Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Cooperation unlimited © Zühlke 2008 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 1 Cooperation unlimited TFS als BackEnd für Visual Studio und Eclipse.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Cooperation unlimited © Zühlke 2008 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 1 Cooperation unlimited TFS als BackEnd für Visual Studio und Eclipse."—  Präsentation transkript:

1 Cooperation unlimited © Zühlke August 2008 Hansjörg Scherer Folie 1 Cooperation unlimited TFS als BackEnd für Visual Studio und Eclipse

2 Cooperation unlimited © Zühlke August 2008 Hansjörg Scherer Folie 2 Agenda EinleitungProjektEntwicklungsumgebungErfahrungenKontrollfragen

3 Cooperation unlimited © Zühlke August 2008 Hansjörg Scherer Folie 3 Einleitung Der Referent Hansjörg Scherer Projektleiter bei Zühlke Erfahrungen: Seit 2000 Software mit Microsoft Technologie realisiert Seit 2006 Projekte mit dem Team Foundation Server realisiert

4 Cooperation unlimited © Zühlke August 2008 Hansjörg Scherer Folie 4 Einleitung Einstiegsfrage: Wie viele Programmiersprachen werden vom Team Foundation Server 2008 unterstützt?

5 Cooperation unlimited © Zühlke August 2008 Hansjörg Scherer Folie 5 Projekt

6 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Schwerpunkt Migration Projekt Eckdaten Projekt 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 6 ProjektartMulti Plattform Projekt für die Berechnung von Generatoren (Leistungsbereich 40 MW – 1.5 GW) Kunde Projektgrösse3 Mitarbeiter bei Zühlke Projektdauer10 Monate

7 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Multi-Plattform Projekt (unterschiedliche Technologien) 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 7 Projekt Nach Migration bestehend F

8 Cooperation unlimited © Zühlke August 2008 Hansjörg Scherer Folie 8 Entwicklungsumgebung

9 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Entwicklungsumgebung RUP - Rational Unified Process Zühlke Prozess Template für den TFS – Angelehnt an RUP – Eigene Work Item Typen und Workflows definiert 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 9

10 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 WIT Entwicklungsumgebung Work Item Typen Beispiele 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 10 Specification Iteration Goal Task Test Case Deviation Use Cases Feature Scenarios Documentation Software Test Case Environment

11 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 TFS Umgebung Entwicklungsumgebung TFS Umgebung 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 11

12 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Entwicklungsumgebung Visual Studio 2008 Visual Studio Team Suite 2008 Power Tools August 2008 Hansjörg Scherer Folie 12 Checkin Policies Alert Editor Work Item Template Editor Source Code Analyse

13 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Entwicklungsumgebung Eclipse für die Java Entwicklung 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 13 Wie funktioniert die Integration mit dem Team Foundation Server? Teamprise 3 – Client Suite Plug-in für Eclipse Team Explorer Command-Line Client

14 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Entwicklungsumgebung Eclipse mit Teamprise Eclipse: Projektinformationen für die in Eclipse verwendete Quellcode Konfiguration (analog: Visual Studio Solution) TFS: Stellt eine clientseitige Kopie der Dateien auf dem Server dar, mit denen Sie arbeiten möchten. 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 14 Definition von Workspace

15 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Entwicklungsumgebung Eclipse mit Teamprise Erfahrungen beim Einsatz des Teamprise Plug-in Projekt einchecken – 2 Varianten 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 15 Keine Eclipse Workspace Quellcode im TFS Version Control einchecken In Eclipse Workspace - Sourcen aus dem TFS Version Control importieren Keine Eclipse Workspace Quellcode im TFS Version Control einchecken In Eclipse Workspace - Sourcen aus dem TFS Version Control importieren Eclipse Workspace existiert Bestehender Eclipse Workspace Projekt mit Eclipse unter Version Control einchecken (Share) Eclipse Workspace existiert Bestehender Eclipse Workspace Projekt mit Eclipse unter Version Control einchecken (Share)

16 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Vorteile und Nutzen beim Einsatz des Eclipse Plug-in Identischer Workflow bei Teamprise und VSTS VSTSEclipse Entwicklungsumgebung Eclipse mit Teamprise 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 16 Check-in Kontext Menüs

17 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Entwicklungsumgebung Eclipse mit Teamprise Höhere Produktivität mit dem Eclipse Plug-in Uneingeschränkter Zugriff auf Projekt Repository via Java IDE – Team Explorer – Work Item Verwaltung – Vergleichen von Quellcode/Ordner – Quellcode Zusammenführen (Mergen) – Branches und Merges – Identische Work Item Abfragen – Team Build Verwaltung 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 17

18 Cooperation unlimited © Zühlke August 2008 Hansjörg Scherer Folie 18 Erfahrungen

19 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Erfahrungen 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 19 Erfahrungen bei Multi Plattform Entwicklungen mit dem TFS: TFS 2008 lieferte ein gemeinsame Basis für die unterschiedliche Plattformen Die Investition in die Entwicklungsumgebung (Infrastuktur und Prozessentwickung) muss nur einmal getätigt werden. Zwei Welten treffen aufeinander - Namenskonflikte müssen bekannt sein Check-in Policies müssen auf beiden Clients konfiguriert werden TFS Workspaces können nicht mehrfach verwendet werden 2 Workspaces verwenden Team Build – Integration von bestehenden Ant Build Scripts ( kein MSBuild) Teamprise funktioniert mit dem TFS 2005 und 2008 Teamprise muss lizenziert werden

20 Cooperation unlimited © Zühlke August 2008 Hansjörg Scherer Folie 20 Kontrollfragen

21 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Kontrollfragen 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 21 Wie viele Programmiersprachen werden vom Team Foundation Server 2008 unterstützt?

22 Cooperation unlimited © Zühlke 2008 Abschluss 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 22 Hansjörg Scherer Projektleiter


Herunterladen ppt "Cooperation unlimited © Zühlke 2008 25. August 2008 Hansjörg Scherer Folie 1 Cooperation unlimited TFS als BackEnd für Visual Studio und Eclipse."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen