Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universitätsklinikum Jena, Institut für Virologie und Antivirale Therapie Direktor: Prof. Dr. P. Wutzler, Leiter-Diagnostik: Prof. Dr. A. Sauerbrei Sekretariat:Tel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universitätsklinikum Jena, Institut für Virologie und Antivirale Therapie Direktor: Prof. Dr. P. Wutzler, Leiter-Diagnostik: Prof. Dr. A. Sauerbrei Sekretariat:Tel."—  Präsentation transkript:

1 Universitätsklinikum Jena, Institut für Virologie und Antivirale Therapie Direktor: Prof. Dr. P. Wutzler, Leiter-Diagnostik: Prof. Dr. A. Sauerbrei Sekretariat:Tel ,Fax Postfach, Jena; Laborzentrum:Tel /525, Fax Lieferadresse Diagnostik: Erlanger Allee 101, Jena Molek. Virusdiagnostik Virol. Labor Serol.Labor / Fax Behandlungsart (bitte ankreuzen) Vollstationär Nachstationär  Teilstationär Ambulant  Vorstationär Amb.Op.  Abrechnungsart Kassenpatient Gutachten  Selbstzahler F+Lehre  Berufsgen. Dritte  Personal  WahlleistungPrivat-Liquid.  Klinikum Jena: Bitte Patienten-Barcode-Etikett oder Eintrag Andere Einsender: Bitte Patienten-Daten eintragen _________________________________________________ Name Vorname _________________________________________________ Geburtsdatum M W _________________________________________________ Wohnanschrift des Patienten _________________________________________________ Klinik/Station/Ambulanz Klinische Diagnose/Symptome/Verdacht __________________________________________________ vor/nach KMT (Tage/Wochen) _______________________ Begleitschein für virologische und virusserologische Untersuchungen Untersuchungsmaterial: Tag Monat Jahr Rachenabstrich Nasenabstrich Sputum Bronchialsekret BAL Stuhl/Rektalabstrich Augenabstrich Augenpunktat Bläscheninhalt Urethralabstrich Vaginalabstrich Urin Liquor Knochenmark Fruchtwasser Biopsiematerial Natives Gewebe EDTA-Blut Serum/Blut Nabelschnurblut Sonstiges Untersuchungsspektrum Herpes simplex-Virus Typ 1 (HSV-1) Herpes simplex-Virus Typ 2 (HSV-2) qual. in Liquor, Bläscheninhalt Varicella-Zoster-Virus (VZV) qual. in Liquor,Bläscheninh.,Fruchtwasser Zytomegalievirus (CMV) in Urin,EDTA-Blut,Bronch.sekret u.a. Epstein-Barr-Virus (EBV) qual. in Gewebe, Sputum, Liquor u.a. Epstein-Barr-Virus (EBV) quant. in EDTA-Blut Hum.Herpesvirus-6 (HHV-6) qual. in EDTA-Blut, BAL, Liquor Hum.Herpesvirus-8 (HHV-8) qual. in Hautbioptat Parvovirus B19 qual. in EDTA-Blut, Bioptat und Fruchtwasser Polyomaviren (BKV in Urin, Plasma; JCV in Liquor) qual. Adenoviren, Subgenera A-F EDTA-Blut in Augenabstr., Stuhl, BAL, Urin Enteroviren qual. im Liquor, Bioptat Stuhl Influenzavirus A, B, C qual. in Rachenabstrich, Gewebe Norovirus qual. im Stuhl Virusantigennachweis CMV (pp65) in EDTA-Blut Respiratory Syncytial Virus (RSV) in Abstr.d. Respirationstraktes Influenzavirus A, B in Abstr.d. Respirationstraktes Rotaviren im Stuhl Adenoviren im Stuhl Virusserologie Adenoviren Coxsackieviren FSME (IgM, IgG) HSV-1/2 (IgM, IgG) HSV-1 (IgG) HSV-2 (IgG) VZV (IgM, IgA, IgG) CMV (IgM, IgG) EBV (heterophile AK, Anti-VCA-IgG/IgM/IgA, Anti-EA-IgG/IgM/IgA, Anti-EBNA) HHV-6 (IgM, IgG) Influenzaviren A, B LCM Masern (IgM, IgG) Mumps (IgM, IgG) Parainfluenzaviren Parvovirus B19 (IgM, IgG) Poliomyelitisviren 1-3 Röteln (IgM, IgG) RSV (IgM, IgG Nukleinsäurenachweis (PCR) Virusanzüchtung Nachweis von Polio-, Coxsackie-, ECHO-, Influenza-, Parainfluenza-, Mumps-, Masern-, Adenoviren, HSV, VZV, CMV Einsendung von Abstrichmaterial in Viruserhaltungsmedium (wird nach telef.Rücksprache bereitgestellt) oder Nativmaterial (1g Stuhl, 5ml Urin, 1-2ml Liquor, 1g Gewebe) Phänotypische Resistenz HSV Phänotypische Resistenz VZV Datum:______________ Unterschrift anford. Arzt:_____________________ Tel./Fax:________________ Datum der Entnahme: Eingangsdatum: Tag Monat Jahr Labor-Nr.


Herunterladen ppt "Universitätsklinikum Jena, Institut für Virologie und Antivirale Therapie Direktor: Prof. Dr. P. Wutzler, Leiter-Diagnostik: Prof. Dr. A. Sauerbrei Sekretariat:Tel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen