Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kundenveranstaltung Oktober 2015 Region Südost Die neue BetrSichV für Aufzüge Informationen, Antworten, Lösungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kundenveranstaltung Oktober 2015 Region Südost Die neue BetrSichV für Aufzüge Informationen, Antworten, Lösungen."—  Präsentation transkript:

1 Kundenveranstaltung Oktober 2015 Region Südost Die neue BetrSichV für Aufzüge Informationen, Antworten, Lösungen

2 Übersicht Schindler stellt sich vor Instandhaltung von Aufzugsanlagen Notruf und Personenbefreiung Wiederkehrende Prüfpflichten Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

3 Wir bewegen weltweit täglich eine Milliarde Menschen. Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

4 Schindler International Vor Ort in über 100 Ländern Kennzahlen –Mehr als Mitarbeiter –€ 10,1 Milliarden Umsatz (2014) Weltweit –Schindler ist einer der führenden Hersteller von Aufzügen, Fahrtreppen und Fahrsteigen –Schindler ist ein Schweizer Unternehmen und wurde 1874 von Robert Schindler in Luzern gegründet Europa –In Europa ist Schindler allein mit 37 Landesgesellschaften vertreten Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

5 Kennzahlen –Mehr als Mitarbeiter –Mehr als € 650 Millionen Umsatz (2014) –Marktführer in Deutschland Meilensteine des Unternehmens –1906 gründet Alfred Schindler die erste Auslandstochter in Berlin –Ausbau der bundesweiten Präsenz in den 50er Jahren –1990 Aufbau der Vertriebsstruktur in den neuen Bundesländern –1998 Übernahme der Firma Haushahn Vor Ort für Sie im Einsatz –Ganz nah: an 40 Standorten bundesweit –Rund um die Uhr: 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche Schindler Deutschland Auf einen Blick Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

6 Auf einen Blick –Über 150 qualifizierte Techniker für Sie vor Ort –Servicestandorte in München, Nürnberg, Augsburg und Regensburg –24h – kostenlose Erreichbarkeit –Kurze Reaktionszeiten: 4,3,2,1 Stunden…Sie können wählen –Schnelle Ersatzteilversorgung –Über Aufzugsanlagen im Service –Über Fremdanlagen im Service Schindler Region Südost Service in Bayern

7 Unser Produkt ist Mobilität. Referenzen Flughäfen HotelsKrankenhäuser Einkaufszentren Schiffe Geschäftshäuser Fabriken Wohnhäuser Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

8 Flughafen München, Terminal 2 Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

9 Flughafen München, Terminal 2: –75 Aufzüge –124 Fahrtreppen und Fahrsteige Service Techniker ständig vor Ort : –Ein Team von Service Technikern sorgt für Mobilität durch ständige Präsenz vor Ort –Diese sind für die Arbeit im Sicherheitsbereich speziell geschult und geprüft Weitere Referenzen für unsere Flughafenkompetenz: –Flugsteig A-Plus, Rhein-Main-Flughafen, Frankfurt –Terminal 2 und Satellit Terminal 2, München –Flughafen Bremen Schindler: Der zuverlässige Partner für Flughäfen. Mobilität für Flughäfen Flughäfen Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

10 Daten: –Motto: Arbeiten in stilvoller Umgebung –Architekten: Murphy & Jahn, Chicago, U.S.A. Anlagen: –16 Schindler 700 Aufzüge mit Schindler ID und Miconic 10 –8 Schindler 500 HighLight Towers München Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

11 Instandhaltung von Aufzugsanlagen Schindler Serviceverträge entsprechen den rechtlichen Vorgaben. Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015 Zertifizierung nach EN Als führendes Aufzugsunternehmen ist Schindler nach EN zertifiziert und lässt diese Zertifizierung regelmäßig überprüfen. Qualität und Sicherheit Schindler beschäftigt nur hoch qualifizierte Service Techniker, die sich regelmäßig weiterbilden. Unser Qualitäts- und Sicherheitsstandards gehen über die gesetzlichen Regelungen hinaus und basieren zudem auf mehr als 100 Jahren internationaler Erfahrung. Anlagenspezifische Instandhaltungsmethodik Schindler stimmt die Wartungs- und Instandhaltungsintensität auf die technischen und lokalen Gegebenheiten jedes Aufzugs ab.

12 Instandhaltung von Aufzugsanlagen Schindler prüft jährlich bzw. alle fünf Jahre bei allen Vertragskunden zusätzliche sicherheitsrelevante Kriterien, die so nur bei der Konstruktion und dem Einbau von Neuanlagen (EN 81-1) gefordert werden. Beispiel Geschwindigkeitsbegrenzer EN Das Auslösen des Geschwindigkeitsbegrenzers für die Fangvorrichtung am Fahrkorb muss bei einer Geschwindigkeit von mindestens 115% der Nenngeschwindigkeit erfolgen. Q5 Check: Messung der Auslösegeschwindigkeit. Beispiel Verblombung Fangvorrichtung EN Sind Fangvorrichtungen einstellbar, muss die jeweilige Einstellung gesichert werden, z.B. duch Plombieren. Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015 Q1 und Q5 Check – Zusatzleistung von Schindler inklusive.

13 Instandhaltung von Aufzugsanlagen Schindler Serviceverträge lassen sich um zusätzliche Leistungen erweitern. Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015 Basiswartung Der grundlegende Service für den sicheren Betrieb Ihrer Aufzugsanlagen umfasst die fachmännische Wartung und Inspektion gemäß EN Störungsbeseitigungen, Reparaturen und Ersatzteile werden separat berechnet. Basiswartung »Komfort« Zusätzlicher Bestandteil ist die kostenfreie Störungsbeseitigung während der regulären Betriebszeiten, die Ausbildung des Aufzugswärters und die Unterstützung der wiederkehrenden Prüfungen mit einem Service Techniker und dem elektronischen Prüfsystem. Vollwartung Im Schindler Vollwartungsvertrag sind neben Wartung, Inspektion und Störungsbeseitigung auch sämtliche verschleißbedingte Reparaturen enthalten - ausnahmslos für alle Aufzugskomponenten.

14 Instandhaltung von Aufzugsanlagen Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015 Vor Ort verfügbar Schindler hat deutschlandweit ein dichtes Servicenetz, rund um die Uhr einsatzbereite Service Techniker und optional eine vertraglich geregelte Aufzugsverfügbarkeit von 99,5 Prozent pro Jahr. Digital vernetzt Schindler Service Techniker sind mit modernsten Kommunikationsmitteln ausgerüstet und greifen auch unterwegs auf sämtliche Anlagendaten zu – um erforderliche Maßnahmen unverzüglich einleiten zu können, wie z.B. das Bestellen von Ersatzteilen. Online transparent Schindler stellt seinen Kunden optional Betriebs- und Anlagendaten, Informationen zur Verfügbarkeit, durchgeführten Wartungen und Reparaturen etc. auf einer Internetplattform zur Verfügung. Schindler nutzt moderne Möglichkeiten für bestmöglichen Kundenservice.

15 Erstellung für alle Aufzüge bis Erforderliche Informationen z.B.: - verantwortlicher Arbeitgeber - Personen mit Zugang zu allen Anlagenteilen - Personen die Notbefreiung vornehmen können - Hinweise zur Ersten Hilfe - Notbefreiungsanleitung Notruf und Personenbefreiung Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015 Schindler unterstützt Sie bei der Erstellung Ihres Notfallplans. Notfallplan

16 Zwei-Wege Kommunikationssystem (Notrufsystem) Nachrüstpflicht für alle Aufzüge bis Schindler bietet moderne Lösungen an, die sicherstellen, dass Notrufe aus der Kabine zu jeder Zeit im Schindler-eigenen Kundenservice entgegengenommen werden und die Personenbefreiung so schnell wie möglich durchgeführt wird. Schindler bietet die Wahl zwischen (analogen) Festnetzanschlüssen und dem Mobilfunknetz (GSM), wobei das Mobilfunknetz die größtmögliche Sicherheit gegenüber zukünftigen technischen Änderungen bietet. Das Notrufsystem ist als Kauf- oder Mietvariante erhältlich. Notruf und Personenbefreiung Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015 Weitere Informationen auch auf

17 Unsere Notrufzentrale Schindler hat eine eigene, 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche besetzte Notrufzentrale, die der erste Schritt einer professionellen Rettungskette ist. Schindler erkennt automatisch den Standort Ihres Aufzugs und protokolliert minutengenau alle eingehenden Notrufe sowie die Aktionen bei Personeneinschlüssen. Psychologisch geschulte Mitarbeiter betreuen eingeschlossene Personen und bleiben so lange in Verbindung, bis die Person befreit ist. Die Aufschaltung Ihrer Anlage auf eine ständig besetzte Stelle befreit von der Verpflichtung, permanent einen Aufzugswärter vor Ort zu stellen. Notruf und Personenbefreiung Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

18 Personenbefreiung Alle Schindler Techniker sind in der Personenbefreiung an allen Aufzugstypen geschult und können im Anschluss vor Ort der Ursache gleich auf den Grund gehen. Sind keine Reparaturen erforderlich nimmt unser Service Techniker die Anlage nach einem zusätzlichen Sicherheitscheck direkt wieder in Betrieb. In unserem Vertragszusatz „Schindler Notruf“ sind die für die Personenbefreiung durch unseren Service Techniker anfallenden Kosten enthalten. Notruf und Personenbefreiung Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

19 Wiederkehrende Prüfung Aufzüge müssen bei der zuständigen Behörde angemeldet sein. Bei Prüfung plus machen wir dies für Sie zusammen mit der zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS). Schindler koordiniert zudem mit der zugelassenen Überwachungsstelle die Termine der regelmäßig wiederkehrenden Prüfungen. Für die Hauptprüfung entsenden wir einen Techniker und stellen das elektronische Prüfsystem. Schindler übernimmt auch die Kosten der wiederkehrenden Prüfungen der zugelassenen Überwachungsstelle (Regelfristen gemäß BetrSichV). Optional ist auch die Prüfung externer Sicherheitseinrichtungen Bestandteil. Wiederkehrende Prüfung / Schindler Prüfung plus Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

20 Prüfung der Elektrischen Sicherheit (Schindler E-Check) Schindler überprüft alle 4 Jahre die elektrischen Einrichtungen Ihres Aufzugs auf den ordnungsgemäßen Zustand in Anlehnung an DGUV 3 (bisher: BGV A 3). Die zugelassenen Überwachungsstellen prüfen die elektrische Sicherheit nur nach TRBS 1204 Teil 4 (DGUV 3 light). Schindler prüft Ihre Anlage umfassend und beachtet Vorgaben der Berufsgenossenschaften (DGVU 3 komplett). Wiederkehrende Prüfung / Schindler Prüfung plus Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

21 Gefährdungsbeurteilung mit regelmäßiger Überprüfung Für alle Aufzüge gilt: sie müssen nach dem Stand der Technik betrieben werden. Es gibt keinen Bestandschutz mehr. Die Durchführung und regelmäßige Überprüfung der Gefährdungsbeurteilung ist die beste Grundlage, um Abweichungen zum Stand der Technik und damit ggf. bestehende Risiken festzustellen. Wir unterstützen Sie dabei, einen Maßnahmenplan zu erstellen, damit Sie dann Ihren Aufzug auf den Stand der Technik nachrüsten können. Unabhängig davon ob Sie „unechter Arbeitgeber“ oder „gleichgestellter Arbeitgeber“ sind: Mit diesem Vertragsbestandteil sind Sie auf der sicheren Seite. Wiederkehrende Prüfung / Schindler Prüfung plus Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

22 Einweisung Beauftragte Person (ehem. Aufzugswärter) Schindler weist Beauftragte Personen in deren Pflichten als Aufzugswärter nach TRBS 3121 ein: - Regelmäßige Kontrolle des Aufzugs - Befreiung von Personen Schindler wiederholt die Einweisung bei Bedarf alle 2 Jahre und erstellt ein Zertifikat über durchgeführte Einweisungen. Wiederkehrende Prüfung / Schindler Prüfung plus Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015

23 Welche Pflichten kann der Betreiber an ein Wartungsunternehmen delegieren? Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober 2015 § § Sicherheitstech- nische Bewertung / Gefährdungs- beurteilung Prüffristermittlung und Abstimmung mit ZÜS Prüfung der elektrischen Sicherheit gem. BGV A3 Gefährdungs- beurteilung nach Nutzungs- änderung Wiederkehrende Prüfung nach Maschinenrichtlinie Aufbewahrung und Aktualisierung der Anlagendokumentatio n am Betriebsort Sicherstellung der Reaktion auf Notrufe Zugang zur Anlage gewährleisten Sicherstellen der Personen- befreiung Wiederkehrende Prüfung nach Aufzugsrichtlinie Sicherung der Anlage bei vorübergehender Stilllegung Prüfung vor Wiederinbetrieb- nahme, wenn Prüffrist überschritten Prüfung nach technischer Änderung Veranlassung einer angeordneten außerordentlichen Prüfung Unfall-/ Schadensanzeige Pflichten aus Wasserhaushalts- gesetz WHG (hydr. Anlagen) Beauftragte Person (ehemals Aufzugswärter) Instandhaltung (Instandsetzung, Inspektion, Wartung) Instandhaltung durch qualifiziertes Unternehmen nach DIN EN Prüfung von Fahrtreppen und Fahrsteigen gem. BGI BetrsichV und zugehörige TRBS Berufsgenossenschaftliche Vorgaben Umweltrecht Service- vertrag Prüfung plus Prüfung plus Prüfung plus Prüfung plus Prüfung plus Prüfung plus Prüfung plus Prüfung plus Prüfung plus Notruf- vertrag Prüfung plus Einzelfall- beauftragung Einzelfall- beauftragung QC1 QC5 PrüfplaketteNotfallplan Prüfung vor Inbetriebnahme Prüfung plus Prüfung plus Notruf- vertrag

24 Zusammenfassung Die Anforderungen an Aufzugsanlagen sind komplexer geworden aber noch nie waren die Dienstleistungen eines Aufzugsunternehmens so umfangreich + wiederkehrende Prüfung Verantwortung und Organisationsaufwand des Kunden + Gefährdungsbeurteilung + Elektrische Sicherheit + Dokumentation + Notruf Wartung Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH | Kundenveranstaltung Region Südost | Oktober Einweisung Aufzugswärter

25 Copyright © Schindler. All rights reserved Schindler owns and retains all copyrights and other intellectual property rights in this presentation. It may not be reproduced, modified or copied nor used for any commercial purposes (e.g. manufacturing), nor communicated to any third parties without our written consent. Schindler undertakes all reasonable efforts to ensure that the information in this presentation is accurate, complete and derives from reliable sources. Schindler however, does not represent nor warrant (either expressly or implicitly) accuracy, reliability, timeliness or completeness of such information. Therefore, Schindler is not liable for any errors, consequence of acts or omissions based on the entirety or part of the information available in this presentation. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Kundenveranstaltung Oktober 2015 Region Südost Die neue BetrSichV für Aufzüge Informationen, Antworten, Lösungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen