Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

eines Geschäftsprozesses in einem Metallverarbeitungsbetrieb

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "eines Geschäftsprozesses in einem Metallverarbeitungsbetrieb"—  Präsentation transkript:

1 eines Geschäftsprozesses in einem Metallverarbeitungsbetrieb
Fertigung Alu-Leitern eines Geschäftsprozesses in einem Metallverarbeitungsbetrieb Optimierung Nicole HASLINGER Gregor MAYER Andreas STEINBÖCK Präsentation

2 Agenda Kernprozesse und Aufbauorganisation Produkt
Geschäftsprozess IST Alternativ-Szenarien SOLL1 und SOLL2 Vergleich der Szenarien Handlungsempfehlung 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

3 Kernprozesse Materialeinkauf Lager Fertigung Schneeschaufeln
Prozesslandkarte Materialeinkauf Lager Fertigung Schneeschaufeln Fertigung Alu-Fahrradrahmen Fertigung Alu-Leitern Vertrieb EU Vertrieb Ausland  wird optimiert 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

4 Organisationseinheiten
Materialeinkauf Lager Fertigung Schneeschaufeln Fertigung Alu-Fahrradrahmen Fertigung Alu-Leitern Vertrieb Verwaltung EDV-Abteilung  wird optimiert 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

5 OE Fertigung Alu-Leitern IST
1 Abteilungsleiter 11 MitarbeiterInnen 7 Rollen 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

6 Produkt Alu-Teleskopstehleiter Optionale Ausstattung 3-teilig
12 m Steighöhe Optionale Ausstattung Auszugsseil Rutschhemmende Sprossen © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

7 Wesentliche Fertigungsschritte
Strangpressen von Alu-Profilen © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

8 Wesentliche Fertigungsschritte
Strangpressen von Alu-Profilen Einzelteile bearbeiten (ablängen, bohren, ...) © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

9 Wesentliche Fertigungsschritte
Strangpressen von Alu-Profilen Einzelteile bearbeiten (ablängen, bohren, ...) Sprossen einschweißen © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

10 Wesentliche Fertigungsschritte
Strangpressen von Alu-Profilen Einzelteile bearbeiten (ablängen, bohren, ...) Sprossen einschweißen rutschhemmenden Belag aufbringen © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

11 Wesentliche Fertigungsschritte
Strangpressen von Alu-Profilen Einzelteile bearbeiten (ablängen, bohren, ...) Sprossen einschweißen rutschhemmenden Belag aufbringen Beschläge montieren © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

12 Wesentliche Fertigungsschritte
Strangpressen von Alu-Profilen Einzelteile bearbeiten (ablängen, bohren, ...) Sprossen einschweißen rutschhemmenden Belag aufbringen Beschläge montieren Zusammenbau © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

13 Wesentliche Fertigungsschritte
Strangpressen von Alu-Profilen Einzelteile bearbeiten (ablängen, bohren, ...) Sprossen einschweißen rutschhemmenden Belag aufbringen Beschläge montieren Zusammenbau weitere Einzelteile montieren Kommissionieren © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

14 Geschäftsprozess IST 3 Subprozesse
schematisch 3 Subprozesse Schleife bei Schweiß- oder Montagefehlern 25 Leitern pro Tag 170 Arbeitstage pro Jahr | 8 h tägliche Arbeitszeit durchschnittliche Zykluszeit 5.0 h durchschnittliche Prozesskosten 193 GE/Stk. 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

15 Übersicht Modellstruktur IST
Subprozess Fertigung Einzelteile 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

16 Übersicht Modellstruktur IST
Subprozess Schweißen 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

17 Übersicht Modellstruktur IST
Subprozess Montage % % 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

18 Ergebnisse der Belastungsanalyse IST
Anteile Bearbeitungszeit 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

19 Ergebnisse der Belastungsanalyse IST
Anteile Zykluszeit 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

20 Ergebnisse der Belastungsanalyse IST
Anteile Personalkosten 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

21 Ergebnisse der Belastungsanalyse IST
Anteile Übrige Kosten (alles außer Personal) 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

22 Geschäftsprozess IST Verbesserungspotentiale
teure Eigenfertigung der Profile mit Strangpresse (schlechte Auslastung: 5%)  Make or Buy? Schweißen verursacht 41% der Personalkosten hohe Fehlerrate (10%) beim Schweißen lange Korrekturschleife bei Schweißfehlern Ist Schweißen das beste Verfahren zum Verbinden von Sprossen und Holmen? Qualitätsprüfung erst am Prozessende schlechte Auslastung der Qualitätsprüfung (42%) 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

23 Vorschläge für Optimierung
SOLL1 Verbesserung des Schweißprozesses durch Einsatz eines Schweißroboters © 2008 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

24 Vorschläge für Optimierung
SOLL1 Verbesserung des Schweißprozesses durch Einsatz eines Schweißroboters SOLL2 Einfügen einer zusätzlichen Qualitätsprüfung nach dem Schweißen organisational change process-related change schematisch 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

25 Geschäftsprozess SOLL1 Änderungen
Einsatz eines Schweißroboters (Investitionskosten GE) Bauliche Änderungen am Schweißplatz (Einmalkosten GE) Freisetzung von 3 SchweißerInnen Schweißtechniker- Ausbildung für eine Person (Kosten GE) vorher nachher 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

26 Geschäftsprozess SOLL1 Auswirkung
+ erwartete Reduktion der Schweißfehlerhäufigkeit auf 1% – unklar ob maschinelle Korrekturschweißungen möglich – zusätzliche Aktivität “Werkstück für Roboter aufspannen” + Reduktion der Schweißdauer pro Leiter von 45 min auf 8 min + Entfall der Aktivität “Schweißnähte nachbearbeiten und reinigen” aufgrund besserer Nahtqualität + hohe Einsparung von Personalkosten + durchschnittliche Zykluszeit 4.1 h (-18% gegenüber IST) + durchschnittliche Prozesskosten 159 GE/Stk. (-17%) 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

27 Geschäftsprozess SOLL2 Änderungen
vorher schematisch zusätzliche Quatlitätsprüfung nach dem Subprozess Schweißen (Einmalkosten vernachlässigbar) keine Änderung bei Personalstand und Arbeitsumgebung nachher schematisch 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

28 Geschäftsprozess SOLL2 Auswirkung
+ praktisch keine Zusatzkosten + rasche und einfache Umsetzung – keine Verbesserung von Fehlerwahrscheinlichkeiten – zusätzliche Warte- und Transportzeiten, weil Werkstück einmal öfter zwischen Rollen übergeben werden muss + Fehler werden früher erkannt + Entfall der Aktivität “Demontage” (für Korrekturschweißung) + bessere Produktverfolgung durch zusätzliche Qualitätsprüfung kann weitere Optimierungspotentiale aufzeigen + Handel mit Halbzeugen (geschweißte Leiternteile) wird möglich + durchschnittliche Zykluszeit 4.8 h (-4% gegenüber IST) + durchschnittliche Prozesskosten 187 GE/Stk. (-3%) 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

29 Wahrscheinlichkeiten bei Entscheidungen
2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

30 Ergebnisse der Pfadanalyse
2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

31 Erforderliche Mitarbeiterkapazitäten
2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

32 Vergleich Prozesskosten
2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

33 Vergleich Alternativen
-3% -3% -30% -17% Bearbeitungszeit in h 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb

34 Handlungsempfehlung Implementierung von Szenario SOLL1
größtes Einsparungspotential Qualitätsverbesserung stark verkürzte Zykluszeit kritische Rolle kommt dem Personal-Management zu Kombination von SOLL1 und SOLL2 wäre möglich wird nicht empfohlen nur minimales Verbesserungspotential, da mit SOLL1 bereits die Schweißfehler-häufigkeit stark reduziert wird © manufacturing.com 2082_1_6 | WS 2008/09 | Metallverarbeitungsbetrieb


Herunterladen ppt "eines Geschäftsprozesses in einem Metallverarbeitungsbetrieb"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen