Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum 13.09.2007 Folie 1 von 23 Nutznutzungsrechnungen Themenübersicht Beschluss BK6-06-009 der BNA (11.07.2006) Grundsätze.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum 13.09.2007 Folie 1 von 23 Nutznutzungsrechnungen Themenübersicht Beschluss BK6-06-009 der BNA (11.07.2006) Grundsätze."—  Präsentation transkript:

1 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 1 von 23 Nutznutzungsrechnungen Themenübersicht Beschluss BK der BNA ( ) Grundsätze beim Versand v. Netznutzungsrechnungen Lebenszyklus von Netznutzungsrechnungen aus Prozesssicht Voraussetzungen für den Versand von Netznutzungsrechnungen

2 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 2 von 23 Nutznutzungsrechnungen Beschluss BK der BNA ( ) Zur Anbahnung und zur Abwicklung der Netznutzung bei der Belieferung von Endverbrauchern mit Elektrizität ist der Geschäftsprozess Netznutzungsabrechung unter Verwendung des Datenformats EDIFACT (Electronic Data Interchange For Administration, Commerce and Transport) durchzuführen. EDIFACT Datentyp INVOIC in der Version 2.0a Netz-, Energie- und Dienstleistungsrechnung EDIFACT Datentyp REMADV in der Version 2.0a Bestätigung bzw. Ablehnung der offenen Forderungen eingesetzt. Die Abwicklung des Datenaustauschs für die Nachrichtentypen INVOIC und REMADV ist ab dem zu ermöglichen, soweit dies der Netzbetreiber oder der Netznutzer zur Vereinfachung der Netznutzungsabwicklung verlangt.

3 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 3 von 23 Nutznutzungsrechnungen Grundsätze beim Versand v. Netznutzungsrechnungen Erstellung von Netznutzungsrechnungen l je Zählpunkt l Nur für Debitoren mit Druckort I oder J im Debitorenstamm Arten von Netznutzungsrechnungen l Monatsabrechnungen l Jahresabrechnungen l Abschlagsanforderungen l Nicht vorgesehen für die Übermittlung von Abschlagsplänen Umsatzsteuernachweis l Der USt.-Nachweis wird parallel zu jeder INVOIC-Datei erzeugt und per Post oder Fax als Papierbeleg zum Vorsteuerabzug zugestellt.

4 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 4 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

5 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 5 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

6 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 6 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus Erstellen der NN-Rechnung Jobsteuerung l Schlussrechnung (Teilgebiete Erstellen der Rechnungen, Korrektur Rechnungen, Endauswertung) l Verbrauchsabrechnung (Teilgebiete Erstellen der Rechnungen, Korrektur Rechnungen, Endauswertung) l Abschlagsrechnung (Teilgebiete Erstellen der Rechnungen, Korrektur Rechnungen, Endauswertung) l Abschlagsziehung (Teilgebiet INVOIC Rechnungen erstellen) Vorgang 40/41 Korrektur nach Endauswertung Vorgang 43 Korrektur nach Endauswertung für die letzte Abschlagsrechnung

7 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 7 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

8 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 8 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

9 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 9 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

10 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 10 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

11 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 11 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

12 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 12 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

13 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 13 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

14 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 14 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

15 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 15 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus Anzeige Ust-Nachweis

16 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 16 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

17 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 17 von 23 Nutznutzungsrechnungen Prüfungen Existenz des Zählpunktes Prüfung, ob ein Zählerstand im Abrechnungszeitraum existiert Summe aller bisher gezahlten Abschläge = Summe der geleisteten Abschläge gemäß der INVOIC Prüfung, ob Kunde im Zeitraum des Abschlags aktiv war

18 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 18 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus Prozess zeigen

19 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 19 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus Prozessschritte zeigen

20 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 20 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

21 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 21 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

22 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 22 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus Prozessschritte zeigen

23 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 23 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

24 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 24 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

25 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 25 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus Prozess zeigen

26 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 26 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus Prozessschritte zeigen

27 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 27 von 23 Nutznutzungsrechnungen Lebenszyklus

28 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 28 von 23 Nutznutzungsrechnungen Voraussetzungen für den Versand v. NN-Rechnungen Vorausgesetzt wird, dass: l zwischen den beiden beteiligten Parteien gültige Verträge (z. B. Netznutzungs-, Lieferantenrahmenverträge) abgeschlossen sind, in denen insbesondere alle Preisbestandteile/-komponenten als auch die Rechnungsfälligkeit eindeutig geregelt sind. l beide Parteien daran interessiert sind, das Verfahren zur eigenen und gegenseitigen Abwicklungsvereinfachung zu nutzen.

29 Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum Folie 29 von 23 Nutznutzungsrechnungen Vorarbeiten Debitoren mit Druckort I oder J im Debitorenstamm versehen Stammdatenabgleich der betroffenen Zählpunkte in den am Prozess beteiligten IT-Systemen der einzelnen Häuser sollte durchgeführt werden. Dabei ist insbesondere darauf zu achten, dass als Ergebnis die Zählpunktbezeichnungen, die Messeinrichtungen, die Lieferzeiträume und die Spannungsebenen (für Übergabe und Messung) in den jeweiligen IT-Systemen richtig hinterlegt sind. Kontenklärung für die am Prozess beteiligten Entnahmestellen bzw. Zählpunkte sollte durchgeführt werden.


Herunterladen ppt "Erich Nohl, rhenag LIMA Anwenderforum 13.09.2007 Folie 1 von 23 Nutznutzungsrechnungen Themenübersicht Beschluss BK6-06-009 der BNA (11.07.2006) Grundsätze."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen