Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kompetenz hat ein Gesicht – PräventionsArbeit der BKKn im Unternehmen Wieland BKK: Psychisch stabil im Leben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kompetenz hat ein Gesicht – PräventionsArbeit der BKKn im Unternehmen Wieland BKK: Psychisch stabil im Leben."—  Präsentation transkript:

1 Kompetenz hat ein Gesicht – PräventionsArbeit der BKKn im Unternehmen Wieland BKK: Psychisch stabil im Leben

2 Florian Schoof Referent für BGM Wieland-Werke AG Graf-Arco-Str Ulm

3 Seite 3 Wieland Florian Schoof

4 Seite 4 BGM-Struktur Florian Schoof BGM Regelkreis

5 Seite 5 Warum beschäftigen wir uns mit diesem Thema? Florian Schoof

6 Soziodemografischer Wandel und Zunahme von Zivilisationskrankheiten Komplexität durch technologische Entwicklung Informationsgesellschaft und Wissensökonomie Globaler Wettbewerb und Internationalisierung Wandel in der Arbeitswelt und im privaten Umfeld Seite 6 Warum beschäftigen wir uns mit diesem Thema? Florian Schoof

7 Folie 7 Arbeitsunfähigkeitsgeschehen Diagnosegruppe Muskel-Skelett- Erkrankungen verursacht weiterhin die meisten Arbeitsunfähigkeitstage Psychische Störungen bilden die viertwichtigste Krankheitsgruppe. Bei Frauen steht diese Krankheits- ursache mit 15,5% (gemeinsam mit den Atemwegserkrankungen) an zweiter Stelle und bei Männern mit 9,0% an vierter Stelle. BKK Gesundheitsreport (2011) Wieland BKK Gesundheitsbericht (2010) Florian Schoof Warum beschäftigen wir uns mit diesem Thema?

8 Folie 8 Psychischen Krankheiten: alarmierende Zahlen! Bevölkerung in Europa: 38 % (160 Millionen Menschen) leiden aktuell an einer psychischen Krankheit 7 % Depression 13,5% Angst 6,3% Somatoforme Störungen 2,4% Alkoholabhängigkeit höchstens 1/3 der Betroffenen wird angemessen behandelt! Jacobi F et al: Epidemiologie psychischer Störungen, Behandlungsbedarf und Versorgungssituation. In Senf W, Broda /Hesg.) Praxis der Psychotherapie. Thieme 2011 Wittchen et. al.: The size and burden of mental disorders and other disorders of the brain in Europe European Neuropsychopharmacology (2011) Florian Schoof Warum beschäftigen wir uns mit diesem Thema?

9 P SYCHO - SOMATISCHE S PRECHSTUNDE F ÜHRUNGSKRÄFTE - S EMINARE P RÄVENTIONS - A NGEBOTE FÜR M ITARBEITER G RUPPEN - INTERVENTION AUF B EREICHSEBENE Seite 9 Unser Konzept Florian Schoof

10 Ziele Einfachen Zugang für Beratung ermöglichen Besondere Zielgruppen (Männer, Arbeiter) erreichen Belastungen früh erkennen Maßnahmen schnell einleiten Chronifizierung der Erkrankung vermeiden Arbeitsunfähigkeit verhindern oder verkürzen Kosten für den Betrieb und die BKK senken Best-Practise: Psychosomatische Sprechstunde Florian SchoofSeite 10

11 Struktur 1 Sprechstundentag / Woche in den betriebsärztlichen Räumen Dauer: 2 x 50 min Angebot: Diagnostik und Beratung Kurzzeitpsychotherapie für bkk-versicherte Beschäftigte Kurzzeitpsychotherapie in der Ambulanz der Uniklinik Dauer: bis zu 10 x 50 min Angebot: Stabilisierung, Überbrückung von Wartezeit auf Therapieplatz, Kurzzeitintervention an der Grenze von Prävention zu Therapie In besonders schwierigen Fällen schnelle Aufnahme in der Uniklinik – Tagesklinik oder stationär (Krisenintervention) Florian SchoofSeite 11 Best-Practise: Psychosomatische Sprechstunde

12 Zahlen, Daten, Fakten: 58 Mitarbeiter/-innen haben die Sprechstunde bisher in Anspruch genommen 78% männlich, 22% weiblich Alter von 30 bis über 60 Jahre 49% Angestellte und leitende Angestellte, 51% Produktion 58% im Schichtbetrieb und 42% ohne Schichtarbeit 64% Hauptschule, 16% Realschule, 7% Fachhochschulreife und 14% Abitur Ursachen für Belastungssituation: 17% Arbeitsplatzkonflikt als Hauptursache, 55% Arbeitsplatzkonflikt Mitursache, 14% kein Arbeitsplatzkonflikt, 14% Arbeitsplatz stabilisierend Florian SchoofSeite 12 Best-Practise: Psychosomatische Sprechstunde

13 Florian SchoofSeite 13 Best-Practise: Psychosomatische Sprechstunde

14 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Florian SchoofSeite 14


Herunterladen ppt "Kompetenz hat ein Gesicht – PräventionsArbeit der BKKn im Unternehmen Wieland BKK: Psychisch stabil im Leben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen