Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MDG mit IS Jan Rauscher / Consulting EIM SAP (Schweiz) AG Juni 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MDG mit IS Jan Rauscher / Consulting EIM SAP (Schweiz) AG Juni 2013."—  Präsentation transkript:

1 MDG mit IS Jan Rauscher / Consulting EIM SAP (Schweiz) AG Juni 2013

2 MDG mit IS SAP Master Data Governance mit Information Steward Master Data Governance Einführung basierend auf der Rapid Deployment Solution "SAP Master Data Governance mit Information Stewardship Jan Rauscher / Consulting EIM SAP (Schweiz) AG Juni 2013

3 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.3 Agenda Herausforderung: Datenqualität im Stammdatenumfeld Datenqualität verlässlich sicherstellen SAP Master Data Governance Stammdaten effizient verwalten Information Steward Datenqualität überprüfen MDG und IS kombinieren Das Beste von beidem verbinden (mit kurzer Demo) Rapid Deployment Solution MDG und IS Schnelle und sichere Projektdurchführung durch vorgefertigte Bausteine

4 Datenqualität Datenqualität im Stammdatenumfeld

5 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.5 Datenqualität sicherstellen im Stammdatenumfeld Datenmigration einmalig, z. B. bei Software-Einführung, Upgrades, etc. bei bestimmten Anlässen, z. B. Umstrukturierungen Datenpflege bei der Anlage und Pflege von Stammdaten manuell oder Batch-Jobs bei Aufräumaktionen o.ä. Im Hintergrund Datenqualität prüfen und ggf. Gegenmassnahmen ergreifen

6 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.6 Datenqualität prüfen und sicherstellen laufend (im Hintergrund) Datenqualität prüfen vergleichsweise einfach möglich (mit den richtigen Werkzeugen) nach standardisierten Regeln nach selbstdefinierten Regeln Ergebnisse darstellen und auswerten Datenqualität verbessern Herausforderung: Stammdatenpflege erfolgt in der Regel nicht aufgrund Qualitätsprobleme (wenn doch, höchstens manuell) Anforderung: klare Governance, wohldefinierter Prozess zur Stammdatenpflege/anlage Wie bringt man beides zusammen?? Am besten noch weitgehend automatisch?

7 SAP Master Data Governance Effiziente Stammdatenpflege

8 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.8 SAP Master Data Governance zentrale Stammdatenpflege basierend auf der SAP Business Suite SAP MDG ist die natürliche Erweiterung von Geschäftsprozessen, die in der SAP Business Suite laufen; MDG liefert implizite, domänenspezifische Datenpflege für die zentrale Anlage, Pflege und Verteilung von Stammdaten Governance Stellt die definierte Steuerung, passende Konformität und durchgehende sicher durch integriertes Staging, zentrale Datenhaltung und klaren definierten Prozessfluss Konsistente Daten Delivers consistent definition, authorization and replication of key master data entities for SAP. Eliminates error prone manual maintenance processes for master data in multiple systems Integration Native integration with SAP Business Suite and SAP ERP Re-use Re-use of SAP data model, UI and existing business logic and configuration for creation and validation of master data Data Quality Integrates with SAP BusinessObjects Data Services for data quality and data enrichment as well as SAP BusinessObjects Information Steward for data remediation NW MDM & MDG Can complement and extend SAP NetWeaver MDM

9 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.9 Master Data Governance Geschäftsprozesse SAP Master Data Governance Externe Datenlieferanten MaintainValidateApproveReplicate Zentrale Pflege von Stammdaten in einem eigenen Arbeitsbereich (staging area) Pflege 1 1 3rd party systems Übergreifende Zusammenarbeit Anpassbare Arbeitsprozesse Nachvollziehbare Aenderungsprozesse 3 Genehmigung 3 Business Suite systems Automatische Verteilung zu SAP und nicht-SAP Systemen Verteilung 4 4 Adapt Anpassen/Anreich erung der Daten in lokalen Systemen 5 Anpassen 5 Validierung 2 Verwendet bestehende Geschäftslogiken wieder, integriert externe Services, ermöglicht damit Datenanreicherung, Adressbereinigung und Dubletten- Prüfungen 2 Externe Services

10 SAP Information Steward Datenqualität prüfen

11 © 2013 SAP AG. All rights reserved.11 Ein Produkt, viele Funktionalitäten Data Profiling DQ Monitoring Metadata Analysis Cleansing Rules Business Term Taxonomy

12 © 2013 SAP AG. All rights reserved.12 Erweitertes Profiling Adressen Profiling

13 © 2013 SAP AG. All rights reserved.13 Definition eigener Validierungsregeln Rule script (Data Services ATL script) automatically generated by editor Basic Rule editor for comparison, data type and pattern validation Submit rule for approval by Rule Approver Rules can be reused since they are not tied to a data source Switch from basic Rule Editor to Advanced Rule Editor Filter criteria for rows to be read for processing

14 © 2013 SAP AG. All rights reserved.14 Scorecard to measure DQ from a Data Stewards perspective Key Quality Dimensions (KPI for data) Drill into scorecard details Data quality score metrics Latest quality score Quality trend Governance and quality assessment in the hands of all users

15 MDG und IS kombinieren Das Beste von beidem verbinden (mit kurzer Demo)

16 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.16 Architektur MDG und IS Data Maintenance Validation & Data Quality Approval Business Logic Information Mgmt Data Integration & Quality External Services Local adaptations in de-central systems

17 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.17 Der kombinierte Prozess über beide Systeme hinweg Prozess: Ausfiltern und anzeigen der sog. failed master data records Den Remediation Prozess starten Datenqualität der Daten im ECC/MDG visualisieren

18 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.18 Demo

19 MDG und IS einführen Schnelle und sichere Projektdurchführung durch vorgefertigte Bausteine des RDS Pakets

20 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.20 Whats included – Service scope Eine spezielle Schritt-für-Schritt Anleitung beschreibt jede Aktivität während der Implementierung Schnelle Einführung innerhalb 8 Wochen! Installation check Kick-Off workshop für die Klärung und Abdeckung Ihrer Anforderungen Projekt Documente: Blueprint, Projektplan und WBS Aktivitäten Customization der ausgewählten Pakete für diese SAP Rapid-Deployment Lösung im Entwicklungssystem Wissenstransfer für Haupt-Nutzer basierund auf dem konfigurierten SAP Rapid-Deployment Solution System Unterstützung beim Going Live

21 ©2013 SAP AG. All rights reserved.21 SAP Internal Organisation des RDS Project Sponsor Project Management Customer PM Solution Architect - Senior Steering Committee Solution Architect - Specialist Project Management SAP PM SAP CP / SAM Subject Matter Expert Technology Consultant Key Business User / SPOC

22 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.22 System Landschaft SAP Solution Manager Entwicklungs / Qualitäts / Produktion Umgebung SAP NetWeaver Portal (optional) SBOP Information Platform Services SBOP Information Steward 4.0/4.1 SBOP Information Steward SBOP Data Services SAP ERP 6.0 SAP Master Data Governance EhP 5/6 * Voraussetzung für dieses Paket ist die Installation folgender Systeme: - MDG, IS, DS, NetWeaver Enterprise Portal (optional)

23 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.23 Zusammenfassung – 5 Punkte zum Mitnehmen 1.Herausforderung: Datenqualität im Stammdatenumfeld 2.Operative Stammdatenverwaltung: SAP Master Data Governance 3.Datenqualität sichern: Information Steward 4.Das Beste von beidem 5.Schnelle und sichere Projektdurchführung durch vorgefertigten Business Content

24 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Thank you Jan Rauscher EIM Consulting SAP (Schweiz) AG Dr. Dimitrios Gizanis Manager, Competence Center Corporate Data Quality (CC CDQ) Business Engineering Institute St. Gallen AG Holzstrasse 39 | Postfach 460 | CH-9001 St. Gallen | Switzerland tel: | fax:

25 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.25 © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. No part of this publication may be reproduced or transmitted in any form or for any purpose without the express permission of SAP AG. The information contained herein may be changed without prior notice. Some software products marketed by SAP AG and its distributors contain proprietary software components of other software vendors. National product specifications may vary. These materials are provided by SAP AG and its affiliated companies ("SAP Group") for informational purposes only, without representation or warranty of any kind, and SAP Group shall not be liable for errors or omissions with respect to the materials. The only warranties for SAP Group products and services are those that are set forth in the express warranty statements accompanying such products and services, if any. Nothing herein should be construed as constituting an additional warranty. SAP and other SAP products and services mentioned herein as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of SAP AG in Germany and other countries. Please see for additional trademark information and notices.http://www.sap.com/corporate-en/legal/copyright/index.epx#trademark

26 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.26 © 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP AG nicht gestattet. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Einige der von der SAP AG und ihren Distributoren vermarkteten Softwareprodukte enthalten proprietäre Softwarekomponenten anderer Softwareanbieter. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen. Die vorliegenden Unterlagen werden von der SAP AG und ihren Konzernunternehmen (SAP-Konzern) bereitgestellt und dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Der SAP-Konzern übernimmt keinerlei Haftung oder Gewährleistung für Fehler oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Der SAP-Konzern steht lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein, die in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregelt ist. Keine der hierin enthaltenen Informationen ist als zusätzliche Garantie zu interpretieren. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern weltweit. Weitere Hinweise und Informationen zum Markenrecht finden Sie unter


Herunterladen ppt "MDG mit IS Jan Rauscher / Consulting EIM SAP (Schweiz) AG Juni 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen