Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Go. gehen Do. tun Be. leben Sandalengeschichte Der erste Schuh mit Gummisohle, genannt „plimsolls“ wurde in den USA im späten 18.Jahrhundert erfunden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Go. gehen Do. tun Be. leben Sandalengeschichte Der erste Schuh mit Gummisohle, genannt „plimsolls“ wurde in den USA im späten 18.Jahrhundert erfunden."—  Präsentation transkript:

1

2 Go. gehen Do. tun Be. leben

3 Sandalengeschichte Der erste Schuh mit Gummisohle, genannt „plimsolls“ wurde in den USA im späten 18.Jahrhundert erfunden und produziert haben sich 9 Produzenten zur U.S. Rubber Companie zusammengeschlossen. Mitglied war auch die 1840 gegründete Goodyear Metallic Rubber Shoe Company, erster Lizenzinhaber für das Produktionsverfahren der Vulkanisation ( Charles Goodyear ). Der Begriff „Sportsandale“ wurde von Ken Young zuerst verwendet. Er hat das U.S. Patent # vom für Sandalen mit Nylonband.

4 Teva trägt auch heute noch dazu bei, die Weisheit der Anasazi weiterzugeben. In den Jahren 1995/96 unterstützte Teva die Universität von Utah bei einer Ausstellung über die Anasazi in Salt Lake City. „Das Sportsandalendesign ging seit den Anasazi in Amerika verloren, aber es kommt wieder. Wir machen weiter.“ „Als ich mit meiner Produktion begann, wußte ich nichts von den Anasazi. Aber die Umgebung des Grand Canyon brachte mich zu den selben Erfahrungen ohne das ich es wußte.“ Seitdem hat Mark Thatcher die Sandalen der Anasazi studiert und einige Details als Inspiration für Teva gefunden. Die Anasazi lebten vor ca Jahren im Gebiet des Grand Canyon.

5 Seitdem gehört seine Entwicklung zur Ausrüstung weltweiter Outdoor- Spezialisten. Geschichte Mark Thatcher, Raftguide am Grand Canyon Turnschuhe durchgeweicht, Flip Flops immer verloren 1982 – geniale Idee, mit der Schere alles von seinen alten Nikes entfernt was nicht nötig war „Produktion“ der ersten Sandalen in der Garage aus Autoreifen und Nylonbändern zunächst geschafft seine Sandale an den örtlichen Outdoorausstatter zu verkaufen dann Gründung der Marke TEVA (hebräisch „Natur“) weltweiter Vertrieb, TEVA für Sportsandale das, was TEMPO für Papiertaschentücher größter Sandalenhersteller weltweit Mark Thatcher hat mittlerweile alle Rechte am Produkt und am Namen verkauft und legt die Füße hoch ;-)

6 Teva heute Alle Rechte bei Deckers Outdoor Coorperation Produktion in China Unternehmensumsatz von Deckers im Jahr 2005 lag bei 265 Mill. US$, der Anteil von TEVA lag bei 86 Mill. US$ Deckers vertreibt auch Simple und Ugg, TATONKA ist Deutschland Distributeur seit 1992 Von Beginn der Saison an dauerhafte Lieferfähigkeit

7 Anforderungen an einen „Rafting“-Schuh ? leicht auch im nassen Zustand rutschfest guter Halt für den Fuß guter Halt am Fuß gute Dämpfung schnell trocknend robust All das sind Vorteile, die auch jedem „Otto-Normalverbraucher“ bei „seiner TEVA“ zu Gute kommen.

8 Was macht TEVA so besonders? TEVA®-Sandalen liefern in jedem Terrain Standfestigkeit, Sicherheit und Laufkomfort. Spider Rubber & River Rubber: spezielle Gummimischungen, die speziell unter feuchten, nassen Bedingungen Grip zeigen,

9 Was macht TEVA so besonders? Das patentierte „Universal Strapping System“gibt dem Fuß sicheren Halt (Stabilisierung durch ein seitliches Verbindungsband). So ist der Fuß auch gegen seitliches Wegknicken gesichert und das Fersen – und Vorfußband sind immer an der richtigen Stelle. Bänder aus mit Neopren gepolstertem Nylon umschließen Ihre Füße druckfrei und bequem, ohne zu scheuern oder Blasen zu verursachen. Durch den Einsatz von speziellen Ölen während des Färbens entsteht ein geschmeidiges, wasserfestes und schmutzabweisendes Leder.

10 Was macht TEVA so besonders? Die Sohle fängt bei jedem Schritt Stöße ab. Passt sich der Fußform an. Und sorgt für sicheren Tritt. Die Fersenpartie mit anpassungsfähiger EVA-Zwischensohle und weichem Shoc Pad dämpft Stöße und leitet die Aufprallenergie durch das Fußbett ab und in die Abstoßbewegung des Vorfußes einleitet. Bänder, Gelenke und Wirbelsäule werden geschont. Dual Density Spider Rubber Sohle mit extra S2 Gummimischung für bestes Haften bei glatten und nassen Oberflächen im Fersenbereich. Durapontex, ein weicher, formspeichernder EVA Schaum, entwickelt von DuPont. Herausragende Dämpfungseigenschaften und lange Haltbarkeit empfehlen ihn für unsere besten Sandalen.

11 Was macht TEVA so besonders? ALF-Ausrüstung: wirkt Geruchsbildung entgegen – auch nach langen, schweißtreibenden Touren. Die samtweiche Decksohle kommt bei Ledersandalen zum Einsatz. Microban (AgION): antibakterielle Ausrüstung der Obersohle; genutzt wird ionisiertes Silber, ein natürlicher Hemmstoff für das Aufwachsen von Bakterien; fest im Sohlenmaterial eingebracht, verhindert oder reduziert Geruchsbildung ( Terra Fi, Cross Terra etc. ). Durapontex, eine hochwertige Decksohle für Sandalen aus formspeicherndem EVA Schaum mit hervorragender Dämpfung und langer Haltbarkeit.

12 Was macht TEVA so besonders? Hardcore Outdoorer schwören auf TEVA beste Materialien sorgen für ausgezeichnetes Trocknungsverhalten extrem haltbar, Bänder aus Nylonmaterial sind durch die Sohle geschlauft, leichter: Sohlenmaterialien, Nylonbänder

13 Was tut TEVA: Sponsoring von Teamfahrern: natürlich nur die besten der Welt, wie Eric Southwick, Tao Berman und Shannon Carroll; Eventsponsoring: Reggae on the River, Telluride Bluegrass Festival und die 17 stop Liquid Lifestyles Tour; Teva Oregon Cup, das Jeep Teva Whitewater Festival und die Teva Cup Serie Brandmarketing durch Zeitungsanzeigen, Werbeauftritten bei Großveranstaltungen Sponsoring eines Filmprojekts: Der IMAX Film „Mystery of the Nile“ ist eine eindrückliche Dokumentation über den „Mount Everest der Flüsse“. Noch nie zuvor ist es irgendjemandem gelungen, den sagenumrankten Fluss von der Quelle bis zur Mündung zu bezwingen. Alle Expeditionen bisher sind gescheitert. Die Fahrt mit Gummibooten und Kanus beginnt bei der Quelle oberhalb der legendären Wasserfälle von Sakala. Gewaltige Schluchten werden im Sudan von flachen Partien abgelöst. In der sagenhaften Landschaft finden sich aber auch zahlreiche Monumente und Baudenkmäler antiker Kulturen, welche erstmals mit der IMAX-Kamera dokumentiert werden. Bei Karthum fließt der Blaue Nil mit dem Weissen Nil zusammen. Nach der Durchquerung des riesigen Nasser- Stausees geht die Fahrt weiter an Luxor vorbei, bis die Crew nach rund 5'230 Kilometern und vier Monaten später schließlich bei Alexandria in das offene Mittelmeer hinaus steuert.

14 Was will TEVA ? Umsetzung der Erfahrungen in neue Bereiche, wie Fashion Durch Innovationen wie zB. Babyschuh „Logan“ Ausbau und Festigung der Marktposition weiterhin starkes Umweltengagement durch Rückführung verbrauchter Schuhe in die Neuproduktion, Verpackung aus umweltfreundlichen Altrohstoffen weiterhin die Nr. 1 am Sandalenmarkt bleiben

15 The End Nun heißt es wieder: GO DO BE rausgehen, tun, machen, leben, Die passenden Schuhe haben wir jedenfalls !


Herunterladen ppt "Go. gehen Do. tun Be. leben Sandalengeschichte Der erste Schuh mit Gummisohle, genannt „plimsolls“ wurde in den USA im späten 18.Jahrhundert erfunden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen