Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T PFC-Bürgerinfo PFC-Belastung von Böden und Grundwasser im Raum Rastatt/Baden-Baden - Weitere.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T PFC-Bürgerinfo PFC-Belastung von Böden und Grundwasser im Raum Rastatt/Baden-Baden - Weitere."—  Präsentation transkript:

1 L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T PFC-Bürgerinfo PFC-Belastung von Böden und Grundwasser im Raum Rastatt/Baden-Baden - Weitere Schritte - 4. November 2015 Manfred Flittner Landratsamt Rastatt

2 L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T Problem Schadstoff- und Risikobewertung Fehlende Werte z.B. für den Pfad Boden-Pflanze erfordern aufwendiges Monitoring („Vorerntemonitoring“) Komplexe Austrags- und Transportvorgänge Bislang z.B. keine Retardationskoeffizienten für die hier relevanten kurzkettigen PFC  PFC-Bürgerinfo  Unsicherheit bei der Massenbilanzierung Vorläuferverbindungen im Boden nachgewiesen (können mit etabliertem Parameterumfang nicht erfasst werden)  Vielzahl an Eintragsflächen Bearbeitung von Einzelflächen nicht zielführend Einsatz eines Transportmodells unerlässlich

3 L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T Weitere Schritte  Aufrechterhaltung Gefahrenabwehr  Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung / Abgabe von einwandfreiem Trinkwasser (Monitoring)  Fortführung des Vor-Ernte-Monitorings 2016  Fortführung von Bodenuntersuchungen  Lokalisierung weiterer PFC-Eintragsflächen durch Rückrechnung des Zustroms von Grundwasser auf aktuell festgestellte belastete Brunnen  Ziel: Identifizierung aller Eintragsbereiche und Abschluss der Bestandsaufnahme PFC-Bürgerinfo3

4 L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T  Vorbereitung und Durchführung von Detailuntersuchungen  Abgrenzung und Zusammenfassung von Bearbeitungsgebieten  Abstimmung der Bearbeitungsprioritäten  Verwaltungsrechtliche Verfügungen  Eichung und Einsatz GW-Transportmodell  Berechnung der Schadstoffausbreitung (Nachbildung der Strömung und des langfristigen PFC-Transports)  Abgrenzung der PFC-Fahnen  Bilanzierung der PFC-Massen (Anteil einzelner Flächen an Gesamtbelastung) PFC-Bürgerinfo4

5 L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T  Durchführung begleitender Untersuchungen  Elutionsstudie zur Verifizierung des Austrags- und Transportverhaltens der kurzkettigen PFC in der Bodenzone („Sorptions- und Precursorversuche“)  Forschungsvorhaben „EOF – Extrahierbares organisch gebundenes Fluor“ beim TZW (Zur Identifizierung des mit etabliertem Parameterumfang nicht bestimmbaren Anteils an organischem Fluor)  Modellvorhaben Herbertingen: Berücksichtigung mittelbadischer PFC-Schadstoffcharakteristika in Laborversuchen (PFC-kontaminierte Wässer aus dem Raum Rastatt/Baden-Baden) PFC-Bürgerinfo5

6 L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T PFC-Bürgerinfo6


Herunterladen ppt "L A N D K R E I S R A S T A T TL A N D K R E I S R A S T A T T PFC-Bürgerinfo PFC-Belastung von Böden und Grundwasser im Raum Rastatt/Baden-Baden - Weitere."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen