja 2012/2013 zum besten Weingut Spaniens. Was für eine tolle Bestätigung! Die nach Süden ausgerichteten Rebflächen mit ihren sandigen Lehmböden sind mit Tinta de Toro bestockt. Auf Teso la Monja stehen fast nur wurzelechte Reben, die überwiegend über 100 Jahre alt sind. Die Erträge pro Hektar sind niedrig, die Ernte erfolgt per Hand und in der Bodega wird nochmals streng selektiert. Es wird nur mit organischen Materialien gedüngt: Alles in allem perfekte Bedingungen für einen wirklich großen und sehr individuellen Wein. Farbe und Aromen: fast schwarz, Johannisbeere, Brombeere, Kräuter, Pflaumen, Vanille; 93 Parkerpunkte!

11 Rioja Die bedeutendste Sorte ist Tempranillo. Weiters werden Garnacha Tinta, Mazuelo und Graciano angebaut. Ein typischer Rioja ist meist nicht reinsortig, sondern besteht zu mind. 75 % aus Tempranillo und etwas Graciano sowie Mazuelo. Ein hoher Anteil reift in Barriques. Es gibt unterschiedliche Qualitätsstufen: Crianza: 2 Jahre gereift, mind. 1 Jahr Barrique Reserva: Wein eines guten Jahrganges, der mind. 3 Jahre gereift ist, 1 davon im Barrique. Gran Reserva: Wein eines herausragenden Jahrganges, der mind. 2 Jahre im Eichenfaß ausgebaut wurde und 3 weitere Jahre in der Flasche gereift ist. Teilgebiete: Rioja Baja, Alavesa, Alta; Böden: Lehm, kalk- und eisenhältige Tonerde. Alavesa: Kalktonböden; Alta: kalk- und eisenhältige Tonerde; Baja: eisenhaltige Tonerde

12 Rioja Gran Reserva Jahrgang 2007, 14,0% Vol. Alc. Sorte: 80% Tempranillo, 10% Garnacha, 10% Mazuelo. Bodega: Heute führt Vinzenz Dalmau Cebrián-Saparriga das Weingut in La Rioja Alta in neue Höhen. Erst kürzlich kürte der spanische Weinpapst Peñín den Castillo Ygay zum besten aller Gran Reservas. Auf dem majestätischen Weingut werden traditionelle Weine mit modernsten Mitteln hergestellt, die mit ihrer unglaublichen Wucht und ihrer offenen Vielfalt gefallen und nicht lange gelagert werden müssen. Marqués de Murrieta ist immer noch ein Familienunternehmen mit limitierter Produktion. Das oberste Ziel ist es, Weine herzustellen, die ihren ganz besonderen, eigenen Charakter zeigen. Farbe und Aromen: intensives rubinrot mit granatrotem Rand; Kirschen, dunkle Waldbeeren, eingekochte Früchte, Zwetschke, Vanille, dunkle Edelschokolade.

13 Priorat Größe: 1800 ha, Böden: Licorella-Schiefer, Quarz; Für die hochqualitativen Weine aus dieser Region sorgt nicht zuletzt das Terroir. Das Klima ist trotz der Nähe zum Meer hauptsächlich kontinental geprägt. Auf trockene Sommer folgen kalte Winter..Die Böden sind vergleichsweise karg und steinig. In etwa 40 Zentimeter Tiefe stoßen die Wurzeln der Reben bereits auf blanken Fels. Ein großer Teil des Untergrunds ist von sogenannten Licorella-Schieferböden durchzogen, die die Feuchtigkeit sehr gut speichern und Stück für Stück an die Rebstöcke abgeben. Die traditionelle Sorte ist Garnacha (Grenache), nach der Reblauskatastrophe wurde jedoch hauptsächlich Cariñena (Carignan) gepflanzt, welche heute immer noch dominiert. Auch Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah werden erfolgreich angebaut.

14 Desti Priorat 2013 Jahrgang 2013, 15,5 Vol.% Alc.; 65% Garnacha, 15% Carignan, 10% CS. 14M. in der franz. Eiche. Bodega: Merum Priorati im Osten von Priorat, Rebfläche 103 ha. Rebsorten: CS, Syrah, Garnacha, Carinena. Steinige Schieferböden (Licorella). Größte Sorgfalt kombiniert mit modernster Kellertechnik legen die Grundlage für qualitativ hochwertige Weine. Sehr reine und naturbelassene Weine, die ungeschönt und ungefiltert abgefüllt werden, sind die Spezialität des Weingutes. Farbe und Aromen: schwarzrot, komplex nach Johannisbeergelee, rotes Obst – Himbeeren, Johannisbeere, im Abgang Schlehen und Granatäpfel, langer Abgang.

15 … die Weinwölfe bedanken sich für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Abend !! Roland Aichinger, Thomas Stockner


Herunterladen ppt "N o r d s p a n i e n Roland Aichinger Thomas Stockner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen