Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität zu Köln HKI PS HKI II Daniela Schulz Sommersemester 2012 Given enough eyeballs, all bugs are shallow. (Raymond 2000)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität zu Köln HKI PS HKI II Daniela Schulz Sommersemester 2012 Given enough eyeballs, all bugs are shallow. (Raymond 2000)"—  Präsentation transkript:

1 Universität zu Köln HKI PS HKI II Daniela Schulz Sommersemester 2012 Given enough eyeballs, all bugs are shallow. (Raymond 2000)

2

3 1. Open Source – Ideologie, Definition, Initiative 2. Lizenzmodelle 3. Möglichkeiten und Probleme 4. Fazit

4 Grundgedanke des freien Austauschs von Wissen und Gedanken Bewegung/Entwicklungsmethode Schaffung, Verbesserung & freie Verbreitung von Computerprogrammen Alternative zu proprietärer Software

5 OPEN SOURCE Quelltext liegt offen vor Software darf beliebig kopiert, verbreitet und genutzt werden Die Software darf verändert & in der veränderten Form weitergegeben werden CLOSED SOURCE (PROPRIETÄR) kommerziell vertriebene Software, bei der der Quellcode nicht offengelegt wird

6 Open Source Initiative 1998 von Eric Raymond und Bruce Perens gegründet unabhängige Organisation, die Lizenzen nach der Open-Source-Definition zertifiziert Ziel: Förderung des Open-Source-Gedankens; Übersicht über verschiedene Open-Source- Lizenzen

7 Copyleft = freie Software bleibt auch in weiterentwickelten Versionen frei Lizenzen zur Open Source Software geben mehr Spielraum zur Anwendung und Weiterverbreitung der Software (Beispiele: GNU GPL, BSD, WTFPL) Open Source SoftwareProprietäre Software CopyleftNon-copyleftPublic DomainFreewareSharewareShared SourceGeschlossen Kostenlos erhältlichJa Nein Quellcode verfügbarJa Ja/Nein a Nein Ja b Nein Uneingeschränkt nutzbar Ja Nein Weitergabe zulässigJa Ja/Nein a Nein Modifikationen zulässig Ja Ja c Nein Ja/Nein a Nein Modifikationen unter anderer Lizenz zulässig NeinJa --Ja/Nein a - Kommerzielle Nutzung durch andere zulässig Ja Nein a Nicht einheitlich. – b Mit Einschränkungen. – c Wenn im Quelltext verfügbar.

8 Emanzipation & Qualifikation Kostenfaktor Dynamik/ Entwicklungsgeschwindigkeit bessere & stabilere Programme Meist weniger von Viren befallen Community Marktakzeptanz Nachhaltigkeit Haftung? Missbrauch Vielzahl ähnlicher Versionen Wiederverwertbarkeit Etablierung/ Marktakzeptanz Nutzer = Urheber

9 Vorhandensein von OSS für alle Anwendungsbereiche OSS qualitativ mit proprietärer Software konkurrenzfähig Open Source ergibt einen Sinn. (Torvalds 2007, S. 245)

10 Bandel, Gunther: Open Source Software: Fördert oder hemmt diese Art der Softwareentwicklung den Wettbewerb?, Hamburg: Diplomatica Verlag GmbH, Grassmuck, Volker: Freie Software. Zwischen Privat- und Gemeineigentum. Veröffentlichungen der Bundeszentrale für Politische Bildung. Band 458. Bonn, (http://freie- software.bpb.de/Grassmuck.pdf)http://freie- software.bpb.de/Grassmuck.pdf Mantz, Reto: Open Source, Open Content und Open Access: Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Open Source Jahrbuch (http://www.opensourcejahrbuch.de/download/jb2007/osjb mantz.pdf)http://www.opensourcejahrbuch.de/download/jb2007/osjb mantz.pdf Mühlberg, Jan Tobias: Software-Engineering und Softwarequalität in Open-Source-Projekten. Open Source Jahrbuch (http://www.opensourcejahrbuch.de/download/jb2006/chapter_05/osjb muehlberg)http://www.opensourcejahrbuch.de/download/jb2006/chapter_05/osjb muehlberg Raymond, Eric S.: The Cathedral and the Bazaar (http://rfrost.people.si.umich.edu/courses/SI110/readings/IntellecProp/Cathedral-Bazaar.pdf)http://rfrost.people.si.umich.edu/courses/SI110/readings/IntellecProp/Cathedral-Bazaar.pdf Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (https://www.bsi-fuer- buerger.de/BSIFB/DE/MeinPC/OpenSourceSoftware/FragenUndAntworten/fragenundantworten _node.html)https://www.bsi-fuer- buerger.de/BSIFB/DE/MeinPC/OpenSourceSoftware/FragenUndAntworten/fragenundantworten _node.html Website der OSI (http://opensource.org/docs/osd)http://opensource.org/docs/osd (Alle Webseiten abgerufen am )


Herunterladen ppt "Universität zu Köln HKI PS HKI II Daniela Schulz Sommersemester 2012 Given enough eyeballs, all bugs are shallow. (Raymond 2000)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen