Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Meister oder Techniker ??? MEISTER TECHNIKER Techniker !!! WAS SONST !!!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Meister oder Techniker ??? MEISTER TECHNIKER Techniker !!! WAS SONST !!!"—  Präsentation transkript:

1 Meister oder Techniker ??? MEISTER TECHNIKER Techniker !!! WAS SONST !!!

2 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 2 Übersicht Entscheidungsfindung Voraussetzung / Ziel Bildungsgang / Projekte Erfahrungsbericht

3 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 3 Entscheidungsfindung Der Techniker und seine beruflichen Chancen Techniker besetzen zunehmend die anerkannte Qualifikationsebene zwischen Facharbeitern bzw. Gesellen und Meistern einerseits und Ingenieuren andererseits. Der Einsatz des staatlich geprüften Technikers realisiert sich im Spektrum der Planungen über die Bauausführung bis hin zu Herstellung und Vertrieb von Heizungs-, Klima- und Sanitärobjekten jeglicher Art und Größe. Einsatzgebiete: -Planung (Ingenieurbüro) -Hersteller (Buderus, Geberit, Viessmann….)

4 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 4 Voraussetzung / Ziel Ziel Voraussetzung

5 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 5 Voraussetzung Abgeschlossene Ausbildung ( Technischer Zeichner, Anlagenmechaniker, Schornsteinfeger, etc. ) Min. halbjährige Berufserfahrung in einem Beruf der o.g. Fachrichtungen, (Dienstzeit der Bundeswehr werden nur anerkannt, wenn Fachbezogen)

6 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 6 Ziel Staatlich geprüfter Techniker bessere Eigenvermarktung größeres Fachwissen größere Chancen auf dem freien Arbeitsmarkt

7 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 7 Bildungsgang / Projekte Projekte Bildungsgang BAföG / finanzielle Förderung

8 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 8 Projekte - Kleinere Projekte (Präsentationen von Berechnungen/Auslegungen) -Mittlere Projekte (Schulsolaranlage planen und zeichnen mit Hilfe verschiedener Software) __________________________________________________________ Größere Projekte/Abschlussprojekt (reale Planung von verschiedener Neubebauung und Bestandsobjekten) Das Abschlussprojekt wird präsentiert, d.h. sowohl der Kunde als auch andere Interessenten werden über den Verlauf der Planung und dem dazugehörigen Ergebnis informiert. Diese Präsentation wird auf dem Abschlusszeugnis mit Namen erwähnt und benotet

9 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 9 Erfahrungsberichte Uwe Schipler (Gas- und Wasserinstallateur) Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen an / in der Schule gemacht. Der Unterricht ist sehr interessant gestaltet und die Lehrer immer sehr hilfsbereit. Das Wiederhineinversetzen in die schulische Lernphase ist mir jedoch am Anfang sehr schwer gefallen. Ich kann diese Schule nur empfehlen. Tim Kuliha (Technischer Zeichner) Ich komme aus der Planung Lüftung und durch den Besuch der Schule habe ich bisher sehr viel dazu gelernt, nebenbei arbeite ich in einem Ing. Büro, wo ich das Erlernte sehr gut umsetzen kann. Für mich hat sich der Besuch der Schule jetzt schon gelohnt und ich würde jedem empfehlen die Berufsfachschule für Technik Heizung- /Klimatechnik zu besuchen. Bernd Altenschmidt (Heizungs-/ Lüftungsbauer) Ich bin einer von der älteren Garnitur und war mir nicht sicher in die Richtung Techniker zu gehen. Am Anfang schien alles sehr viel und kompliziert, aber da alles aufeinander aufbaut und hier ein Tempo vorgegeben wird, wo ich sogar mitkomme, schaffte ich in kurzer Zeit auch die Theorie des Berufes zu verstehen. Die Techniker Schule ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen.

10 Zurück Altenschmidt, Schipler, Kuliha 10 Versuch´s noch mal !!!


Herunterladen ppt "Meister oder Techniker ??? MEISTER TECHNIKER Techniker !!! WAS SONST !!!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen