Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seminar bei AGRARIA Seminar bei AGRARIA21./22.10.2010 Speisegabe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seminar bei AGRARIA Seminar bei AGRARIA21./22.10.2010 Speisegabe."—  Präsentation transkript:

1 Seminar bei AGRARIA Seminar bei AGRARIA21./ Speisegabe

2 Berechnung der Speisegabe Wie bekomme ich CO 2 in mein endvergorenes Bier? Aufcarbonisieren Kräusen Speisegabe Schlauchen mit Restextrakt

3 Berechnung der Speisegabe Kräusen Als Kräusen bezeichnet man die sich im Stadium der Hauptgärung befindliche Bierwürze. Der Begriff Kräusen beschreibt die Schaumbildung und das Schaumbild auf der gärenden Bierwürze. Kräftige Schaumentwicklung = Hochkräusen Zeitpunkt zur Kräusengabe

4 Berechnung der Speisegabe Kräusen Dem endvergorenen Jungbier werden im Lagertank ca. 10 % Kräusen zugegeben. Frische, vitale Hefe Vergärbarer Extrakt Verbesserter Diacetylabbau Spundung!!!

5 Berechnung der Speisegabe Schlauchen mit Restextrakt Bei einer Spindeldifferenz von 1,0-1,3% zur Endvergärung wird in den Lagertank geschlaucht. Vorherige Bestimmung des Endvergärungsgrades nötig!!! Spundung!!!

6 Berechnung der Speisegabe Aufcarbonisieren = Das Anreichern des Bieres mit Kohlensäure durch einleiten von CO 2 in den Lagertank. Abhängig von der Temperatur wird CO 2 durch das Bier oder von oben in den Tank geleitet und der nötige Druck so lange gehalten bis sich ein Gleichgewicht einstellt; d.h. keine CO 2 mehr vom Bier aufgenommen wird.

7 Berechnung der Speisegabe

8 Speisegabe Speise = vergärbarer Extrakt (Würze, Zucker) Verfahren besonders geeignet zur Nachgärung in Keg und Flasche Zugabe direkt nach der Gärung oder Zwischenlagerung im Tank (1-14 Tage bei 5-7°C ohne Spundung). Gewünschter Kohlensäuregehalt: 0,5-0,9%

9 Comparasion3 Comparasion6 Berechnung der Speisegabe Speisegabe 1g Extrakt0,46 g CO 2 CO 2 -Gehalt Jungbier:0,2% Gewünschter CO 2 -Gehalt Ausstoß: 0,7% Differenz: 0,5% Beispiel:

10 Berechnung der Speisegabe Berechnung der Speisegabe Speisegabe Berechnung der Menge an benötigtem vergärbaren Extrakt: 0,5 0,46 =1,08% Es werden 1,08% an vergärbarem Extrakt benötigt.

11 Berechnung der Speisegabe Berechnung der Speisegabe Speisegabe Möglichkeit der Extraktgabe: ZuckerVergärungsgrad = 100% Zucker g/l= 1,08% x 1000 g/l (Bier) 100% =10,8 g/l Es werden 10,8 g Zucker/l benötigt.

12 Berechnung der Speisegabe Berechnung der Speisegabe Speisegabe Möglichkeit der Extraktgabe: Würze: EVG scheinbar = 80% EVG wirklich = 80% x 0,81 = 65% Gesamtextrakt = 1,08 0,65 = 1,66% Es werden 1,66% Gesamtextrakt benötigt

13 Berechnung der Speisegabe Berechnung der Speisegabe Speisegabe Die Speise hat eine Stammwürze von 13,2% GG Umrechnung von % GG in % GV: 13,2% x = 1,0528 kg/l( Dichte) 13,2% x 1,0528 = 13,89% GV

14 Berechnung der Speisegabe Berechnung der Speisegabe Speisegabe 1,66% (Gesamtextrakt) x 100% 13,89% GV =12% Es werden 12% der Jungbiermenge an Würze mit 13,2% (13,89 % GV) Stammwürze benötigt um im fertigen Bier einen Kohlensäuregehalt von 0,7% einzustellen. Nach 2-4 Warmtagen (15-20°C) kann das Bier auf 2- 4°C abgekühlt werden.

15 Berechnung der Speisegabe Berechnung der Speisegabe Herstellen einer Würze aus Malzextrakt Mischgefäß reinigen und desinfizieren Stammwürze durch mischen des Malextraktes mit Wasser entsprechend der Verdünnungstabelle einstellen

16 Berechnung der Speisegabe Berechnung der Speisegabe Stammwürze Teile Extrakt / Teile Brauwasser für 1 hl Würze (Ausschlagmenge) 8,0 % Plato1 : 8,510,5 kg Malzextrakt 8,5 % Plato1 : 7,911,2 kg Malzextrakt 9,0 % Plato1 : 7,411,8 kg Malzextrakt 9,5 % Plato1 : 7,012,5 kg Malzextrakt 10,0 % Plato1 : 6,613,2 kg Malzextrakt 10,5 % Plato1 : 6,213,8 kg Malzextrakt 11,0 % Plato1 : 5,914,5 kg Malzextrakt 11,5 % Plato1 : 5,615,1 kg Malzextrakt 12,0 % Plato1 : 5,315,8 kg Malzextrakt 12,5 % Plato1 : 5,116,4 kg Malzextrakt 13,0 % Plato1 : 4,817,1 kg Malzextrakt 13,5 % Plato1 : 4,617,8 kg Malzextrakt 14,0 % Plato1 : 4,418,4 kg Malzextrakt 14,5 % Plato1 : 4,219,1 kg Malzextrakt 15,0 % Plato1 : 4,119,7 kg Malzextrakt 15,5 % Plato1 : 3,920,4 kg Malzextrakt 16,0 % Plato1 : 3,821,1 kg Malzextrakt 16,5 % Plato1 : 3,621,7 kg Malzextrakt 17,0 % Plato1 : 3,522,4 kg Malzextrakt

17 Weyermann®… …Mälzer aus …Mälzer aus Passion! Passion! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Seminar bei AGRARIA Seminar bei AGRARIA21./22.10.2010 Speisegabe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen