Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Präsentation Firmenkunden FinanzdienstleistungenNov. 2006 Betriebliche Personalvorsorge - Bedarfsgerechte Lösungen aus einer Hand!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Präsentation Firmenkunden FinanzdienstleistungenNov. 2006 Betriebliche Personalvorsorge - Bedarfsgerechte Lösungen aus einer Hand!"—  Präsentation transkript:

1 1 Präsentation Firmenkunden FinanzdienstleistungenNov Betriebliche Personalvorsorge - Bedarfsgerechte Lösungen aus einer Hand!

2 Dienstag, 29. April 2014 Steuervorteile nutzen, Lohnnebenkosten sparen Firmengelder in Privatvermögen umwandeln Familienangehörige absichern betriebsfremde Risiken auslagern alternative Gehaltserhöhungen Mitarbeiter motivieren Durch die unterschiedlichen Ansätze in der betrieblichen Personalvorsorge können individuelle Kundenbedürfnisse gelöst werden. Kunden wollen eventuell...

3 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 3 Die betriebliche Vorsorge bietet durch den Effekt der Veranlagung vor Steuern und den verschobenen Steuereffekt Begünstigungen sowohl für die Firmen- inhaber als auch für deren Mitarbeiter. Und zusätzlich erreicht man durch aktives Kosten- management eine Optimierung der Personalkosten- struktur. Die Möglichkeiten...

4 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 4 Steuer Beratung Bedarf o Steuerberater, Unternehmens- berater o Maklerpartner, Zürich Versicherung o Kunde (Unternehmer, Mitarbeiter) Das Beziehungsdreieck...

5 5 Bedarf eines Unternehmers Für den Betrieb Abfertigungsvorsorge Für die Mitarbeiter steuerfreie Vorsorge alternative Gehaltszahlungen Für den Unternehmer steueroptimierte Entlohnungsmodelle

6 6 Das Plus-Programm Für die Mitarbeiter Für den Betrieb Für den Unternehmer Pensionsvorsorge Abfertigungsvorsorge Managervorsorge... wenn gutverdienende, langjährige Mitarbeiter in Pension gehen

7 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 7 Neue Regelung ab Abfertigung neu Übergangslösung Übertragung Übergangslösung Einfrieren Abfertigung neu mit ausgelagertem Vorsorgemodell

8 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 8 neue privatrechtliche Arbeitsverhältnisse ab (künftig sind auch Vertragsbedienstete miteinbezogen) Regelungen der Abfertigung bisher zu bestehenden Arbeits- verhältnissen (vor ) bleiben weiter aufrecht einvernehmlicher Übertritt (Teil- oder Vollübertritt) ins neue System ist möglich Die Regelung gilt für... Abfertigung neu

9 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 9 Beitragszahlungen erfolgen ab Beginn bis Ende des Arbeitsverhältnisses wird vom Arbeitgeber über Gebietskrankenkassen an die Mitarbeitervorsorge-Kasse (MV-Kasse) überwiesen Beitragshöhe: 1,53% des monatlichen Entgelts (bei Präsenz-, Zivildienst, Wochen-, Krankengeld => Arbeitgeber; bei Kinderbetreuung / Familienhospizkarenz => FLAF) Die Abwicklung... Abfertigung neu

10 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 10 Für vorhandene Mitarbeiter... Abfertigung bisher Neu geregeltes Auslagerungsmodell Klassische Rückdeckung Abfertigung bisher für Dienstverhältnisse mit Beginn vor

11 11 durch Arbeitgeberkündigung (auch einvernehmlich), Pensionierung, berechtigtem vorzeitigen Austritt im Falle des Ablebens des Arbeitnehmers (unterhaltspflichtige Erben erhalten 50 % des Anspruches) bei Betriebsübergabe bzw. bei Veräußerung des Unternehmens Eine Abfertigung wird fällig... Mehrere Abfertigungen innerhalb eines Jahres führen zu erheblichen finanziellen Belastungen! Dies trifft besonders KMU´s! Abfertigung klassisch

12 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 12 Abfertigungsrückstellung als rein buchtechnische Vorsorge (= ein Muss für Vollkaufmann, der im Firmenbuch eingetragen ist) Wertpapierdepot gesetzliche Mindesterfordernis der Liquiditätsvorsorge; Abbau ab 2003 auf 40%, 30%, usw. bis 0% ab 2007 Abfertigungsrückdeckungsversicherung zur externen Abdeckung der Finanzierungslücke Was ist im Unternehmen zu tun? => Die Finanzierungslücke (jetzt bis zu 100%) können Sie über eine Rückdeckungsversicherung abfangen! Abfertigung klassisch

13 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 13 Vertragsgestaltung Rückdeckungs- versicherung *) Kapitalzahlung Abfertigung Wertpapierdeckung (Entfall ab 2007) *) bzw. Speziallösung über die Auslagerungsversicherung Abfertigung klassisch

14 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 14 Als Basis für diese Speziallösung der Auslagerung von Abfertigungsverpflichtungen an eine Versicherung (laut letztem Erlass 12/2002) gelten die gleichen gesetzlichen Rahmenbedingungen wie für die bisherige Abfertigung Alt. Durch Auslagerung (Einmalerlag anstelle der Rückstellung plus laufende Beiträge für Differenz) sind Prämienzahlungen an die Versicherung unter nachfolgenden Voraussetzungen als Betriebsausgaben abzugsfähig. Speziallösung, wo es passt... Abfertigung Auslagerung

15 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 15 Abfertigungsansprüche von allen oder einzelnen Mitarbeitern können an Versicherung übertragen werden Eine unwiderrufliche Zweckwidmung zugunsten des Arbeitnehmers bewirkt den Entfall der Abfertigungsrückstellungen der Wertpapierdeckung der Aktivierung der Versicherung (für Prämienteil bis zur Höhe der steuerrechtlichen Rückstellung) Eine interessante Lösung... Abfertigung Auslagerung

16 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 16 Sonderkonstellation Direktvertrag Versicherungsnehmer= das Unternehmen Versicherte Person= Arbeitnehmer Bezugsrecht Erleben= Arbeitnehmer, wenn Anspruch Bezugsrecht Ableben= Hinterbliebene, wenn Anspruch Bei Ausscheiden ohne Anspruch des Mitarbeiters (z.B. bei Selbstkündigung) geht Vertrag an das Unternehmen zurück und muss als außerordentlicher Ertrag versteuert werden. Unwiderrufliche Zweckwidmung Spezielle Zweckwidmung... Abfertigung Auslagerung

17 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 17 Auflösung der Wertpapiere; die Rückstellungen werden fiktiv (Schatten) weitergeführt Auslagerungs- versicherung (EE+lfde Prämie) ~ 30 % Wertpapier- deckung Kapitalzahlung oder Verrentung bei Ablauf Versteuerung durch AG (!) weiterhin Anspruch gegen-über AG / Haftung AG bleibt Abfertigung Auslagerung Vertragsgestaltung

18 18 Für den Betrieb Für den Unternehmer Abfertigungsvorsorge Managervorsorge... als steuerfreie Pensionsvorsorge für die Mitarbeiter Für Ihre Mitarbeiter Zukunftssicherung Das Plus-Programm

19 19 Steuerfreie Zukunftssicherung nach § 3 (1) Z15 EStG mit dem Zukunfts-Plus von Zürich § 3 Z 15 EStG Freibetrag kann für Alters-, Todesfall-, Invaliditäts- oder Krankenvorsorge aufgewendet werden. Steuerfreie Zukunftssicherung Zuwendungen des Arbeitgebers an Arbeitnehmer unter bestimmten Voraussetzungen bis zu EUR 300,- p.a. je Arbeitnehmer steuer- und abgabenfrei Aktive freiwillige Umwandlung des Arbeitnehmers bis zu EUR 300,- p.a. je Arbeitnehmer steuerfrei oder

20 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 20 + Zahlungen pro Jahr an Mann Alter 30 Herkömmliche Gehaltserhöhung Zukunfts-Plus Das Unternehmen zahltEUR 389,40EUR 300,- Der Arbeitnehmer erhältEUR 151,71EUR 300,- Der Staat kassiertEUR 237,690,- Output nach 35 Jahren Vorsorge aus Gehaltserhöhung *) Vorsorge aus Zukunfts-Plus *) Pensionskapital zum Alter 65EUR ,-EUR ,- *) Die Angaben dienen ausschließlich zu Illustrationszwecken und basieren auf einer Fondsgebundenen Lebensversicherung mit einer angenommen Performance von 6%. Die Werte sind unverbindlich und können Änderungen unterliegen. 90,- 148, ,- Abgaben ca. Gewinn AN ca. Veranlagung vor Steuern!! 3.129,- Ersparnis AG ca. § 3 Z 15 EStG Zahlen sagen mehr...

21 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 21 Mitarbeiter unserer Kunden erhalten bei der Zürich für Eigenleistungen die selben Rahmenbedingungen, die auch für den Firmenbeitrag gelten. Für jeden Teilnehmer an diesem Vorsorgemodell bei Zürich ist ein zusätzlicher Beitrag von bis zu EUR 75,- monatlich möglich. Auf Basis des vereinbarten Tarifs kann er sich bei Ablauf frei zwischen der Kapitalauszahlung oder einer Zusatzpension entscheiden. § 3 Z 15 EStG Speziell für die Mitarbeiter

22 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 22 Vertragsgestaltung § 3 Z 15 EStG Zukunfts- sicherung Vorsorge bis EUR 300,-p.a. je Mitarbeiter Keine Lohnneben-kosten und SV-Beiträge

23 23 Für den Betrieb Für den Unternehmer Abfertigungsvorsorge Managervorsorge... für eine steuerbegünstigte Pensionsvorsorge Für Ihre Mitarbeiter Pensionskassenlösung Das Plus-Programm

24 24 Steuerbegünstigte Pensionskassenbeiträge sind unter bestimmten betriebsbezogenen Voraussetzungen als Betriebsausgabe anerkannt Mitarbeiter- Pensionsvorsorge Pensionskassen-Plus max. 10 % der Jahresbruttolohnsumme aller am Vorsorgesystem teilnehmenden Arbeitnehmer mit Dienstnehmereigenschaft Sinnvolle Ergänzung zur Basisvorsorge aus der steuerfreien Zukunftssicherung (§3Z15 EStG)! => Für Betriebe mit angestellten Familienangehörigen durch Umschichtung von Firmen- in Privatvermögen besonders interessant!

25 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 25 Vertragsgestaltung Pensionskassen-Plus Keine Lohnneben-kosten und SV-Beiträge Pensionskassen- vorsorge Vorsorge bis 10% der Bruttogehalts p.a. je Mitarbeiter oder Fixbetrag

26 26 Für den Betrieb Abfertigungsvorsorge Für den Unternehmer Direkte Leistungszusage... als die flexibelste Pensionsvorsorge für das Management auf Basis einer Einzelzusage Für die Mitarbeiter Pensionsvorsorge Das Plus-Programm

27 27 Pensionszusagen über die Direkte Leistungszusage Das Unternehmen verspricht (in einem Vertrag) - dem (Gesellschafter-)Geschäftsführer - dem Management oder - einem Spezialisten eine Pensionsleistung (= direkte Leistungszusage) und bezahlt die Pensionen in der Leistungsphase aus. Eine Verpflichtung wird fällig... Manager-Plus

28 28 Rechtliche Rahmenbedingungen Manager-Plus Was ist zu beachten? Versorgungsgrad von bis zu max. 80 % des letzten Aktiveinkommens als oberste Grenze möglich die Firmenpension und die gesetzliche Rente dürfen 100 % des letzten Aktiveinkommens nicht überschreiten als Zeitraum zwischen Erteilung der Zusage und der Pensionierung mehr als 7 Jahre erforderlich bei Zusagen an Gesellschafter oder Familienangehörige ist auf einen Fremdvergleich (in Höhe und Art) Rücksicht zu nehmen

29 29 Buchtechnische Rückstellung wird nach vers.math. Grundsätzen (§14 EStG 88) ermittelt Wertpapierdeckung von 50 % der Vorjahresrückstellung als Liquiditätsbasis Rechtliche Rahmenbedingungen Für Vollkaufleute gilt Daraus ergibt sich eine beachtliche Finanzierungslücke von bis zu 65%, die durch eine Pensionsrückdeckungs- versicherung abgedeckt wird! Manager-Plus Gutachtensservice über Zürich Hinweis VfGH-Urteil

30 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 30 Vertragsgestaltung Manager-Plus Rückdeckungs- versicherung Kapital- oder Rentenzahlung Pensionszusage mit entsprechenden Leistungen ~ 40 % Wertpapier- deckung Verpfändung zugunsten Vers. Person Hinweis VfGH-Urteil

31 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 31 Im Konkursfall Bei Konkurs des Unternehmens ist das Wertpapierdepot als Sondervermögen (§ 11 BPG) für den Arbeitnehmer gesichert und die Rückdeckungsversicherung durch die Ausgliederung vom wirtschaftlichen Schicksal des Unternehmens unabhängig. Verpfändung zugunsten der Versicherten Person zu empfehlen!! Manager-Plus

32 Dienstag, 29. April 2014 Marktsegment Betriebliche Altersvorsorge 32 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT


Herunterladen ppt "1 Präsentation Firmenkunden FinanzdienstleistungenNov. 2006 Betriebliche Personalvorsorge - Bedarfsgerechte Lösungen aus einer Hand!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen