Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BISE Zusammenarbeit für die SOZIALWIRTSCHAFT Joanna Wardzińska April 2007 Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BISE Zusammenarbeit für die SOZIALWIRTSCHAFT Joanna Wardzińska April 2007 Berlin."—  Präsentation transkript:

1

2 BISE Zusammenarbeit für die SOZIALWIRTSCHAFT Joanna Wardzińska April 2007 Berlin

3 BISE in Zahlen Aktienkapital 82 Mio. PLN Wichtigste Aktionäre: –Crédit Coopératif 46,66 % –ARP (Industrial Development Agency) 23,96 % Zahl der Mitarbeiter 791 Zahl der Filialen 50

4 Mission der BISE Mission der BISE ist es die Finanz- und Beratungdienstleistungen von hochen Qualität zur Verfügung zu stellen, die das Unternehmertum und lokale Initiativen unterstützen und den Wohlstand der Kunden fördern.

5 Die Geschichte der BISE 1990 Gründung der Bank auf Anregung des Ministeriums für Arbeit und Soziales und Crédit Coopératif Bank ohne Filialen Kreditkultur

6 Kunden der BISE Strategische Zielgruppen: KMU KMU lokale Selbstverwaltung Subjekte lokale Selbstverwaltung Subjekte housing condominiums housing condominiums Nichtregierungorganisationen Nichtregierungorganisationen individuelle Kunden individuelle Kunden

7 Unsere Erfahrung lokale Selbstverwaltung Subjekte – 13 Jahre Erfahrung, ca.1300 Projekte wurden von BISE finanziert Housing condominiums– 5000 Kunden, der Spitzenreiter im Thermomodernisation Kredite (BGK) Gesudnheitsvorsorge Subjekte – Finanzierung in Höhe von ca. 14 Mio., 50 Kunden NGO – ca.650 Kunden, spezielles Angebot für Equal-Projekte Sozialwirtschaft –SKES, FEBEA, CoopEST,

8 Soziales Engagement Prof. Witold Kula Preis (seit 1994) Gemeindewettbewerb mit FWW (Stiftung für Landfö rderung) Galerie BISE Lokale und soziale Ereignisse (Kacper – Kind auf dem Weg) NGO Büro in Brüssel Praktika für den Behinderten Affinity Karte Integracja

9 Sozialwirtschaftbereich - Pläne der BISE Ziele: Der Spitzenreiter im Sektor zu werden Stabile Einkommensquelle für die Bank zu sichern Der Startpunkt für Eroberung der neuen Kundengruppen Tätigkeiten: Marktpotenzial Analysen Vorbereitung der breiten Produktpalete PR/Marketing Tätigkeiten Kundenbeziehungsmanagement Interne Fortbildung der Mitarbeiter

10 Kapitalinvestitionen der BISE S.A. Kapitalgruppe BISE BISE Atechnet Leasing 93,03% der Stimmen 95,52% des Kapitals 100,00% TISE BISE Nieruchomości DARRTUWCOOPEST 6,71%7,10%0,02% Gesellschaften der lokalen Entwicklung und Sozialwirtschaft BIKGPWCeTO 0,33%0,02%0,64% Infrastrukturgesell- schaften

11 BISE-Partner im Bereich Sozialwirtschaft TUW FEBEA COOPEST DARR TISE FISE

12 Aktuelle Projekte SKES (Permanent Conference on Social Economy) – der Gründer In Search for Polish Social Economy Model –EQUAL-Projekt – Partner NGO Büro in Brüssel - Partner COOPEST– Anteilseigner und Operator für Polen Entwicklung der solidary financing with FEBEA Entwicklung der Produkten für die NGO Subjekten Partner in Projekten der FWW (Stiftung für Landförderung) und Autokreacja Stiftung Partnerschaft mit der Wirtschaftsuniversität in Krakau – Zusammenarbeit an dem polnischen Kompetenzzentrum

13 SKES (Permanent Conference on Social Economy) Plattform für Dialog und neue Ideen im Sektor Wurde in Oktober 2004 während des II Sozialwirtschaftkonferenz in Krakau gegründet Mitglieder: BISE, ZLSP, FISE, SKOK (Sparkasse), TUW (Gegenseitige Versicherung Institute), Genossenschaftsbanken, FIP, FdP Tätigkeiten: –NPR – der Vorschlag die Sozialwirtschaft als Werkzeug zu nutzen –Teilnahme an IV OFIP (Forum des Nichtregierungsinitiativen) (2005) Zukunftspläne

14 S – In search for the Polish Model of Social Economy Partner: FISE, BISE, MSAP, KLON, IRSS, FRSO, FIP, UNDP, SPLOT, MPS Zeitrahmen: Sept – März 2008 Aufgaben der BISE: Bearbeitung der Finanzierungsmodelle der Sozialwirtschaft und Lösungsvorschläge; Führung des Laboratoriums, Sektoruntersuchungen und Schaffen der Expertengruppe

15 FEBEA – also...? das Verein gegründet in 2001 Sitz in Brüssel 21 Mitglieder aus allen Teilen Europas gemeinsame Finanzinstrumente Ziel: Gründung der europäischen ethischen Bank

16 Mitglieder Belgien Crédal Hefboom Dänmark Mekur, Genossenschaftbank Frankreich Groupe Crédit Coopératif Caisse Solidaire du Nord Pas-de- Calais Femu Qui (Corsica) La Nef SIDI Spanien Caixa Pollença, (Sparkasse) Fundacio Un Sol Mon BBK Solidarioa Fundazioa Fiare Deutschland Bank für Sozialwirtschaft Norwegien Cultura Sparebank Polen BISE Slovakei Vernus Co-OP Die Schweiz Fonds International de Garantie Banque Alternative Swiss Schweden Ekobanken Großbritannien Charity Bank Italien Cassa Centrale Casse Rurali Trentino – BCC Nord Est SPA Banca Popolare Etica Consortium ETIMOS

17 FEBEA Werkzeuge Garantie Solidaire Choix Solidaire – offener Investitionsfond SEFEA – Investitionsgesellschaft

18 Aufgaben der COOP-EST in Polen: Einfluss auf die Entwicklung der polnischen Sozialwirtschaft: Entwicklung und Förderung des Genossenschaftlichen Sektors (Genossenschaftsbanken als Banken der Genossenschaften) Entwicklung der gegenseitigen Institutionen Schaffen der Bedingungen für das Nutzen der EU-Finanzierung durch Nichtregirungs- und anderen Sozialwirtschaftlicheorganisationen. Ergänzung den schon bestehenden Institutionen und Methoden der Finanzierung vom sozialwirtschaftlichen Sektor: Finanzinstitutionen (Genossenschaftbanken, Sparkassen, gegenseitige Versicherungsinstitute) Normale Finanzinstitutionen (kommerzielle Banken, Fonds) Öffentliche Institutionen und Mittel (Strukturfonds und andere)

19 Produkte die den Bedürfnissen der NGOs entsprechen Die Bank als Institution, die die an den Sektor angepasste Produkte anbietet: Das Angebot für die NGOs die EU-Projekte gewinnen (Konto, Bürgschaften/Garantien, overdraft facilities) Modifizierung der NGO-Pakete Die Bank als Partner bei der Führung der gemeinsamen Projekte, z.B.: Projekt – Suche nach Modelllösungen für den Sektor (EQUAL S) Projekt – Unterstützung für die jungen Unternehmer (Program Youth Business Poland) Teilnahme an OFIP (Forum des Nichtregierungsinitiativen) (Sponsor, Ko- Organisator, Verkäufer) Andere – SKES (Permanent Conference on Social Economy), Engagement der BISE-Mitarbeiter in die Zusammenarbeit mit NGOs

20 Warum ist BISE in Sozialwirtschaft tätig? Charakter und Mission der Bank (Bank von Jacek Kuroń) BISE Aktionäre (Credit Cooperatif und ESFIN)

21 Warum sind Sie in der Sozialwirtschaft tätig? Wie könnte unsere Zusammenarbeit aussehen?


Herunterladen ppt "BISE Zusammenarbeit für die SOZIALWIRTSCHAFT Joanna Wardzińska April 2007 Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen