Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR."—  Präsentation transkript:

1 Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR

2 Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films Semesterplan Einführungssitzung Filmwissenschaftliches Handwerkszeug (2 Sitzungen) Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse (4 Sitzungen) Block 2: Anwendungsbeispiele (5 Sitzungen) Abschlusssitzung Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR

3 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse Was ist Diskursanalyse? (Grundbegriffe und Zusammenhänge) Die Verfasstheit des Wissens (Archäologie des Wissens, 1969) Sprach-Regelungen und Macht-Strukturen (Die Ordnung des Diskurses, 1971 Dispositive der Macht, 1978) Rezeption und Weiterentwicklung der Diskursanalyse (Historische Diskursanalyse, Interdiskursanalyse, Heterotopologie, etc.) Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

4 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse P AUL M ICHEL F OUCAULT ( *1926, Poitiers – 1984, Paris) 1946–1951 Studium der Philosophie und Psychologie an der École Normale Supérieure (Paris) 1955–1959 Lektor an französischen Kulturinstituten in Schweden, Polen und Deutschland 1960–1966 Professor für Psychologie und Philosophie in Clermont-Ferrand 1966–1968 Professor für Philosophie an der Universität Tunis (Tunesien) 1968–1970 Professor für Philosophie an der Universität Paris VIII (Vincennes) 1970–1984 Professor für Geschichte der Denksysteme am Collège de France Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

5 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse M ICHEL F OUCAULT : W ICHTIGSTE P UBLIKATIONEN – DIE ARCHÄOLOGISCHE P HASE 1954Maladie mentale et personnalité (dt. Psychologie und Geisteskrankheit, 1968) 1961Folie et déraison. Histoire de la folie à lâge classique (dt. Wahnsinn und Gesellschaft. Eine Geschichte des Wahns im Zeitalter der Vernunft, 1973) 1966Naissance de la clinique. Une archéologie du regard médical (dt. Die Geburt der Klinik. Eine Archäologie des ärztlichen Blicks, 1973) 1966Les mots et les choses. Une archéologie des sciences humaines (dt. Die Ordnung der Dinge. Eine Archäologie der Humanwissenschaften, 1971) 1969Larchéologie du savoir (dt. Archäologie des Wissens, 1973)* Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

6 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse M ICHEL F OUCAULT : W ICHTIGSTE P UBLIKATIONEN – DIE GENEALOGISCHE P HASE 1971Lordre du discours (dt. Die Ordnung des Diskurses, 1974)* 1976Surveiller et punir (dt. Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses, 1976) 1976La volonté de savoir. Histoire de la sexualité 1 (dt. Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit 1, 1977) 1984Lusage des plaisirs. Histoire de la sexualité 2 (dt. Der Gebrauch der Lüste. Sexualität und Wahrheit 2, 1986) 1984Le souci de soi. Histoire de la sexualité 3 (dt. Die Sorge um sich. Sexualität und Wahrheit 3, 1986) Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

7 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse M ICHEL F OUCAULT : W ICHTIGSTE P UBLIKATIONEN – POSTHUM 1999Les anormaux (dt. Die Anormalen, 2003) – Vorlesung von 1974/ Sécurité, territoire et population (dt. Geschichte der Gouvernementalität I: Sichehreit, Territorium, Bevölkerung, 2004) – Vorlesung von 1977/ Naissance de la biopolitique (dt. Geschichte der Gouvernementalität II: Die Geburt der Biopolitik, 2004) – Vorlesung von 1978/ Le gouvernement de soi et des autres (dt. Die Regierung des Selbst und der anderen, 2009) – Vorlesung von 1982/ Le courage de la vérité (dt. Der Mut zur Wahrheit, 2010) – Vorlesung von 1983/84 Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

8 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse L ITERATUR Michel Foucault: Die Archäologie des Wissens (1969), Frankfurt am Main: Suhrkamp 1981 u. ö. (stw 356). Michel Foucault: Die Ordnung des Diskurses (1971), Frankfurt am Main: Fischer 1991 u. ö. (Fischer TB 10083). Michel Foucault: Dispositive der Macht (1978), Berlin: Merve (Internationaler Merve- Diskurs 77). Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

9 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse S EKUNDÄRLITERATUR (A USWAHL ) Patrick Baum/Stefan Höltgen (Hrsg.): Lexikon der Postmoderne. Von Abjekt bis Zizek, Bochum: Projekt (Lexikon der Post-Theorien mit zahlreichen kurzen Artikeln zu Foucault - erscheint voraussichtlich im April) Achim Geisenhanslüke: Gegendiskurse. Literatur und Diskursanalyse bei Michel Foucault, Heidelberg: Synchron (Überblicksdarstellung der germanistischen Rezeption) Clemens Kammler/Rolf Parr/Ulrich Johannes Schneider (Hrsg.): Foucault-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung, Stuttgart/Weimar: Metzler (Umfangreiche und vielseitige Gesamtdarstellung) Christian Pundt: Medien und Diskurs, Bielefeld: Transcript (Diskursanalytische Studie zur Fernsehwissenschaft mit ausführlichem Theorieteil) Michael Ruoff: Foucault-Lexikon, München: Fink (UTB) (Überblicksdarstellung mit genauer Textstellenangabe) Wara Wende/Lars Koch (Hrsg.): Filmanalyse als Kulturanalyse – Zur Konstruktion von Normalität und Abweichung im deutschen Spielfilm, Bielefeld: Transcript (Sammelband mit an Foucault orientierten Filmanalysen - erscheint voraussichtlich im Mai) Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

10 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse Was ist Diskursanalyse? Diskurs Analyse von Diskursen [Phase der Textlektüre: Die dispensorische Erziehungstheorie] Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

11 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse Was ist Diskursanalyse? Ein Taifun ist(a) eine Naturkatastrophe (b) eine Strafe Gottes (c) eine Konsequenz des anthropogenen Klimawandels (d) ein kosmischer Zufall (e)... Eventuelle Schärfe ist naturbedingt. (Warnung auf einer Packung Pfefferoni) aus kontrolliert biologischem Anbau Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

12 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse Was ist Diskursanalyse? Diskurs = Ansammlung von Aussagen, die ein bestimmtes Feld anstecken (z. B. eine bestimmte Form von Wissen) Diskursanalyse = Analyse dieser Aussagen und ihrer Bedingungen Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

13 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse Was ist Diskursanalyse? 1. Beispiel: Wahnsinn und Gesellschaft (1961) Wie definiert eine Gesellschaft den Wahnsinn und sich selbst, d. h. das Normale, das Nicht- Wahnsinnige? 3 Phasen: Bis zum 17. Jahrhundert Ausschluss/Ausgrenzung Wahnsinn als das Andere, die Unvernunft und Gegenvernunft Ab dem 17. Jahrhundert Internierung/Einsperrung Wahnsinn als Anormalität (die gebessert werden kann) Ab dem 18. Jahrhundert Beobachtung/Pathologisierung Wahnsinn als Geisteskrankheit Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

14 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse Was ist Diskursanalyse? 2. Beispiel: Die Geburt der Klinik (1963) Wie entstehen und verändern sich die Gegenstände und Konzepte der Medizin? Wie entsteht ärztliches Wissen? Reorganisation der Klinik Veränderung des ärztlichen Wissens, des Blicks auf Krankheit und Gesundheit Klinik als Ort der Beobachtung medizinische Forschung (Anatomie, Pathologie etc.) Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

15 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse Was ist Diskursanalyse? 3. Beispiel: Die Ordnung der Dinge (1966) Wie entstehen und verändern sich die wissenschaftliche Gegenstände und Konzepte? Nach welchen Regeln entstehen wissenschaftliche Modelle und Methoden? Untersuchungsgegenstand: die Humanwissenschaften, d. h. Biologie, Ökonomie, Linguistik Epistemische Brüche Die episteme (gr. Wissen) der Renaissance; Kosmos von Ähnlichkeiten Die episteme der Klassik (17. Jahrhundert): das Tableau, die Systematik Die episteme der Moderne (ab 18. Jahrhundert): Orientierung am Menschen – Interpretation und Formalisierung Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films

16 Block 1: Michel Foucaults Diskursanalyse Was ist Diskursanalyse? Methodische Zusammenfassung/Korrektur: Archäologie des Wissens (1969) Wie entsteht das, was wir Wissen nennen? Untersuchungsbereiche: Formation der Gegenstände Formation der Begriffe Formation der Äußerungsmodalitäten Formation der Strategien Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films


Herunterladen ppt "Mit Foucault im Kino Diskursanalyse des Films Institut für Germanistik, SS 2010, Patrick Baum, StR."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen