Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© economiesuisse Verkehrsinfrastrukturen Die verworrene Verkehrsfinanzierung muss transparent werden Keine weitere Querfinanzierung zwischen den Verkehrsträgern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© economiesuisse Verkehrsinfrastrukturen Die verworrene Verkehrsfinanzierung muss transparent werden Keine weitere Querfinanzierung zwischen den Verkehrsträgern."—  Präsentation transkript:

1 © economiesuisse Verkehrsinfrastrukturen Die verworrene Verkehrsfinanzierung muss transparent werden Keine weitere Querfinanzierung zwischen den Verkehrsträgern Preise müssen insbesondere im öffentlichen Verkehr verursachergerecht werden Künftige Verkehrsinfrastrukturprojekte müssen nach volks- und betriebswirtschaftlichen Rentabilitätskriterien priorisiert werden Seite 0

2 © economiesuisse Zahlen und Stichworte Von 1970 bis 2007 verdoppelte sich die Personenverkehrsleistung in Personenkilometer Rund 80 Prozent der Personenverkehrsleistung und rund 60 Prozent der Güterverkehrsleistung (in Tonnenkilometer) finden auf der Strasse statt Ein GA-Besitzer zahlt durchschnittlich 10 Rappen pro Kilometer, während er Kosten von 16 Rappen pro Kilometer verursacht Rund 2 Milliarden Franken fliessen pro Jahr von Strassenabgabeerträgen zu anderen Verkehrsträgern Seite 1

3 © economiesuisse Entwicklung der Verkehrsleistung Personenkilometer Seite 2

4 © economiesuisse Verschuldung Seite 3 Zusätzliche Verschuldung des FinöV-Fonds gegenüber dem ursprünglichen Finanzierungskonzept 1998 (in Mio. Franken)

5 © economiesuisse Quersubventionierung Erträge aus dem Strassenverkehr zugunsten des öffentlichen Verkehrs (2008) Seite 4

6 © economiesuisse Pro-Kopf Investitionen in die Schieneninfrastruktur (2008) In Euro Seite 5


Herunterladen ppt "© economiesuisse Verkehrsinfrastrukturen Die verworrene Verkehrsfinanzierung muss transparent werden Keine weitere Querfinanzierung zwischen den Verkehrsträgern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen