Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leonardo da Vinci CrediCare Abschlussworkshop 1. Oktober 2013 in Bremen Dagmar Koch-Zadi ibs e.V. 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leonardo da Vinci CrediCare Abschlussworkshop 1. Oktober 2013 in Bremen Dagmar Koch-Zadi ibs e.V. 1."—  Präsentation transkript:

1 Leonardo da Vinci CrediCare Abschlussworkshop 1. Oktober 2013 in Bremen Dagmar Koch-Zadi ibs e.V. 1

2 Bilateraler Vergleich Pflegeausbildungen 2 Geriatric Nursing DEUTSCHLAND Practical Nursing FINNLAND Nursing (Diploma) ESTLAND

3 LandQualifikationDauerAnzahl Module Credit points DeutschlandAltenpflege/ Geriatric nursing 3 Jahre14(170) EstlandNursing (Diploma)3,5 Jahre10210 FinnlandPractical Nursing3 Jahre6 (15)120 3

4 Bilateraler Vergleich Modul 1.1 Modul 1.2 GERIATRIC NURSING Deutschland Modul Modul PRACTICAL NURSING Finnland NURSING (DIPLOMA) Estland Modul 1 Modul 2 4

5 Leitfragen für bilateralen Vergleich Wie hoch ist die Übereinstimmung der Pflegeausbildungen in DE, EE, FI? Welche Module aus DE haben eine hohe Übereinstimmung mit Modulen der Vergleichsausbildung (EE und FI)? Gibt es signifikante Übereinstimmungen bzw. Diskrepanzen? Welche Konsequenzen hat dies für die Anrechnung/Anerkennung beruflicher Qualifikationen? 5

6 Procedere 1.Festlegung der Gewichtung für jedes learning outcome (LOC) in den deutschen Modulen 2.Zuordnung der deutschen Vergleichsmodule zu den LOC der Partnerqualifikation (EE/FI) 3.Selektion der nicht relevanten Module bzw. LOC der Partnerqualifikation (EE/FI) 4.Gewichtung der LOC der Module der Partnerqualifikation (EE/FI) zu den Vergleichsmodulen (DE) 5.Interpretation der Ergebnisse aus deutscher Perspektive 6

7 Ergebnisse im Überblick (Perspektive Module DE in Modulen/LOC FI) Module Deutschland EstlandFinnland Hohe Übereinstimmung (70 bis 100%) 3 Module 100%) 4 Module 81 bis 97% 12 Module 100% 3 Module 78 bis 91 % Niedrige Übereinstimmung ( 50%) 1 Modul 40% 1 Module 0% (Paediatric nursing) -- 7

8 Resultate Deutschland – Finnland Hohe Übereinstimmung der Ausbildungen 1.Zwölf Module (von 15) aus FI haben eine 100%-Übereinstimmung mit den 14 deutschen Modulen. 2.Drei Module aus FI haben eine hohe Übereinstimmung mit deutschen Modulen (78%, 91%, 92%). 8

9 Perspektive Deutschland (14 Module) auf Finnland (15 Module) 12 Module 100% 2 Module 91% 1 Modul 78% 9

10 Perspektive Finnland (15 Module) auf Deutschland (14 Module) 2 Module 100% 6 Module 90 bis 95% 6 Module 65 bis 85% 10

11 Bilaterale Perspektive DE - FI Module mit hoher Übereinstimmung Deutsche Module M 1.1M 1.3M 1.4M 1.5M 4.1M 4.4 Deutsch- land 100% Finnland94%90% 92%90%95% 11

12 b Bilaterale Perspektive DE - FI Module mit signifikanten Abweichungen in der Gewichtung ( 50) Deutsche Module M 1.2M 2.3M 3.2M 4.3 Deutschland47,5%48%23%12,5% Finnland100% 82,5%67% 12

13 Fazit bilateraler Vergleich DE - FI Hohe Äquivalenz des Kernmoduls der Ausbildung M 1.3 Alte Menschen personen- und situationsbezogen pflegen (720 Stunden Theorie und ca Praxis) 13

14 DEUTSCHLAND Modul 1.3 Alte Menschen personen- und situationsbezogen pflegen 100% Übereinstimmung MODULE FINNLAND 14 M % M % M % M % M % M % M % M Part 1 36% M % M Part 2 49% M % M %

15 Fazit bilateraler Vergleich DE - FI Hohe Äquivalenz des berufsrelevanten Moduls M 4.4 Die eigene Gesundheit erhalten und fördern 15

16 Fazit bilateraler Vergleich DE - FI 100 % Übereinstimmung in weiteren vier relevanten Modulen M 1.1 Theoretische Grundlagen in das altenpflegerische Handeln einbeziehen M 1.4 Anleiten, beraten und Gespräche führen M 1.5 Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken M 3.1 Institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen 16

17 Fazit bilateraler Vergleich DE - FI Nicht abgedeckte LOC in 2 Modulen M 3.2 An qualitätssichernden Maßnahmen mitwirken (23,24%): LOC in 4 Modulen mit 2,86 bis 8,42%. M 4.3 Mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen umgehen: LOC in 1 Modul mit 12,5 %. 17

18 Schwierigkeiten im bilateralen Vergleich 1.Bildungssystem/Qualifikation – Unterschiede Umfang der Module Schneidung der Module (DE: Lernfeldkonzept) LOC – Anzahl und Formulierung 2. Verfahren Semi-Expertenstatus Sprachliche Verständigungsprobleme Keine bilaterale Abstimmung zum Abgleich der Ergebnisse 18

19 Ergebnis 1.Das Niveau der Ausbildungen in DE und FI ist weitgehend identisch (siehe Ergebnis MLI: DE= 5,4; FI= 5,8). 2.Die LOC der Module haben eine hohe Abdeckung (15 Module 78 bis 100%). 3.Auffällige Lücken bei den LOC gibt es in 2 Modulen (M 3.2 und M 4.3) 4.Die Validität und Reliabilität der Ergebnisse ist noch nicht gesichert (siehe Procedere, Verfahren und Instrumente im Projekt). 19


Herunterladen ppt "Leonardo da Vinci CrediCare Abschlussworkshop 1. Oktober 2013 in Bremen Dagmar Koch-Zadi ibs e.V. 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen