Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit Prof. Dr. Patrick Donges / lic. phil. Martina Vogel IPMZ / NCCR Democracy DVPW-Tagung Parteien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit Prof. Dr. Patrick Donges / lic. phil. Martina Vogel IPMZ / NCCR Democracy DVPW-Tagung Parteien."—  Präsentation transkript:

1 Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit Prof. Dr. Patrick Donges / lic. phil. Martina Vogel IPMZ / NCCR Democracy DVPW-Tagung Parteien als fragmentierte Organisationen: Erfolgsbedingungen und Veränderungsprozesse 9. bis 10. Oktober 2008, Freie Universität Berlin

2 / 2 Ausgangslage Parteien als offene, lose verkoppelte Handlungssysteme, durch institutionelle Erwartungen ihrer Umwelten geprägt. Anforderungen einer Mediengesellschaft Medien als wichtigste Quelle politischer Information Autonomiegewinn gegenüber Politik / Kommerzialisierung Zunehmende Konkurrenz um Aufmerksamkeit Bedeutung der Medienlogik(en) (Nachrichtenwerte) wächst Medialisierung als increasing intrusion of the media in the political process (Mazzoleni / Schulz) Medialisierung als Reaktion von Parteiorganisationen Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit

3 / 3 Stand der Forschung: Mögliche Reaktionen These der Professionalisierung Schwer operationalisierbares buzzword (Negrine/Lilleker)) These der Zentralisierung / Bündelung Zentralisierung als altes Phänomen Parteien nur begrenzt steuerbar, verschiedene Zentren These der Externalisierung Auslagerung von Kampagnen (Millbank, Kampa) Bedeutung von Vermittlern (Spin-Doctors) Wenig gesichertes empirisches Wissen über Effekte Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit

4 / 4 Stand der Forschung: Mögliche Reaktionen These der Kartellisierung Cartel Party: Kommunikation über staatlich regulierte Medien Annahmen über Kontrollmöglichkeiten übertrieben These des Bedeutungsgewinns der Exekutive Party in public office gewinnt an Bedeutung Resonanzgewinne von Regierungsakteuren bestätigt Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit

5 / 5 Methodische Hinweise Projekt Mediatization and structural change within political actors and organizations (NCCR Democracy) Veränderungen von Parteizentralen (party central office) Organisationsstrukturen (Regeln und Ressourcen) Output an Kommunikation Wahrnehmung der Medien und anderer Organisationen Parteiorganisationen: Mitgliederstärkste bürgerliche und sozialdemokratische Partei in CH, D, A, UK Dokumentenanalyse und qualitative Interviews mit Repräsentant/innen (Kommunikation & Organisation) Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit

6 / 6 Fragmentierung von Parteiorganisationen Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit

7 / 7 Fragmentierung von Parteiorganisationen Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit

8 / 8 Wandel von Parteizentralen: SP Schweiz Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit 1992 Zentralsekretäre (350%) Wissenschaftliche Mitarbeiter (60%) Administration, Übersetzung, Informatik (640%) 2000 Politik (670%) Kommunikation (250%) Kampagnen / Kantone / Frauen (170%) Finanzen / Administration (500%) 2005 Politik (690%) Kampagnen & Kommunikation (690%) Stabstellen (265% inkl. 80% Sprecherin) Finanzen / Personal / Administration (550%)

9 / 9 Wandel von Parteizentralen: SPD 1990 Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit Partei- vorsitzender Geschäfts- führerin I Organisation / Parteiarbeit II Politik / Forschung / Planung III Finanzen / Personal / Verw. Öffentlichkeits- arbeit ….. Pressestelle IV Inter- nationales

10 / 10 Wandel von Parteizentralen: SPD 2007 Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit Parteivorsitzender Generalsekretär Geschäftsführer I Parteileben Organisation II Politik Zielgruppen III Internat. Politik IV Planung Kommunikation V Presse VI Finanzen Verw. Öffentlich- keitsarbeit ….. Pressestelle Redaktion

11 / 11 Wandel von Parteizentralen: SPD Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit 2003Abt. IV KommunikationAbt. V Presse / Interne Medien Öffentlichkeitsarbeit Produktion / Vertrieb Veranstaltungsdesign Archiv Pressestelle Interne Medien Elektronische Medien 2007Abt. IV Planung und KommunikationAbt. V Presse Öffentlichkeitsarbeit Produktion / Vertrieb Grundsatzfragen und Forschung Mediaplanung Interne und elektronische Medien Bürgerservice Regionale Wahlkämpfe Pressestelle Redaktion

12 / 12Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit Parteivorsitzende Generalsekretär Bundes- geschäftsführer Internes Management Polit. Programme & Analysen Marketing & Interne Kommunikation Eventmanagement & Logistik Strategische Planung Kampagnen/ Aktionen Redaktionelle Dienste Pressestelle Produktion/ Distribution Beispiel für Marketingansatz: CDU 2008

13 / 13 Beispiel Externalisierung: ÖVP Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit

14 / 14 Fazit Medialisierung verschärft Fragmentierungsprobleme Parteien möchten einheitlich und geschlossen auftreten Lose Kopplung führt zu Varianz und Vielfalt Steuerbarkeit der Kommunikation stehen entgegen: Föderaler Parteiaufbau, Stärke von Teilorganisationen Parteizentrale kann nur temporär intensiv kommunizieren Beobachtbare Reaktionen der Parteien: Ausbau der Parteizentrale wie der Kommunikationsleistung Verständnis der Zentrale als Dienstleister oder Koordinator Verlagerung von Kommunikation (party in public office) Schnelle und direkte interne Kommunikation via Internet Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit


Herunterladen ppt "Parteikommunikation zwischen Fragmentierung und Geschlossenheit Prof. Dr. Patrick Donges / lic. phil. Martina Vogel IPMZ / NCCR Democracy DVPW-Tagung Parteien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen