Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1914 1887. August (Robert Ludwig) Macke war ein deutscher Maler des Expressionismus und Gründungsmitglied der Münchner Künstlergruppe "Der Blaue Reiter".

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1914 1887. August (Robert Ludwig) Macke war ein deutscher Maler des Expressionismus und Gründungsmitglied der Münchner Künstlergruppe "Der Blaue Reiter"."—  Präsentation transkript:

1

2 August (Robert Ludwig) Macke war ein deutscher Maler des Expressionismus und Gründungsmitglied der Münchner Künstlergruppe "Der Blaue Reiter". Selbstporträt mit Hut, 1909 Er wurde am 3. Januar 1887 in Meschede, Hochsauerland geboren. Er wurde am 3. Januar 1887 in Meschede, Hochsauerland geboren.

3 Sein Interesse an der Malerei wurde schon im Elternhaus geweckt. Sein Vater sammelte alte Stiche und zeichnete Landschaftsbilder zog seine Familie nach Bonn. Macke besuch- te hier das Realgymnasium. Sein Interesse an der Malerei wurde schon im Elternhaus geweckt. Sein Vater sammelte alte Stiche und zeichnete Landschaftsbilder zog seine Familie nach Bonn. Macke besuch- te hier das Realgymnasium. Indianer Der Stich - гравюра

4 1902 malte er seine ersten Aquarelle. Tiere, Landschaften und Porträts waren seine Motive malte er seine ersten Aquarelle. Tiere, Landschaften und Porträts waren seine Motive. Felsige Landschaft

5 Macke besuchte von 1904 bis 1906 die Akademie und die Kunstgewerbeschule in Düsseldorf lernte er in Paris Henri Matisse kennen, dessen Malerei ihn beeindruckte. Macke besuchte von 1904 bis 1906 die Akademie und die Kunstgewerbeschule in Düsseldorf lernte er in Paris Henri Matisse kennen, dessen Malerei ihn beeindruckte. Landschaft bei Hammamet Beeindrucken – произв. впечатление Beeindrucken – произв. впечатление

6 In Lovis Corinths Mal- schule in Berlin ließ sich Macke weiter ausbilden. Während seiner kurzen Ausbildung entstehen 15 Skizzenbücher. Ihre Motive: Theater, Cafés und die Menschen der Stadt. In Lovis Corinths Mal- schule in Berlin ließ sich Macke weiter ausbilden. Während seiner kurzen Ausbildung entstehen 15 Skizzenbücher. Ihre Motive: Theater, Cafés und die Menschen der Stadt. Russisches Ballett, 1912 Die Skizze - эскиз, набросок Die Ausbildung - обучение Die Skizze - эскиз, набросок Die Ausbildung - обучение

7 1909 heiratete Macke Elisabeth, geborene Gerhardt zog er mit seiner Frau an den Tegernsee heiratete Macke Elisabeth, geborene Gerhardt zog er mit seiner Frau an den Tegernsee. Porträt der Frau des Künstlers mit Hut, 1909 heiraten - жениться

8 Seine Kreativität erreichte einen weiteren Höhepunkt, zahlreiche Entwürfe seiner Skizzenbücher dienten für spätere Gemälde als Vorla- ge. Seine Motive waren weiterhin die Menschen, die Landschaft und Stillleben. Seine Kreativität erreichte einen weiteren Höhepunkt, zahlreiche Entwürfe seiner Skizzenbücher dienten für spätere Gemälde als Vorla- ge. Seine Motive waren weiterhin die Menschen, die Landschaft und Stillleben. Unser Garten mit blühenden Rabatten, 1911 Unser Garten mit blühenden Rabatten, 1911 Die Kreativität-творчество Die Entwürfe-наброски

9 Im Februar 1911 zog Macke mit seiner Ehefrau wieder nach Bonn. In dem Haus an der Bornheimer Straße, in dem sich heute das Museum August Macke Haus befindet, entstand der größte Teil seines Werkes. Im Februar 1911 zog Macke mit seiner Ehefrau wieder nach Bonn. In dem Haus an der Bornheimer Straße, in dem sich heute das Museum August Macke Haus befindet, entstand der größte Teil seines Werkes. Mädchen unter Bäumen Mädchen unter Bäumen

10 Zwei Männer mit Frau, 1913 Zwei Männer mit Frau, 1913 Modefenster, 1913 Modefenster, 1913 Kairouan (III), 1914

11 Seiltanzer, 1914

12 St. Germain bei Tunis

13 Promenade, 1913

14 Dame in Grüner Jacke, 1913

15 Blue Girl Reading

16 Franz Marc Frau vor Hutgeschäft

17 Im Basar Rendevous

18 Angler am Rhein Leute am blauen See

19 Indianer auf Pferden Lesender Mann

20 Märchenerzähler Eselreiter

21 Blaue Papageien

22 Sein letztes Bild Der Abschied in düsteren Farben schien prophetisch zu sein. Macke wurde am 8. August 1914 zum Kriegsdienst eingezogen und fiel in einem Gefecht am 26. September südlich von Perthes-les-Hurlus, Champagne. Er wurde nur 27 Jahre alt. August Macke liegt auf dem Soldatenfriedhof von Souain begraben. fiel in einem Gefecht- пал в сражении fiel in einem Gefecht- пал в сражении

23 Beantworten Sie die Fragen:  Wer war August Macke?  Wo und wann wurde August Macke geboren?  Wer hat sein Interesse an der Malerei geweckt?  Was sammelte sein Vater?  Wo besuchte er das Realgymnasium?  Wann malte er seine ersten Aquarelle?  Welche Motive malte er in seiner Kindheit?  Wer war August Macke?  Wo und wann wurde August Macke geboren?  Wer hat sein Interesse an der Malerei geweckt?  Was sammelte sein Vater?  Wo besuchte er das Realgymnasium?  Wann malte er seine ersten Aquarelle?  Welche Motive malte er in seiner Kindheit?

24 Beantworten Sie die Fragen:  Was besuchte er in Düsseldorf?  Welche Motive malte er in Berlin?  Wann erreichte seine Kreativität einen weiteren Höhepunkt?  Welche Motive malte er an dem Tegernsee?  Wo ist heute das Museum August Macke Haus?  Wo und wann wurde August Macke gestorben?  Was besuchte er in Düsseldorf?  Welche Motive malte er in Berlin?  Wann erreichte seine Kreativität einen weiteren Höhepunkt?  Welche Motive malte er an dem Tegernsee?  Wo ist heute das Museum August Macke Haus?  Wo und wann wurde August Macke gestorben?

25 Was haben Sie Neues über August Macke erfahren? Beginnen Sie so: Beginnen Sie so: Ich habe erfahren, dass... Ich habe gehört, dass... Ich habe gehört, dass... Beginnen Sie so: Beginnen Sie so: Ich habe erfahren, dass... Ich habe gehört, dass... Ich habe gehört, dass...

26 Erfüllen Sie einen Test: 1. August Macke war ein deutscher Maler a) des Expressionismus; b) des Impressionismus; c) des Kubismus. 2. Sein Interesse an der Malerei hat schon a) seine Mutter; b) sein älterer Bruder; c) sein Vater geweckt. a) seine Mutter; b) sein älterer Bruder; c) sein Vater geweckt. 2. Sein Interesse an der Malerei hat schon a) seine Mutter; b) sein älterer Bruder; c) sein Vater geweckt. a) seine Mutter; b) sein älterer Bruder; c) sein Vater geweckt. 3. In Bonn besuchte er a) die Realschule; b) das Realgymnasium; c) das Gymnasium.

27 4. Macke besuchte die Akademie und die Kunstgewerbe- schule a) in Düsseldorf; b) in Berlin; c) in Bonn. a) in Düsseldorf; b) in Berlin; c) in Bonn. 4. Macke besuchte die Akademie und die Kunstgewerbe- schule a) in Düsseldorf; b) in Berlin; c) in Bonn. a) in Düsseldorf; b) in Berlin; c) in Bonn. Erfüllen Sie einen Test: 5. Seine Motive für spätere Gemälde waren a) Tiere, Landschaften und Porträts; a) Tiere, Landschaften und Porträts; b) Theater, Cafés und die Menschen der Stadt; b) Theater, Cafés und die Menschen der Stadt; c) die Menschen, die Landschaft und Stillleben. c) die Menschen, die Landschaft und Stillleben. 5. Seine Motive für spätere Gemälde waren a) Tiere, Landschaften und Porträts; a) Tiere, Landschaften und Porträts; b) Theater, Cafés und die Menschen der Stadt; b) Theater, Cafés und die Menschen der Stadt; c) die Menschen, die Landschaft und Stillleben. c) die Menschen, die Landschaft und Stillleben. 6. In dem Haus an der Bornheimer Straße a) in Paris; b) in Bonn; c) in Berlin a) in Paris; b) in Bonn; c) in Berlin befindet sich heute das Museum "August Macke Haus". befindet sich heute das Museum "August Macke Haus". 6. In dem Haus an der Bornheimer Straße a) in Paris; b) in Bonn; c) in Berlin a) in Paris; b) in Bonn; c) in Berlin befindet sich heute das Museum "August Macke Haus". befindet sich heute das Museum "August Macke Haus". 7. August Macke fiel 1914 in einem Gefecht a) in Frankreich; b) in Deutschland; c) in Österreich. a) in Frankreich; b) in Deutschland; c) in Österreich. 7. August Macke fiel 1914 in einem Gefecht a) in Frankreich; b) in Deutschland; c) in Österreich. a) in Frankreich; b) in Deutschland; c) in Österreich.

28 Korrigieren Sie einen Test: 1. August Macke war ein deutscher Maler a) des Expressionismus; b) des Impressionismus; c) des Kubismus. 2. Sein Interesse an der Malerei hat schon a) seine Mutter; b) sein älterer Bruder; c) sein Vater geweckt. a) seine Mutter; b) sein älterer Bruder; c) sein Vater geweckt. 2. Sein Interesse an der Malerei hat schon a) seine Mutter; b) sein älterer Bruder; c) sein Vater geweckt. a) seine Mutter; b) sein älterer Bruder; c) sein Vater geweckt. 3. In Bonn besuchte er a) die Realschule; b) das Realgymnasium; c) das Gymnasium.

29 4. Macke besuchte die Akademie und die Kunstgewerbe- schule a) in Düsseldorf; b) in Berlin; c) in Bonn. a) in Düsseldorf; b) in Berlin; c) in Bonn. 4. Macke besuchte die Akademie und die Kunstgewerbe- schule a) in Düsseldorf; b) in Berlin; c) in Bonn. a) in Düsseldorf; b) in Berlin; c) in Bonn. Korrigieren Sie einen Test: 5. Seine Motive für spätere Gemälde waren a) Tiere, Landschaften und Porträts; a) Tiere, Landschaften und Porträts; b) Theater, Cafés und die Menschen der Stadt; b) Theater, Cafés und die Menschen der Stadt; c) die Menschen, die Landschaft und Stillleben. c) die Menschen, die Landschaft und Stillleben. 5. Seine Motive für spätere Gemälde waren a) Tiere, Landschaften und Porträts; a) Tiere, Landschaften und Porträts; b) Theater, Cafés und die Menschen der Stadt; b) Theater, Cafés und die Menschen der Stadt; c) die Menschen, die Landschaft und Stillleben. c) die Menschen, die Landschaft und Stillleben. 6. In dem Haus an der Bornheimer Straße a) in Paris; b) in Bonn; c) in Berlin a) in Paris; b) in Bonn; c) in Berlin befindet sich heute das Museum "August Macke Haus". befindet sich heute das Museum "August Macke Haus". 6. In dem Haus an der Bornheimer Straße a) in Paris; b) in Bonn; c) in Berlin a) in Paris; b) in Bonn; c) in Berlin befindet sich heute das Museum "August Macke Haus". befindet sich heute das Museum "August Macke Haus". 7. August Macke fiel 1914 in einem Gefecht a) in Frankreich; b) in Deutschland; c) in Österreich. a) in Frankreich; b) in Deutschland; c) in Österreich. 7. August Macke fiel 1914 in einem Gefecht a) in Frankreich; b) in Deutschland; c) in Österreich. a) in Frankreich; b) in Deutschland; c) in Österreich.


Herunterladen ppt "1914 1887. August (Robert Ludwig) Macke war ein deutscher Maler des Expressionismus und Gründungsmitglied der Münchner Künstlergruppe "Der Blaue Reiter"."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen