Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GRUNDLAGEN ERKUNDEN UND BERECHNEN EINER WASSERENTNAHMESTELLE ( WEST ) DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN BEACHTEN DURCHFLUßMENGEN BEI STRAHLROHRE BEACHTEN.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GRUNDLAGEN ERKUNDEN UND BERECHNEN EINER WASSERENTNAHMESTELLE ( WEST ) DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN BEACHTEN DURCHFLUßMENGEN BEI STRAHLROHRE BEACHTEN."—  Präsentation transkript:

1

2 GRUNDLAGEN ERKUNDEN UND BERECHNEN EINER WASSERENTNAHMESTELLE ( WEST ) DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN BEACHTEN DURCHFLUßMENGEN BEI STRAHLROHRE BEACHTEN ERSTELLEN EINES WASSERVERSORGUNGSPLAN

3 ERKUNDEN WEST Pumpe so nahe wie möglich zum Wasser Pumpe waagrecht hinstellen Saugkopf mind. 15 cm unter Wasser Wenn notwendig Wasser aufstauen Saugeingang der Pumpe soll der höchste Punkt sein

4 BERECHNUNG VOM STEHENDEN GEWÄSSER Formel = l x b x mt = Q 1,5m5m 20m Q= l x b x mt = 20 x 15 x1,5 = 150m³

5 BERECHNUNG VOM STEHENDEN GEWÄSSER LängeBreiteMittlere TiefeWasser- menge 150m80m3m 7000m3000m50m 20m17m1m 67m45m1,5m 19m7m0,75m 102m27m2,2m 63m51m95cm 3m2,9m100cm

6 BERECHNUNG VOM STEHENDEN GEWÄSSER LängeBreiteMittlere TiefeWasser- menge 150m80m3m36 000m³ 7000m3000m50m m³ 20m17m1m340m³ 67m45m1,5m4522,5m³ 19m7m0,75m99,75m³ 102m27m2,2m6058,8m³ 63m51m95cm3052,35m³ 3m2,9m100cm8,7m³

7 BERECHNUNG VOM FLIEßENDEM GEWÄSSER Formel Q = b x t x v Wichtig! In Dezimeter rechnen v 1m/sec 20cm 1m 10dm x 2dm x 10dm = 200l/sec 200l/sec x 60 sec = l/min = dm³/min 12m³/min

8 BERECHNUNG VOM FLIEßENDEM GEWÄSSER BreiteTiefeFließgeschw.Wassermenge 40cm35cm1m/sec 1m20cm1m/sec 1,22m50cm0,5m 3m40cm3m/sec 20m3m2m/sec 70cm17cm1m/sec 19cm5cm0,5m/sec 30cm1dm1,2m/sec

9 BERECHNUNG VOM FLIEßENDEM GEWÄSSER BreiteTiefeFließgeschw.Wassermenge 40cm35cm1m/sec140 l/sec = 8,4 m³/min 1m20cm1m/sec200 l/sec = 12 m³/min 1,22m50cm0,5m305 l/sec = 18,3 m³/min 3m40cm3m/sec3600 l/sec = 216 m³/min 20m3m2m/sec l/sec = m³/min 70cm17cm1m/sec119 l/sec = 7,14 m³/min 19cm5cm0,5m/sec4,75 l/sec = 0,285 m³/min 30cm1dm1,2m/sec36 l/sec = 2,16 m³/min

10 DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN Formel: R = R R + R S oder Druckverlust (R) = Reibungsverlust (R R ) + Steigungsverlust (R S ) Reibungsverlust ist abhängig von: Beschaffenheit der Schläuche Schlauchdurchmesser Fördermenge

11 DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN Steigungsverlust: wird durch die Schwerkraft hervorgerufen und tritt nur bei steigenden Schlauchleitungen auf. Gelände steigt um 10 m 1 bar Verlust Gelände fällt um 10 m 1 bar Gewinn

12 DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN Bestimmen des Reibungsverlustes Druckverlust je 20m B-Druckschlauch: 200l/min0,02bar 400l/min0,05bar 600l/min0,10bar 800l/min0,20bar 1000l/min0,30bar 1200l/min0,50bar

13 DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN Bestimmen des Reibungsverlustes Druckverlust je 100m B-Druckschlauch: 200l/min0,10bar 400l/min0,25bar 600l/min0,50bar 800l/min1,00bar 1000l/min1,50bar 1200l/min2,50bar

14 DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN Durchflußmengen: H-Pistolenstrahlrohr 7 mm 100 l/min bei 20bar H-Pistolenstrahlrohr 7 mm 200 l/min bei 40bar C-Strahlrohr 9mm 100 l/min bei 4 bar

15 DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN Durchflußmengen: C-Strahlrohr 12mm 200 l/min bei 5 bar B-Strahlrohr 16mm 400 l/min bei 6 bar B-Strahlrohr 22 mm 800 l/min bei 7 bar

16 DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN Durchflußmengen: Schaumrohr Größe 2 – 200 l/min bei 5 bar Schaumrohr Größe 4 – 400 l/min bei 5 bar Schaumrohr Größe 8 – 800 l/min bei 5 bar

17 WASSERVERSORGUNGSPLAN Erstellen eines Geländeprofils –Entfernungsermittlung mittels: B-Schlauch Arbeitsleine Maßband Karte

18 WASSERVERSORGUNGSPLAN Erstellen eines Geländeprofils –Feststellen des Höhenunterschiedes: Uhr mit Höhenmesser Tacho mit Höhenmesser Höhenwinkelmesser Staffelstäbesatz

19 WASSERVERSORGUNGSPLAN R = R R +R S 7 + 2,5 = 9,5bar R + ED (…….) = 9,5 + 5 = 14,5bar = 2TS TeilstreckeLängeHöheR RSRS ,5 700m25m72,5

20 WASSERVERSORGUNGSPLAN AUFBAU 1.Metereinteilung (Waagrecht 100m,Senkrecht 10m Abstände) 2.Teilstrecken einzeichnen 3.Pumpenstandorte bestimmen 4.Legende

21 WASSERVERSORGUNGSPLAN Pumpenstandort bestimmen AD TS 10barED TS 1,5bar 85m Senkrecht850m Waagrecht (1bar R R ) 85m Senkrecht1700m (0,5bar R R ) 85m Senkrecht566m (1,5bar R R ) 85m Senkrecht340m (2,5bar R R )

22 WASSERVERSORGUNGSPLAN LEGENDE Bezeichnung des Objektes/Geländeteiles Entfernung Höhenunterschied Anzahl der TS

23 WASSERVERSORGUNGSPLAN LEGENDE Anzahl B-Schläuche Anzahl Reserve B ED …….. Rückseite vom Plan Teilstreckentabelle

24 WASSERVERSORGUNG Maier ENTFERNUNG700m HÖHENUNTERSCHIED25m TS2 B-SCHLÄUCHE35 Res. B-SCHLÄUCHE7 EINGANGSDRUCK9,6bar


Herunterladen ppt "GRUNDLAGEN ERKUNDEN UND BERECHNEN EINER WASSERENTNAHMESTELLE ( WEST ) DRUCKVERLUSTE IN SCHLAUCHLEITUNGEN BEACHTEN DURCHFLUßMENGEN BEI STRAHLROHRE BEACHTEN."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen