Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

11. Deutscher Lebertag - 20. November 2010 11. Deutscher Lebertag 20. November 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "11. Deutscher Lebertag - 20. November 2010 11. Deutscher Lebertag 20. November 2010."—  Präsentation transkript:

1 11. Deutscher Lebertag November Deutscher Lebertag 20. November 2010

2 11. Deutscher Lebertag November 2010 Wissenswerte Leberwerte 11. Deutscher Lebertag 20. November 2010

3 11. Deutscher Lebertag November 2010 Eine Leber – viele Aufgaben oProduktion von Eiweiß (Proteinsynthese) oSpeicherung und Bereitstellung von Energiesubstraten (Glukose, Fette) oAbbau von Stoffwechselendprodukten und Medikamenten (Glukuronierung, Konjugation) Quelle: vCell.de Quelle: Deutshce Leberhilfe

4 11. Deutscher Lebertag November 2010 Chronische Lebererkrankungen: ein Spekturm mit Komplikationen LebererkrankungLebererkrankung FibroseFibrose ZirrhoseZirrhose KomplikationKomplikation

5 11. Deutscher Lebertag November 2010 Zeichen der Leberzirrhose-Spätstadium Gefäßzeichnung Gelbsucht Haut- veränderungen Schleimhautveränderungen Umgehungs- kreisläufe Wasser- einlagerung

6 11. Deutscher Lebertag November 2010 Symptome im Frühstadium von Lebererkrankungen o Abgeschlagenheit, Leistungsminderung (Müdigkeit ist der Schmerz der Leber) o Völlegefühl rechter Oberbauch o Neigung zu Blähungen Aber Symptome können auch fehlen Bestimmung Leberwerte durch Hausarzt

7 11. Deutscher Lebertag November 2010 Früherkennen: Laborwerte I.Leberentzündung oTransaminasen (Leberwerte): GOT, GPT GPT wichtigste Laborwert zur Früherkennung einer Lebererkrankung II.Leberfunktion oProtein bauen: Albumin, Blutgerinnung (Quickwert, INR) oGallefluss: Bilirubin, alkalische Phosphatase, gamma-GT

8 11. Deutscher Lebertag November 2010 Bluttests zur Ursachenabklärung o Virushepatitis –Antikörpernachweis und Nachweis von Virusbestandteilen o Fettleber –Blutfette, Blutzuckerparameter, Anzeichen des chronischen Alkoholkonsums o Eisenspeicherkrankheit –Ferritin, Transferrinsättigung, HFE-Gentest

9 11. Deutscher Lebertag November 2010 Leber-Diagnostik: Ultraschall und Duplex-Untersuchung o Der Aufbau der Leber (Struktur) und die Durchblutung werden beurteilt o Hinweis auf Lebertumoren o Verfettung der Leber Vernarbtes Lebergewebe (Zirrhose) Flüssigkeit (Aszites)

10 11. Deutscher Lebertag November 2010 Kontrastmittel Ultraschall - Beurteilung von Veränderungen Hämangiom (Blutschwamm) und Fettleber

11 11. Deutscher Lebertag November 2010 Elastographie: Abschätzen der Lebervernarbung oIndirekte, nichtinvasive Ultraschall-basierte Methode zur Abschätzung der Leberfibrose oVariabilität macht Leberprobe weiterhin unerstätzlich oEinsatz für spezielle Fragestellungen Quelle: L.Castera, J. Hepatology 2009

12 11. Deutscher Lebertag November 2010 Die Lebergewebe Probe (Biopsie) o Gewebsprobe (Biopsie) gibt Aufschluss über das Ausmaß der Leberentzündung und deren Ursache o Die Leberprobe hat ein niedriges Komplikationsrisiko BindegewebsvermehrungFettleber mit Entzündung

13 11. Deutscher Lebertag November 2010 Die Bauchspiegelung (Laparoskopie) o Aufschluss über die Beschaffenheit der gesamten Leber o Gezielte Gewebsentnahmen möglich o Blutstillung nach Gewebsentnahme Zwerchfell Grobknotige Leberzirrhose

14 11. Deutscher Lebertag November 2010 Fettleber – die häufigste Lebererkrankung Alkohol Alkoholische Fettleber (AFL) Übergewicht Nicht-Alkoholische Fettleber (NAFL) Fettleberentzündung (Steatohepatitis) Zucker- krankheit (Diabetes) Medikamente

15 11. Deutscher Lebertag November 2010 Alkoholische Fettleber o Fetteinlagerung in die Leber o Ursache –überhöhter Alkoholkonsum o Behandlung –Alkoholkonsum einstellen, damit sich die Leber erholen kann!

16 11. Deutscher Lebertag November 2010 Wieviel Alkohol ist für die gesunde Leber unschädlich? Moderater Alkoholkonsum nach DGE FrauenMänner Alkohol10 g/Tag20 g/Tag entsprechend Bier: 0,25 l oder Wein: 1/8 l Bier: 0,5 l oder Wein: 1/4 l

17 11. Deutscher Lebertag November 2010 Nicht-alkoholische Fettleber (NAFL) o Ursachen –Ernährung, Übergewicht, Bewegungsmangel –Stoffwechselerkrankungen (Fettstoffwechsel, Zuckerkrankheit) –Medikamente o Behandlung –Übergewicht langsam reduzieren –sportliche Betätigung (5 Stunden/Woche) –gute Einstellung des Blutzuckers und der Blutfette Kalorien- zufuhr Kalorien- verbrauch

18 11. Deutscher Lebertag November 2010 Stoffwechselerkrankungen - Eisenspeicherkrankheit - o Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose) häufigste erbliche Stoffwechselerkrankung (1:200) o Führt zu Leberentzündung und Zuckerkrankheit o Erkennbar an: - familiärer Belastung (Krankengeschichte) - Laboruntersuchung und Gentest o Therapie durch Aderlässe

19 11. Deutscher Lebertag November 2010 Hepatitis A (Reisehepatitis) o Übertragung durch verunreinigte Lebensmittel o Heilt aus, kann jedoch (selten) zum akuten Leberversagen führen –Impfung vor Reisen –auf Hygiene achten –bei Lebensmittelhygiene cook it, peel it or forget it Quelle: CDC

20 11. Deutscher Lebertag November 2010 Hepatitis B o Infektion: 85% Abheilung; 10-15% führen zur chronisch, persistierenden Leberentzündung o Übertragung durch Blut und Geschlechtsverkehr –aktive Impfung von Kindern (bis 18. Lebensjahr), Risikopersonen (medizinisches Personal und Angehörige) –geschützter Geschlechtsverkehr (Kondome)

21 11. Deutscher Lebertag November 2010 Verbreitung der Hepatitis B Alter et al, NCID 2003

22 11. Deutscher Lebertag November 2010 Behandlung der chronischen Hepatitis B o Chronisch bei Persistenz über 6 Monate o Empfohlen bei erhöhten Leberwerten, Fibrose oder Komplikationen o Behandlungsmöglichkeiten – Virusunterdrückung durch Nukleosid- bzw. Nukleotidanaloga – Immunstimulation durch Interferon

23 11. Deutscher Lebertag November 2010 Hepatitis C (HCV - Transfusionshepatitis) o Heilt in bis 90% nicht aus, führt zur chronischen Leberentzündung o Übertragung durch Blutkontakt, Drogenabusus, niedriges Risiko bei Geschlechtsverkehr –Hygienemaßnahmen bei Tätowierungen oder Körperschmuck –Alle Blutkonserven in Deutschland werden heute auf HCV getestet

24 11. Deutscher Lebertag November 2010 Behandlung der chronischen Hepatitis C oPegyliertes Interferon (1 Spritze pro Woche) und Ribavirin (mehrere Tabletten täglich) können die Hepatitis C ausheilen oDie Ansprechrate ist vom Virus-Genotyp abhängig –Genotyp 1 / 4: 40-50% Viruselimination –Genotyp 2 / 3: 60-90% Viruselimination oNeue Medikamente (Proetase-Inhibitoren) voraussichtlich ab Herbst 2011verfügbar

25 11. Deutscher Lebertag November 2010 Therapie der chronischen Hepatitis C Chronische Virusinfektion (HCV RNA positiv) Leberentzündung, Fibrose ? Frühere Behandlung? Beinträchtigung? 16 – 48 Wochen, je nach Ansprechen Genotyp 2 oder 3 24 – 72 Wochen je nach Ansprechen Genotyp 1 oder 4 HCV Leitlinie 2009, DGVS

26 11. Deutscher Lebertag November 2010 Leberzirrhose - Lebertransplantation

27 11. Deutscher Lebertag November 2010 Werden Sie Organspender ! Weitere Informationen im Internet

28 11. Deutscher Lebertag November 2010 Zur Vorbeugung von Leberschäden empfehlen wir o Gesunde ausgewogene Ernährung o Übergewicht abbauen und Sport treiben o Nur geringe Mengen Alkohol o Vermeiden von Lebergiften (Drogen oder bestimmte Medikamente) o Impfung gegen Virushepatitis A und B o Vorsorgeuntersuchungen bei Risikogruppen, z.B. angeborene Lebererkrankungen

29 11. Deutscher Lebertag November 2010 Weitere Informationen Deutsche Leberhilfe e.V. Deutsche Leberstiftung Gastro-Liga

30 11. Deutscher Lebertag November 2010 Prof. Dr. P.R. Galle Dr. J.M. Schattenberg


Herunterladen ppt "11. Deutscher Lebertag - 20. November 2010 11. Deutscher Lebertag 20. November 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen