Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„AMAZONEN VON HEUTE“: TECHNIK UND KOSMETIK Im Rausch der Verwandlung: Kleidermode als kulturelle Allegorie zwischen Wunschtraum und Selbstreklame in der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„AMAZONEN VON HEUTE“: TECHNIK UND KOSMETIK Im Rausch der Verwandlung: Kleidermode als kulturelle Allegorie zwischen Wunschtraum und Selbstreklame in der."—  Präsentation transkript:

1 „AMAZONEN VON HEUTE“: TECHNIK UND KOSMETIK Im Rausch der Verwandlung: Kleidermode als kulturelle Allegorie zwischen Wunschtraum und Selbstreklame in der Literatur der Weimarer Republik

2 „Amazonen von heute“ Antonina Vallentin: Das schwache Geschlecht. In: Frankfurter Zeitung. Beilage „Für die Frau“ ( ), S. 1: „Unsere Fliegerinnen und unsere Autofahrerinnen, diese schmalen Gesichter in der harten Umrahmung der Lederkappe, die ungefügen Handschuhe über die zarten Hände gestülpt, den Blick an der dünnen Nasenwurzel vorbei in die Ferne gespannt – geben rein äußerlich ein Bild, das den langschenkligen Speerwerferinnen der Antike seltsam verwandt erscheint.“ „Unsere Fliegerinnen und unsere Autofahrerinnen, diese schmalen Gesichter in der harten Umrahmung der Lederkappe, die ungefügen Handschuhe über die zarten Hände gestülpt, den Blick an der dünnen Nasenwurzel vorbei in die Ferne gespannt – geben rein äußerlich ein Bild, das den langschenkligen Speerwerferinnen der Antike seltsam verwandt erscheint.“ René Schickele: Verwandlung der Diana. In: Frankfurter Zeitung. Beilage „Für die Frau“ ( ), S. 1: „Schlank, in knappem Kleid, den Schmuckkoffer in der Hand, einen Hut in Form eines luftigen Sturmhelms auf dem Haar, den Blick geradeaus, so eilt sie auf ihren langen Beinen durch die Welt. Diana jagt nicht mehr mit Pfeil und Köcher, sie reist.“ „Schlank, in knappem Kleid, den Schmuckkoffer in der Hand, einen Hut in Form eines luftigen Sturmhelms auf dem Haar, den Blick geradeaus, so eilt sie auf ihren langen Beinen durch die Welt. Diana jagt nicht mehr mit Pfeil und Köcher, sie reist.“

3 Tamara de Lempicka: „Autoporträt“ (1929) Clairenore Stinnes bei ihrer Weltumrundung

4 „Automobile sehen dich an“ Wilhelm Kirchner: Das Gesicht des Autos. In: Elegante Welt 20 ( ) 9, S u. S. 36.

5 Zwei Mannequins mit Auto, Paris 1925, Design: Sonia Delaunay

6 Ellen Thormann: Tamara de Lempicka. Kunstkritik und Künstlerinnen in Paris. Berlin 1993, S. 7: „Es war ein kleiner Renault, [...] leuchtend gelb und schwarz. Wenn ich in ihm fuhr, trug ich einen Pullover in demselben leuchtenden Gelb, immer kombiniert mit schwarzem Rock und Hut. Ich war also gekleidet wie das Auto und das Auto wie ich.“ Erhard Schütz: Romane der Weimarer Republik. München 1986, S. 75f.: „Auto-Erotik“ Erhard Schütz: Romane der Weimarer Republik. München 1986, S. 75f.: „Auto-Erotik“ Janet Ward: Weimar Surfaces. Urban Visual Culture in 1920s Germany, Berkeley [u.a.] 2001: Oberflächen Janet Ward: Weimar Surfaces. Urban Visual Culture in 1920s Germany, Berkeley [u.a.] 2001: Oberflächen

7 Vicki Baum ( ) als Redakteurin des Berliner Ullstein- Verlags 1926 und 1927

8 Verfilmung von Vicki Baums Bestseller-Roman Menschen im Hotel (1929) in Hollywood 1931 (Grand Hotel, Regie: Edmund Goulding, Oscar für den besten Film 1932)

9 Amerikanische Kosmetikstudios

10 Werbe-Anzeige von Elizabeth Arden in der Ullstein-Zeitschrift „Die Dame“ 1930

11 Werbe-Anzeige in der „Berliner Illustrierten Zeitung“ des Ullstein-Verlags 1926

12 Foto-Titelseiten für Vicki Baums Artikel für die Berliner Ullstein-Zeitschrift „Uhu“ 1927 und 1930

13 Kosmetikmaßnahmen

14 Vicki Baum: Pariser Platz 13 [1930]. Eine Komödie aus dem Schönheitssalon und andere Texte über Kosmetik, Alter und Mode. Hg. v. Julia Bertschik, Berlin 2012, S. 121 (III/1): PIX: Pardon – ich habe Dich nur einen Augenblick verwechselt. Dich mit Dir. Du verwandelst Dich zu oft. Gestern Nachmittag warst Du eine mondäne, grosse Frau – […] Heute Nacht warst Du ein kleines, sehr schüchternes Mädchen – […] Heute morgen bist Du wieder etwas Anderes – […] So etwas Kühles, Klares – ein Neutrum, das […] punkt acht aufwacht.

15 Die Verwandlung: Elma von Bulla vor und nach dem Besuch des Schönheitssalons in Vicki Baums Komödie „Pariser Platz 13“ (Berliner Kammerspiele 1931)

16 Vicki Baum: Pariser Platz 13 [1930]. Eine Komödie aus dem Schönheitssalon und andere Texte über Kosmetik, Alter und Mode. Hg. v. Julia Bertschik, Berlin 2012, S. 156 (III/13): „Die Verwandlung einer schönen Schauspielerin in ein unscheinbares Wesen ist leicht. Aber die Verwandlung einer reizlosen Schauspielerin in eine überzeugende Schönheit ist technisch unmöglich.“ Kathy Peiss: Hope in a Jar. The Making of America’s Beauty Culture, New York Kathy Peiss: Hope in a Jar. The Making of America’s Beauty Culture, New York Peter Nusser: Trivialliteratur, Stuttgart Peter Nusser: Trivialliteratur, Stuttgart 1991.

17 Literaturhinweis Julia Bertschik: Mode und Moderne. Kleidung als Spiegel des Zeitgeistes in der deutschsprachigen Literatur ( ), Köln, Weimar u. Wien 2005, S Julia Bertschik: Mode und Moderne. Kleidung als Spiegel des Zeitgeistes in der deutschsprachigen Literatur ( ), Köln, Weimar u. Wien 2005, S


Herunterladen ppt "„AMAZONEN VON HEUTE“: TECHNIK UND KOSMETIK Im Rausch der Verwandlung: Kleidermode als kulturelle Allegorie zwischen Wunschtraum und Selbstreklame in der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen