Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Marktrecht/Märkte/Flohmärkte Dienstleistungsrelevante Verordnungen Auswirkungen der Dienstleistungsrichtlinie auf Gemeindeverordnungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Marktrecht/Märkte/Flohmärkte Dienstleistungsrelevante Verordnungen Auswirkungen der Dienstleistungsrichtlinie auf Gemeindeverordnungen."—  Präsentation transkript:

1 Marktrecht/Märkte/Flohmärkte Dienstleistungsrelevante Verordnungen Auswirkungen der Dienstleistungsrichtlinie auf Gemeindeverordnungen

2 Dr. Andrée Feyertag Programm 9.00 Begrüßung Dr. Andrée Feyertag, Abteilung 7- Wirtschaftsrecht und Infrastruktur 9:05 Grundlagen der Dienstleistungsrichtlinie Mag. Dr. Peter Novak, Abteilung 2 - Verfassungsdienst 9:35 Praktische Durchführung des Screenings und Berichtspflichten Dr. Andrée Feyertag, Abteilung 7- Wirtschaftsrecht und Infrastruktur 10:05 – 10:20 P a u s e 10:20 Beispiel anhand der Mustermarktordnung Mag. Sonja Hasler, Abteilung 7- Wirtschaftsrecht und Infrastruktur 10:50 Bericht anhand der Mustermarktordnung Mag. Dr. Peter Novak, Abteilung 2 - Verfassungsdienst 11:05 Gemeinderechtsdokumentation und Gemeinderecht im RIS- Verwendungsmöglichkeiten im Rahmen der Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie Dipl.-Ing. Elisabeth Janeschitz, Abteilung 3 – Gemeindeabteilung 12:00 Allfälliges

3 DL- Richtlinie Richtlinie 2006/123/EG (EU-Dienstleistungsrichtlinie) ices/services-dir/index_de.htm

4 Dr. Andrée Feyertag Sie ist am 28. Dezember 2006 in Kraft getreten und bis spätestens 28. Dezember 2009 in nationales Recht umzusetzen

5 Dr. Andrée Feyertag Ziel Beseitigung rechtlicher und administrativer Hindernisse für den Dienstleistungsverkehr zwischen den Mitgliedstaaten, damit ein echter Dienstleistungsbinnenmarkt entstehen kann

6 Dr. Andrée Feyertag Ziele: Beseitigung der Beschränkungen der Niederlassungsfreiheit von Dienstleistungserbringern in den Mitgliedstaaten und des freien Dienstleistungsverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten.

7 Dr. Andrée Feyertag Wesentliche Kernelemente (Verwaltungsvereinfachungen) Anerkennung gleichwertiger Dokumente, Formblätter etc. Einrichtung einheitlicher Ansprechpartner Elektronische Verfahrensabwicklung

8 Dr. Andrée Feyertag Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie Überprüfung der Rechtsvorschriften Schaffung von Einheitlichen Ansprechpartnern Schaffung eines elektronischen Systems für die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden

9 Dr. Andrée Feyertag Überprüfung der Rechtsvorschriften Alle Normen werden durch die normsetzende Behörde überprüft

10 Dr. Andrée Feyertag EAP engl. points of single contact (PSC) Alle erforderlichen Verfahren und Formalitäten als Voraussetzung für die Niederlassung und die Aufnahme der Dienstleistungstätigkeit sollen über diese EAP abgewickelt werden können

11 Dr. Andrée Feyertag Informationen über Kontaktstellen Zuständige Behörden Verfahren Formalitäten Zugang zu öffentlichen Registern Angaben über Rechtsbehelfe, Vereinigung etc.

12 Dr. Andrée Feyertag Informationsbereitstellung Umfang der Informationspflicht lt. RL –Art 7 Abs 1: EAP –Art 7 Abs 2: zuständige Behörde

13 Dr. Andrée Feyertag Informationsbereitstellung Auf EAP - Portal (EAP-eigene Seiten) Basis - Informationen über die dienstleistungsrelevanten Verfahren an Versionierung dieser Basis – Informationen (durch techn. od. org. Maßnahmen beim EAP sicherzustellen. Gilt auch für alle Informationen von externen Informationslieferanten)

14 Dr. Andrée Feyertag Informationsbereitstellung Portal Austria –Hinweis auf föderale Struktur und möglicherweise unterschiedliche Länderregelungen Gliederung EAP-Portal –A-Z Liste der betroffenen Verfahren –Kennzeichnung landesgesetzlicher / bundesgesetzlicher Verfahren –Orientierung an Unternehmenssituationen (ls 1.2.0) als eine mögliche Gliederung (Alternativen?) –keine Gliederung nach Berufsbildern –keine Beschlagwortung der Beschreibungen für strukturierte Suche nach Berufsbildern innerhalb des EAP-Portals (z.B.: Holzbearbeitung Tischler Möbeltischler Sessel...) –Volltextsuche im EAP – Portal Struktur Basisinformation des EAP –Bezeichnung des Verfahrens –Allgemeine Beschreibung des Verfahrens –Voraussetzungen (Unterlagen) – sofern gesetzlich geregelt

15 Dr. Andrée Feyertag Grobliste der betroffenen Landesbestimmungen Kärntner Berg- und Schiführergesetz – K-BSFG Kärntner Buschenschankgesetz – K-BuG Kärntner Heimgesetz – K-HG Kärntner Jugendwohlfahrtsgesetz – K-JWG Kärntner Sammlungsgesetz – K-SG Kärntner Ortsbildpflegegesetz Krankenanstaltenordnung Heilvorkommen- und Kurortegesetz Naturschutzgesetz

16 Dr. Andrée Feyertag Grobliste der betroffenen Landesbestimmungen Kärntner Gemeindeplanungsgesetz Kärntner Veranstaltungsgesetz – K-VAG Kärntner Bestattungsgesetz – K-BstG Kärntner Schischulgesetz Kärntner Elektrizitätswirtschafts- und – organisationsgesetz Kärntner Sportgesetz Kärntner Abfallwirtschaftsordnung Kärntner Gefahrenpolizei- und Feuerpolizeiordnung Campingplatzgesetz Kärntner Elektrizitätsgesetz

17 Dr. Andrée Feyertag Verwaltungszusammenarbeit Internal Marktet Information System (IMI)

18 Dr. Andrée Feyertag IMI Pilot zur Berufsannerkennungsrichtlinie Ärzte Apotheker Physiotherapeuten Wirtschaftstreuhänder

19 Dr. Andrée Feyertag IMI Dienstleistungen im Bereich Bauten Architekten Immobilienmakler Reisebüros Reiseveranstalter Fremdenführer Catering Tierärzte

20 Dr. Andrée Feyertag IMI Firmenbuch Gewerbeberechtigungen Gesundheit und Sicherheit Umwelt Berufsorganisationen

21 Dr. Andrée Feyertag IMI Echtbetrieb ab 2010


Herunterladen ppt "Marktrecht/Märkte/Flohmärkte Dienstleistungsrelevante Verordnungen Auswirkungen der Dienstleistungsrichtlinie auf Gemeindeverordnungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen