Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 Einführung Wien, 30.9.2003. Folie 2 Regierungsprogramm 2003-2006 (Äußere Sicherheit und Landesverteidigung) 30.9.2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 Einführung Wien, 30.9.2003. Folie 2 Regierungsprogramm 2003-2006 (Äußere Sicherheit und Landesverteidigung) 30.9.2003."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 Einführung Wien,

2 Folie 2 Regierungsprogramm (Äußere Sicherheit und Landesverteidigung)

3 Folie 3 Projektgrundlage Regierungsprogramm –Regierungsprogramm der Österreichischen Bundesregierung für die XXII. Gesetzgebungsperiode (2003 – 2006) –März 2003 Ministerratsbeschluss –16. September 2003 Weisung 184/2003 des Bundesministers für Landesverteidigung –Aufnahme der Arbeit auf Arbeitsebene (Phase I), um die Grundlagen für die Kommission zu erarbeiten –05. Juni 2003 Weisung 187/2003 des Bundesministers für Landesverteidigung –Einrichtung der Bundesheerreformkommission und Verfügung der Geschäftsordnung GZ.: /24-BHRK/2003 gemäß § 8 Abs. 1 des Bundesministeriengesetzes 1986 (BMG) –15. Oktober 2003 GenMjr Commenda

4 Folie 4 Zielsetzung (1) GenMjr Commenda Ziel der Bundesheerreformkommission (ÖBH 2010) Schaffung der Grundlagen für eine umfassende, langfristige und nachhaltige Reform des Österreichischen Bundesheeres (ÖBH 2010) auf der Basis der Teilstrategie Verteidigungspolitik. Zeitraum: 2003/2004 Ziel der Reform des Österreichischen Bundesheeres (ÖBH 2010) Schaffung eines Bundesheeres, welches den Bedrohungen und Herausforderungen des Beginns des 21. Jahrhunderts gerecht wird. Zeitraum:

5 Folie 5 Zielsetzung (2) Teilziele und Sachgebiete: Für die zielorientierte Bearbeitung wird das Projektziel in fünf Sachgebiete gegliedert und Sachgebieten zur Detailbearbeitung zugewiesen. Sachgebiet Grundlagen Entwicklung der Verteidigungspolitik einschl. politisch-strategischen Rahmenbedingungen Definition des Risiko- und Bedrohungsbildes (Gefährdung- und Bedrohungslage) Konzeption der Aufgabenstruktur des ÖBH (Überprüfung der Teilstrategie) Sachgebiet Streitkräfteentwicklung Erarbeitung der operationellen Fähigkeiten des Systems und der Teilsysteme - Führung, Führungsunterstützung, Kampfunterstützung und Einsatzunterstützung Sachgebiet Gesellschaft Darstellung der sozial- und gesellschaftspolitischen Aspekte Sachgebiet Wirtschaft Darstellung der gesamtwirtschaftlichen Aspekte einschließlich der diesbezüglichen Rolle von CIMIC Sachgebiet Alltag im ÖBH Entwicklung von Konzepten zur Attraktivitätssteigerung de Dienstes im ÖBH GenMjr Commenda

6 Folie 6 Projektorganisation (1) GenMjr Commenda

7 Folie 7 Organisation gemäß Geschäftsordnung (2) Präsidium: Gesamtsteuerung des Projekts (Leitung durch Vorsitzenden Stimmrecht Kommission: Beratung des Präsidium Stimmrecht Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft Militärische/Zivile Experten: Fachexpertise in Präsidium und Kommission kein Stimmrecht Beobachtergruppe: Vertreter der militärischen Führung kein Stimmrecht Überprüfung der Plausibilität im Gesamtzusammenhang der Streitkräfteentwicklung Projektmanagement: Operative Steuerung des Projekts (Experten des ÖBH, externe Begleitung) kein Stimmrecht Sachgebiete: Umsetzung der Aufträge kein Stimmrecht

8 Folie 8 Basismodell ÖBH Die operationellen Fähigkeiten des ÖBH werden bestimmt durch das Gefährdungs- und Bedrohungsbild (aktuelle Kriegs- und Gefechtsbilder) und die festgelegten Zielsetzungen der Verteidigungspolitik. Ein Regelkreis steuert die Optimierung und kontinuierliche Weiterentwicklung. Die Systemelemente sichern die notwendigen und adäquaten (materiellen und immateriellen) Ressourcen. GenMjr Commenda

9 Folie 9 Projektstrukturplan (Sachgebiete) Das Sachgebiet Streitkräfteentwicklung wird auf Grund der Komplexität der Aufgabenstellung derart strukturiert, dass in einer Matrixstruktur mit Experten der Systemelemente die Teilziele bearbeitet werden können. GenMjr Commenda

10 Folie 10 Projektstrukturplan (Arbeitsgruppen) GenMjr Commenda

11 Folie 11 Projektphasen Phase I:Schaffung der Grundlagen/BMLV für die Bundesheerreformkommission Phase II:Definition der operationellen Fähigkeiten Beginn Sachgebiet Gesellschaft und Sachgebiet Alltag im ÖBH Phase III:Ableitung der Strukturen, des Mittelbedarfs und der daraus resultierenden Empfehlungen Beginn Sachgebiet Wirtschaft Phase IV:Erstellung des Berichts der Bundesheerreformkommission GenMjr Commenda

12 Folie 12 Berichterstattung Berichterstattung und Rückkoppelung der Stellungnahmen erfolgt auf mehreren Ebenen: das Präsidium erhält vom Projektmanagement Statusberichte über Arbeitsergebnisse der Arbeitsebene es berichtet der Kommission und erhält deren Stellungnahmen, welche zu Arbeitsaufträgen an die Arbeitsebene führen können. das Präsidium legt den Bericht der Bundesheerreformkommission dem Bundesminister für Landesverteidigung vor. GenMjr Commenda

13 Folie 13 Terminplan Stand Oktober 2003 (April Juni 2004 )

14 Folie 14


Herunterladen ppt "Folie 1 Einführung Wien, 30.9.2003. Folie 2 Regierungsprogramm 2003-2006 (Äußere Sicherheit und Landesverteidigung) 30.9.2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen