Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bank aus Verantwortung Financing innovative HIV prevention measures for young people Psychosocial Support Forum 1 – 3 September 2015 Victoria Falls German.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bank aus Verantwortung Financing innovative HIV prevention measures for young people Psychosocial Support Forum 1 – 3 September 2015 Victoria Falls German."—  Präsentation transkript:

1 Bank aus Verantwortung Financing innovative HIV prevention measures for young people Psychosocial Support Forum 1 – 3 September 2015 Victoria Falls German Financial Cooperation with South Africa Marius Glitz

2 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 2 1KfW in South Africa – Facts & Figures 2Some Data on the HIV Epidemic in South Africa 3KfW’s approach to HIV prevention 4Project examples 5Conclusion Overview

3 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 South Africa – Areas of Cooperation GOVERNANCE & ADMINISTRATION HIV and AIDS ENERGY & CLIMATE (Green Economy) Violence Prevention in Townships Urban Upgrading HIV and AIDS PreventionHIV and AIDS Prevention Orphans, Vulnerable ChildrenOrphans, Vulnerable Children and Youth and Youth Renewable Energy Energy Efficiency Climate and Mitigation Measures Green Jobs

4 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 4 KfW Development Bank in numbers 29% 10% „Technical Assistance“

5 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 5 Some Data on the HIV Epidemic in South Africa Key risk populations › Young black women, men older than 25, MSM › particularly in urban informal settlements › concentrated in certain geographic micro epidemics, especially in the eastern provinces of South Africa Social drivers of HIV infection › Risky sexual behaviour › Alcohol & drug abuse › Prostitution › Sexual violence › (Self)stigmatisation and discrimination as barriers to testing, treatment and support Challenge › HIV prevalence in total population: 12,2% › 6,4 Mio and about 20% of all HIV positives worldwide › about new infections every year (women twice as much as men!) National Strategic Plan on HIV, STIs and TB (NSP) KfW supports the NSP to › Reduce new HIV infections by at least 50% › Reduce TB infections and deaths by 50% › Reduce self-reported stigma and discrimination by 50%

6 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 6 Behavioural Change › Sexual education, activation and personality development for young adults, presenting role models, strengthening identity/ self-esteem › Violence prevention › Social Marketing, Sensitization, incentive programme Classical Prevention Strategies › Construction and Rehabilitation of public medical infrastructure › Innovative HIV Counselling & Testing (HCT) measures, including mobile testing & private sector models Total Volume - grant in implementation:planned: EUR 44.9 millionEUR 17 million Prevention and linkage to treatment Development of a comprehensive approach Economic opportunities › Care and training programmes for orphans, other vulnerable children and youth › Improving access to vocational and further training programmes › Social networks which create access to the job market

7 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 Geographical areas of FC and HIV Prevalence 7 + nationwide activities:  Activate! (DG Murray Trust)  Conditional rewards/ incentives programme (loveLife) Northern Cape Limpopo KwaZulu- Natal North West Eastern Cape

8 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 8 Internet usage › 12.3 million internet users in South Africa › over 70% of users access via their mobile phones 15 and 24 › 40% of users are between the ages of 15 and 24 living on less than R1,500 a month › majority are black people living on less than R1,500 a month Reasons for going online 1. To get information 2. To socialise (3 out of 4 in social networks) 3. For study purposes 4. For business 5. To look for a job The so called „mobis“ (mobile only users) iloveLife mobi site (EUR 2 million grant) Rewarding positive HIV risk behaviour and a healthy lifestyle

9 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 9 iloveLife mobi site (EUR 2 million grant) Rewarding positive HIV risk behaviour and a healthy lifestyle Approach › Cell phone optimized digital platform adressing young people (10-24 years) › learning portal raises risk awareness towards HIV › conditional cash transfers reward healthy lifestyle Impact › Reduction in new HIV infections › Promoting a healthy lifestyle › Communicating behavioural change, raising self- esteem and a sense of responsibility Partners: › South African National Department of Health (grant recipient) › South African youth development NGO loveLife (project implementer) Register via SMS *120*2121#

10 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 10 Activate! Leadership incubator (EUR 5 million grant ) Behavioural change through Peer Education Approach › Nationwide young leadership network focussing on a common goal of public innovation, to influence and change society for the better › training a ‘critical mass’ of 5,000 Peer Educators in the age group of 20 – 30 in a three year training programme across different modules › Building a mind-set of innovation able to place problems in context and use ideas to solve them › Creating opportunity for personal growth and development for participants, which can serve as a precedent for other young people Impact › Reducing the tolerance of destructive risk of young people through Peer Educator training › Contributing to the reduction of new HIV infections among the youth › Creating a common identity to increase social cohesion and stability Partners: › South African National Department of Health (grant recipient) › DG Murray Trust (project implementer)

11 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 11 Activate! – Project Examples – Creating active citizenry Dress Jozi Campaign Paperboy – Postboxes for Everyone Township Roots (Nyanga) After school life skills activities for children aged 12 – 16 ‘Outspoken Youth Initiative’ Connecting youth to their dreams through real role models

12 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 12 Support to Orphans, Vulnerable Children and Youth Creating a better future through youth adequate services and psychosocial support Approach › Construction of 16 Community Care Centres + equipment in North West, Limpopo and KwaZulu- Natal provinces › Providing youth adequate services: skills development and psychosocial support for OVCY (particularly for child-headed households) Impact › Reduction of new HIV infections in OVCY › Improving living conditions and quality of life › Increasing school attendance rate › Lowering malnutrition rate › Raising household income Total Volume › EUR 9.9 Million grant from the German Government Partner: › South African National Department of Social Development (grant recipient and implementer)

13 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 13 Support to Orphans, Vulnerable Children and Youth

14 Bereich für Seitentitel und Untertitel Bereich für Fußnoten und Quellenangaben 8,20 6,00 4,60 7,60 8,20 1,40 1,80 1/2 1/1 Bereich für Inhalte Gesperrte Bereiche – Nicht mit Inhalt füllen! Blaue Zahlen dienen zur Ausrichtung der Hilfslinien Unterteilung dient zur besseren Ausrichtung des Inhalts 0,700,30 4,404,003,003,40 1/2 1/3 11,4010,401/1 Erweiterungsbereich falls Platz notwendig ist 12,40 Financing innovative solutions for development 14 Our impact on development › Combating societal tolerance of negative risk › Creating opportunities for young people › Improving quality of life › Planning with the communities affected and empowering people to take ownership › Encouraging government to upscale successfully implemented development solutions

15 Bank aus Verantwortung Thank you for your attention Online:


Herunterladen ppt "Bank aus Verantwortung Financing innovative HIV prevention measures for young people Psychosocial Support Forum 1 – 3 September 2015 Victoria Falls German."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen