Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Überschrift Zentrumsprojekt Schruns 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Überschrift Zentrumsprojekt Schruns 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung."—  Präsentation transkript:

1 Überschrift Zentrumsprojekt Schruns 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

2 Projektablauf 14. Juli 2004 Projektablauf Startphase Analyse Umsetzung Planung 1.Projektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

3 Begriffe 14. Juli 2004 Begriffe RAUMWAHRNEHMUNGGEMEINWOHLVORSORGE RAUMENTWICKLUNG 1.ProjektablaufProjektablauf 2.Begriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

4 Funktionsplan REK 14. Juli 2004 Funktionsplan REK 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.Funktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

5 Festlegungen im REK I 14. Juli 2004 Festlegungen im REK Tourismus Gemeinde unterstützt gesundheits- und erlebnisorientierten Tourismus. Zur Verbesserung der Beherbergungsstruktur sollen größere Flächen für Hotels und touristische Einrichtungen durch Widmungsmaßnahmen abgesichert werden. Gemeinde strebt raumplanerische Maßnahmen zur Sicherung einer entsprechenden Nutzung von geeigneten Grundflächen an: Aktive Bodenpolitik Bebauungsplanfestlegung Festlegung der Widmungskategorien Zur Absicherung bestehender Betriebe und Schaffung einer zusätzlichen Entwicklung 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.Festlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

6 Festlegungen im REK II 14. Juli 2004 Festlegungen im REK Tourismus (Fortsetzung) Gemeinde unterstützt eine Zentrumserweiterung für touristische Zwecke im Bereich nördlich und südlich des Minigolfplatzes. Für diesen speziellen Bereich bedarf es der Erstellung eines Bebauungsplanes. Gemeinde strebt Verbesserung des Unterhaltungsangebotes sowie ergänzende touristische Angebote unter spezieller Berücksichtigung der Schlechtwetteraktivitäten an. Im Bereich der Talstation Hochjochbahn sollen auch attraktive Freiflächen abgesichert werden. 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.Festlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

7 Festlegungen im REK III 14. Juli 2004 Festlegungen im REK Infrastruktur Bei einer etwaigen Verbauung und Erweiterung des Ortszentrums ist neben der Nutzung für Handels-, Tourismus- und Dienstleistungsbetriebe, der Raumbedarf für soziale, kulturelle und Freizeitinfrastruktur zu berücksichtigen. Der bestehende Standort des St. Josefheims soll für öffentliche Zwecke bestmöglich umgenutzt werden. Siedlung Im Bereich der Ortszentrumserweiterung sollen in Richtung Hochjochbahn keine reinen Wohngebäude angestrebt werden. Gemeinde setzt auf eine touristische Entwicklung zur Aufwertung des Ortszentrums. Diese entscheidende touristische Nutzung sollte bereits bei der Flächenwidmung festgelegt werden. 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.Festlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

8 Festlegungen im REK IV 14. Juli 2004 Festlegungen im REK Verkehr Die verkehrsfreie bzw. –beruhigte Zone im Ortszentrum soll als Fußgängerzone erweitert werden und durch Gestaltungsmaßnahmen attraktiver gemacht werden. Die Erschließung der Ortsteile Gamplaschg und Brif soll im Zusammenhang mit der vorgesehenen Zentrumserweiterung in Richtung Hochjochbahn und der Erschließung dieser neuen touristischen Zone neu geplant werden, um eine Durchfahrtsstraße durch ein erweitertes verkehrsberuhigtes Orts- zentrum zu vermeiden. Die Planung für diese Erschließung zwischen Bergbahnstraße und Jakob-Stemer-Weg hat im Zusammenhang mit der Verwirklichung eines Hotelprojektes zu erfolgen. Gemeinde strebt die Absicherung einer Fußgängerverbindung zwischen dem Parkplatz Hochjochbahn und dem Ortszentrum an. Am Rande des Ortskerns sollen Parkmöglichkeiten v.a. in Tiefgaragen erhalten und neu geschaffen werden Gemeinde strebt die Absicherung von Parkplätzen, auch bei der Zamang- und Hochjochbahn an. 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.Festlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

9 Berücksichtigungen im FWP 14. Juli 2004 Berücksichtigungen im FWP 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.Flächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

10 Eckdaten Tourismus IV 14. Juli 2004 Eckdaten der touristischen Entwicklung 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

11 Eckdaten Tourismus II 14. Juli 2004 Eckdaten der touristischen Entwicklung 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

12 Eckdaten Tourismus I 14. Juli 2004 Eckdaten der touristischen Entwicklung 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

13 Eckdaten Tourismus III 14. Juli 2004 Eckdaten der touristischen Entwicklung 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

14 Tourismus-Potentiale 14. Juli 2004 Tourismus – Potentiale 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben Wellness-Einrichtungen Veranstaltungsprogramm Sportliche Einrichtungen Kulturelle Einrichtungen Bestehende Gastronomie Bestehendes Bettenangebot Verkehr Ortsbild Umgebungsqualität Winter Umgebungsqualität Sommer Schigebiet Landschaft/Wandergebiet Touristische Potentiale

15 Projektareal 14. Juli 2004 Projektareal 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.Projektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

16 Flächenaufstellung 14. Juli 2004 Flächenaufstellung 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.Flächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben %13.860Gesamt: (Wekerle Harald) FS Tourismusbetrieb23%3.230 Minigolfplatz (Schmid Hildegard) FS Tourismusbetrieb37%5.080 Parkplatz Veranstaltungszentrum (Gemeinde) Vorbehaltsfläche 40%5.550 Areal Josefsheim in %absolut (m²) Widmung Fläche (gerundet) Grundstück Ursprüngliches Projektareal

17 Flächenaufstellung 14. Juli 2004 Flächenaufstellung 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.Flächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben % Gesamt: Gp. 264, 266 FS Tourismusgebiet43%5.380 Link Helga Gp. 152/4 Teile Gpn. 153, 151 FF28%4.100 Wekerle Harald Gp. 150 FF11%1.340 Schmid Hildegard Gp. 155/1 Vorbehaltsfläche Gemeinde in %absolut (m²) Widmung Fläche (gerundet) Grundstück Erweiterungsbereich Gesamtgebiet % Urspr. Projektareal % Erweiterungsgebiet % Gesamtgebiet 19%

18 Lage im Umfeld 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

19 Erwartungen I Erwartungshaltung zum Projekt Wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten und Zusatznutzen für Einheimische Einheimische Gäste 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.Erwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

20 Erwartungen II Erwartungshaltung zum Projekt 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.Erwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

21 Erwartungen III Erwartungshaltung zum Projekt Qualitätshotel Jahresbetrieb Leitbetrieb mit hohem Qualitätsstandard Ausrichtung Sport – Gesundheit – Kongress – Wellness Große Bettenanzahl gewünscht, aber in Gruppen gegliedert: keine Bettenburg Anbindung Hotel – Bergbahn Infrastruktur Kongressräumlichkeiten – Auslastung auch für andere Betriebe Akustisch und architektonisch hochwertiger und flexibler gestalteter Kultur- saal Räumlichkeiten für heimische Vereine Anbindung an bestehende Einrichtungen Finanzierbarkeit von zusätzlicher Infrastruktur im Rahmen des Projektes 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.Erwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

22 Erwartungen IV Erwartungshaltung zum Projekt Anbindungen Zwei attraktive Entwicklungsachsen – Anbindung bestehender Betriebe und Einrichtungen Hochjochbahn – Projekt – Ortszentrum Hotel Löwen / Haus des Gastes – Projektareal Anbindung bestehender Tiefgaragen und Parkmöglichkeiten Architektur und Ortsbild Imageprägende Architektur der Spitzenklasse, aber eingepasst in das Orts- und Landschaftsbild (Maßstäblichkeit) Verbindung alt – neu Integrierte Grünraumgestaltung Zentrumserweiterung und -belebung Flaniermeile zwischen Hochjochbahn und Ortszentrum (optisch attraktiv und belebt – Geschäfte, Lokale) 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.Erwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

23 Erwartungen V Erwartungshaltung zum Projekt Verkehr Erweiterung der Fußgängerzone Neuerschließung Gamplaschg (Umlegung Verkehr vom Jakob-Stemer-Weg) Verkehrs- und Parkleitsystem Betreiberstruktur Betreiberstruktur auf mehreren Standbeinen mit Berücksichtigung örtlicher Interessen Privater Projektträger und Mitsprache der Gemeinde bei der Entwicklung und Realisierung Projektträger Gemeinde für öffentliche Einrichtungen im Josefsheim PPP (Private Public Partnership) Management für Veranstaltungen durch den Betreiber der Infrastruktur öffentlicher Projektträgerprivater Projektträger 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.Erwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

24 Erwartungen VI Erwartungshaltung zum Projekt Umwegrentabilität Zusätzliche Frequenz für Hochjochbahn (Ermöglichung Investoren in die Hochjochbahn/Schigebiet, Verbesserung der Attraktivität) Höhere Frequenz für den Ort (Geschäfte, Restaurants, Infrastruktur) Entwicklungsimpuls durch Wettbewerb Bestehende Infrastruktur wird besser genutzt Zusätzliche Belebung des Ortes Arbeitsplätze und Steuereinnahmen Zusätzliche Arbeitsplätze Erhöhung des Aufkommens an Steuern und Abgaben Imagebildung Stärkere Positionierung als Tourismusstandort Bekanntheit von Schruns Kulturelle Highlights – Musik als Imageprägende Schiene – Internationales Musikfestival 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.Erwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben

25 Projekt-Vorgaben I Nächste Schritte Projekt-Vorgaben Detaillierte Projektvorgaben Im öffentlichen Interesse Keine Projektvorgaben Ausrichtung auf den Markt 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-Vorgaben was bietet Schruns – was will Schruns

26 Projekt-Vorgaben II was bietet Schruns – was will Schruns Abgrenzung des Projektareals – Verhandlung mit den Grundeigentümern, Abklärung der Erwerbsmöglichkeiten und der Zusatzbedingungen, Vorgaben hinsichtlich Grundverkehrsmodalitäten Beschreibung des Projektareals – Größe, Lage im Umfeld, Widmung, infrastrukturelle Voraussetzungen (Aufschließung und Anbindung), ergänzende Touristische Infrastruktur am Ort (Freizeiteinrichtungen, Geschäfte, Gastronomie, Medizinische Versorgung etc.) Funktionelle Vorgaben entsprechend den Zielsetzungen der Gemeinde zur Stärkung der touristischen Potentiale Vorgaben hinsichtlich Bebauungsmöglichkeit im Hinblick auf eine Einbindung des Projektes in das Orts- und Landschaftsbild, Baunutzungszahl, Bauhöhen etc. Vorgaben hinsichtlich eventueller gemeinsamer Errichter- und Betreiber- strukturen Vorgaben hinsichtlich vertraglicher Vereinbarungen zur Sicherstellung der vereinbarungsmäßigen Verwendung des Grundstückes Vorgaben hinsichtlich Zeitplan Projekt-Vorgaben 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-Vorgaben

27 Danke Danke für Ihre Aufmerksamkeit! 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung 6.Tourismus-DatenTourismus-Daten 7.Tourismus-PotentialeTourismus-Potentiale 8.ProjektarealProjektareal 9.FlächenaufstellungFlächenaufstellung 10.Lage im UmfeldLage im Umfeld 11.ErwartungenErwartungen 12.Projekt-VorgabenProjekt-Vorgaben


Herunterladen ppt "Überschrift Zentrumsprojekt Schruns 1.ProjektablaufProjektablauf 2.BegriffeBegriffe 3.FunktionsplanFunktionsplan 4.FestlegungenFestlegungen 5.FlächenwidmungFlächenwidmung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen