Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Christa Hülpüsch, Ev. KiTa Arche BNE und der Umgang mit dem Thema SCHÖPFUNG in der KiTa Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Christa Hülpüsch, Ev. KiTa Arche BNE und der Umgang mit dem Thema SCHÖPFUNG in der KiTa Bildung für nachhaltige Entwicklung."—  Präsentation transkript:

1 Christa Hülpüsch, Ev. KiTa Arche BNE und der Umgang mit dem Thema SCHÖPFUNG in der KiTa Bildung für nachhaltige Entwicklung

2 Konzeptionelle Überlegungen der KiTa Auszug aus der pädagogischen Konzeption aus Ev. KiTa ARCHE - II. Pädagogische Zielsetzungen Mit Kindern in der Schöpfung leben 1. Religionspädagogische Grundhaltung 2. Umwelterziehung

3 Mit Kindern in der Schöpfung leben Religionspädagogische Grundhaltung 1.Gott nimmt mich so an wie ich bin Atmosphäre der Geborgenheit und des Willkommenseins als Zeugnis in der Einladung zur Gemeinschaft und zum Glauben an eine liebenden Gott.

4 Mit Kindern in der Schöpfung leben Religionspädagogische Grundhaltung 2. Gott gibt mir Kraft und Mut Die Kinder sollen Gott als denjenigen kennenlernen, der ihnen Mut gibt, wenn sie sich ängstigen oder traurig sind.

5 Mit Kindern in der Schöpfung leben Religionspädagogische Grundhaltung 3. Danke, Gott, dass ich da bin Kinder erleben freudig und bewundernd ihre Umwelt, Gottes Schöpfung. Wir Menschen als ein Teil der Schöpfung können uns daran erfreuen und sind dankbar.

6 Mit Kindern in der Schöpfung leben Religionspädagogische Grundhaltung 4.1. Gott stellt mich in eine Gemeinschaft Im Leben sozialer Verhaltensweisen wird die Beziehung zu Gott grundgelegt, der in seiner Liebe zu allen Menschen unbedingt nachahmenswert ist und zum Mitlieben einlädt.

7 Mit Kindern in der Schöpfung leben Religionspädagogische Grundhaltung 4.2. Gott stellt mich in eine Gemeinschaft Der Erziehung zum alltäglichen Aufeinander- Achten, zum Helfen und Teilen sowie zu einem kooperativen Zusammenleben von deutschen Familien und Familien mit Migrationshintergrund erfährt große Beachtung und Bedeutung.

8 Mit Kindern in der Schöpfung leben II. Pädagogische Zielsetzungen 1. Mit Kindern in der Schöpfung leben b) Umwelterziehung

9 Mit Kindern in der Schöpfung leben Umwelterziehung (Auszüge) Vielfalt der Schöpfung kennenlernen: Ganzheitliche Erkundung des Umfeldes der KiTa: Mit Kindern auf Entdeckungsreise: -Was wächst und blüht auf unserer Wiese? -Was wächst an unseren Sträuchern und Bäumen?

10 Mit Kindern in der Schöpfung leben Umwelterziehung -Was wächst in unserem/n Garten -Was wächst in unseren Tischbeeten? -Wie kommt es dort hinein? Wir säen, pflanzen, ernten und genießen. -Welche Tiere in unserem Garten? Was sind das für Tiere? Wovon leben sie? Benötigen sie unseren Schutz?

11 Mit Kindern in der Schöpfung leben Nutzgarten der KiTa: Obstbäume Gartenbeete Kräuterspirale Feuerstelle, z.B. fürs Stockbrot backen Erträge des Gartens werden für u.a. für die Mittagsverpflegung der Kinder genutzt

12 Mit Kindern in der Schöpfung leben Warum wächst Gras auf dem Dach der KiTa? Warum ist das Wasser in unseren Toiletten manchmal braun gefärbt? Wir erforschen den Kreislauf des Regenwassers unserer KiTa vom Grasdach über die Regenwassernutzungsanlage, die Toilettenspülung bis hin zur Kläranlage.

13 Mit Kindern in der Schöpfung leben Wir gestalten in Gemeinschafsarbeit eine Kieswasserstelle auf dem Außengelände Wir arbeiten in Hanglage mit Kies- und Sandbetten und legen Gräben zum weiteren Verlauf und Versickern des Wassers an:

14 Mit Kindern in der Schöpfung leben Was bietet uns die Natur im Lebensumfeld der KiTa Regelmäßige Ausflüge in den nahe gelegenen Wald und zu Bachverläufen Entdeckungsreisen mit und ohne Förster Gemeinschaftliches Pflanzen von Bäumen Andachten mit der Pfarrerin im Wald

15 Mit Kindern in der Schöpfung leben -Wir erfreuen uns in und an der Natur -Wir danken Gott für die Vielfalt -Wir danken Gott für die Früchte der Natur -Wir danken Gott für unsere Gemein- schaft

16 Mit Kindern in der Schöpfung leben Neben all den spannenden Fragen in und um die KiTa gibt es immer aktuelle Alltagsthemen, welche auch die Kinder beschäftigen: Bspl.: Eltern und Erzieher ärgern sich wiederholt über ständig steigende Energiekosten an der Tankstelle. Diese aufzugreifen und mit den Kindern zu erarbeiten unterstützt ihre natürliche Neugierde und fördert ihre Motivation an Themen dran zu bleiben. Energie! U.a. ein spannender Themenbereich von immer währender Aktualität und Vielfalt für unsere Kinder.

17 Mit Kindern in der Schöpfung leben Wichtig! Die Haltung des Erziehers, sein Bild vom Kind sowie sein Gottesbild. -Erzieher muss authentisch sein -Fragen und Themen der Kinder aufgreifen -Alltagsbezug berücksichtigen -Mit Kindern in Dialog treten -Kinder an Entscheidungen beteiligen -Lern- und Bildungsprozesse für die Kinder sichtbar machen, mit Kindern dokumentieren

18 Mit Kindern in der Schöpfung leben Verantwortlicher Umgang mit und in der Natur Das Kennenlernen von Kreisläufen der Natur Wie kann ich meine Umwelt achten und schützen? -Beides zentrale Themen für die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und der religiösen Dimension: In und mit der Schöpfung leben.

19 Mit Kindern in der Schöpfung leben Lebensaufgabe: Sich selbst als Teil der Schöpfung begreifen, in einem intakten sich selbst regulierenden System, welches durch verantwortungsvolles Handeln vor irreperablen Schäden geschützt werden kann.

20 BNE und päd. Zielsetzung der KiTa Vergleich mit dem Beschluss der UN-Weltkonferenz / Rio de Janeiro 1992 (3von4) -Gerechtere Lebensweise für alle Menschen -Erhalt und Sicherstellung natürlicher Lebensgrundlagen -Ethische Prinzipien: Menschenwürde und Menschenrechte -Beschluss sowie Konzeption der KiTa schließen sich nicht aus. Im Gegenteil, sie sind in ihren Aufforderungen sehr identisch. Beide schenken Vertrauen und erwarten Verantwortung eines jeden Einzelnen in Gegenwart und Zukunft.

21 Geschenk der Schöpfungsgeschichte Was bedeutet dem Menschen der Glaube an Gott? Ausgehend davon, dass Gott die Welt erschaffen hat, schenkt der Glaube den Menschen Hoffnung, Mut und Zuversicht und den Glauben an ein Leben nach dem Tod.

22 Geschenk der Schöpfungsgeschichte In der Arbeit mit Kindern ist dies tragend: Insbesondere in krisenhaften Situationen in Familie oder im Allgemeinen. So z.B. die Katastrophe von diesem Wochenende, ausgelöst durch einen Amokläufer in einer Grundschule in den USA. Dies wird ein Thema vieler Kinder in den kommenden Tagen sein. Hier kann der Glaube an Gott für viele hilfreich sein und Unterstützung durch Gebete und Gespräche in der Gemeinschaft gewähren.

23 Mit Kindern in der Schöpfung leben Zum Abschluss ein Zitat des deutschen Physikers und Nobelpreisträgers Werner Heisenberg ( ) Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.

24 Bildung für nachhaltige Entwicklung -Mit Kindern in der Schöpfung leben- Im Rahmen der Leuchtpolfortbildung sind viele neue und interessante Erkenntnisse für unsere KiTa hinzugekommen. Die dazugehörigen und vielseitigen Materialien von Leuchtpol steigern die Freude am Experimentieren und Forschen der Kinder nicht unerheblich. Mein persönlicher und herzlicher Dank gilt den beiden Referentinnen Annett Rath und Tina Beutel.

25 Bildung für nachhaltige Entwicklung -Mit Kindern in der Schöpfung leben- Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dezember 2012


Herunterladen ppt "Christa Hülpüsch, Ev. KiTa Arche BNE und der Umgang mit dem Thema SCHÖPFUNG in der KiTa Bildung für nachhaltige Entwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen