Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tagebuch eines Kleinkinds Ein ganz normaler Wochentag.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tagebuch eines Kleinkinds Ein ganz normaler Wochentag."—  Präsentation transkript:

1

2 Tagebuch eines Kleinkinds Ein ganz normaler Wochentag

3 8:15 Uhr Kölnisch Wasser auf Teppich gespritzt. Riecht fein. Mama böse. Kölnisch Wasser ist verboten.

4 8:30 Uhr Feuerzeug in Kaffee geworfen. Haue gekriegt.

5 8:45 Uhr In Küche gewesen. Rausgeflogen. Küche ist verboten!

6

7 9:15 Uhr In Papas Arbeitszimmer gewesen. Rausgeflogen. Arbeitszimmer auch verboten!

8 9:30 Uhr Schrankschlüssel abgezogen. Damit gespielt. Mama wusste nicht, wo er war. Ich auch nicht. Mama hat geschimpft.

9 10:00 Uhr Tollen Rotstift gefunden. Tapeten prima bemalt. Ist verboten!

10 10:15 Uhr Stricknadel aus Strickzeug gezogen und krumm gebogen. Zweite Stricknadel in Sofa gesteckt. Stricknadeln sind verboten

11 11:00 Uhr Sollte Milch trinken. Wollte aber Wasser! Wutgebrüll ausgestoßen. Haue gekriegt.

12 11:15 Uhr Hose nass gemacht. Naßmachen verboten.

13 11:30 Uhr Zigaretten zerbrochen. Tabak drin. Schmeckt nicht. Sehr verboten!

14 11:45 Uhr Tausendfüßler bis unter Mauer verfolgt. Dort Kakerlaken gefunden. Interessant, aber verboten!

15 12:15 Uhr Erde mit Sand gegessen. Witziger knirschender Geschmack, aber verboten!

16 12:30 Uhr Salat ausgespuckt. Ungenießbar. Ausspucken demnach auch verboten!

17 13:15 Uhr Mittagsruhe im Bett. Nicht geschlafen. Aufgestanden und auf Decke gesessen. Gefroren. Frieren ist verboten!

18 16:00 Uhr Nachgedacht und festgestellt: Alles ist verboten!

19 18:00 Uhr *** Ende ***

20 DOWNLOAD VON FUNNY-POWERPOINTS


Herunterladen ppt "Tagebuch eines Kleinkinds Ein ganz normaler Wochentag."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen